Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Erfahrungsbericht: gentoo-Installation auf Acer Aspire 5
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
ManfredB
Guru
Guru


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 333

PostPosted: Wed Sep 04, 2019 11:01 am    Post subject: Erfahrungsbericht: gentoo-Installation auf Acer Aspire 5 Reply with quote

Hallo zusammen,

mein Thread über binpkgs wird offensichtlich von vielen Usern gelesen.

Hier nun ein Bericht über die Installation von gentoo-stable per binpkgs auf Acer Aspire 5 Notebook.

Wie bin ich vorgegangen?

Zuerst eine Partition freimachen, das mache ich von ArchLinux aus.

Dann spiele ich eine stage3-*.tar.xz hinüber, wechsle auf die gemountete Partition und entpacke stage3 dort.

Und nun der Grund, warum ich das von ArchLinux aus mache:

Nächster Schritt ist die Erstellung einer fstab für gentoo
genfstab -Lp /mnt > /mnt/etc/fstab
zur Kontrolle, ob alles geklappt hat:
cat /mnt/etc/fstab.

Einige weitere Dinge erledige ich noch:
/etc/resolv.conf rüberkopieren
/etc/wpa_supplicant.conf rüberkopieren

Das waren die Punkte von ArchLinux aus.

Nach umount /mnt
reboot und Start einer bestehenden gentoo-Installation (auch stable).
Hier mounte ich die genannte Partition nach /mnt/gentoo und gehe
Schritt für Schritt nach der Anleitung im WIKI vor.

Sobald ich mich in der chroot-Umgebung befinde,
folgen
emerge-webrsync
und
emerge --sync --quiet

Nach Auswahl des Profils (17.1 Nummer 23 plasma-desktop)
folgt ja das erste größere Update des Systems.
Hier liegen unter /var/cache/binpkgs
alle aus einer auf meinem PC erstellten Pakete vor.

Der Zeile wird also nur ein -k hinzugefügt, dann beginnt das Update mit über 200 Paketen (binär).

Kernel und genkernel installiere ich normal ohne -k, auch später grub:2, zu dem die zwischenzeitlichen
Programme.
Nach Beendigung der Basis-Installation boote ich die Neuinstallation.

Und nun werden alle noch zu installierenden Pakete im binär-Zustand bereitgestellt.
Dieser Vorgang ist für das Notebook ohne große Belastung.

Und was ich dazu als Fazit sagen/schreiben kann:
Alles hat gut geklappt, diesen Text schreibe ich vom Desktop gentoo-stable per binpkgs erstellt.

Damit habe ich endlich einen guten Weg gefunden, gentoo auf dem Notebook zu installieren
und nicht eine auf dem Computer erstellte Version über eine USB-Platte aufs Notebook zu kopieren.

Ich kann diesen Vorgang deswegen für Nutzer von Notebooks sehr empfehlen.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Guru
Guru


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 333

PostPosted: Thu Sep 05, 2019 8:06 am    Post subject: Reply with quote

Heute kommt der nächste Schritt.

Am PC installiere ich gentoo-amd64 - update in der chroot-Umgebung läuft gerade:
378 Pakete - Profil 17.1 plasma-desktop

Wenn das System ferig installiert ist, werde ich am Notebook die binpkgs einsetzen.

Gelingt das, werde ich mich wieder hier melden.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Guru
Guru


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 333

PostPosted: Fri Sep 06, 2019 7:19 am    Post subject: Reply with quote

Erfolg!

Die Installation mit binpkgs (gentoo-amd64) hat geklappt.

Ich bin begeistert, wie schnell und sicher das funktioniert hat.

Allerdings habe ich heute früh aus Sicherheitsgründen noch einmal
emerge -avuDN world (also ohne -k) durchgeführt.

72 Pakete wurden teils neu, teils als Update installiert.
Da ich mich auf tty1 befand, also nicht auf dem Desktop,
war das für das Notebook kein Problem.

Danach habe ich mich problemlos einloggen können.

Nun habe ich also 2 gentoo-Installationen auf dem Notebook selbst erstellt:
amd64
stable.

Die Entwickler der auf Gentoo basierenden Distributionen wie
Sabayon
Calculate
Redcore
haben es ja hinbekommen, Installer einzubauen und damit
leichter installierbare Distributionen gebaut.

Dieser letzte Schritt fehlt in meinen Versuchen noch,
aber ich bin mir nicht sicher, ob ich das noch schaffe.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Guru
Guru


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 333

PostPosted: Thu Sep 19, 2019 8:03 am    Post subject: Reply with quote

Wieder ein neuer Test:

Auf einer von mir hin und wieder genutzten USB-Festplatte habe ich gestern
gentoo-stable installiert.

Grund: ich wollte testen, ob ich diese Installation dann auf das Notebook kopieren und dann auch nutzen kann.

Dabei habe ich eine andere Einstellung in der /etc/portage/make.conf vorgenommen:
Die für das Notebook erforderlichen Einstellungen habe ich hier genutzt,
zB Grafikkarte nicht nvidia, sondern intel

Diese Installation hat eine Weile gedauert, denn ich habe es ohne binpkgs installiert.
Allerdings sind bei dieser Installation binpkgs gebaut worden.

Als das alles fertig war, habe ich zuerst die binpkgs und distfiles in ein anderes Verzeichnis auf dem Notebook verschoben, um den Umfang des Systems zu reduzieren.

Die Kopie auf eine vorbereitete Partition auf dem Notebook hat auch etwas Zeit gebraucht.

Als das fertig war, habe ich das System in eine Chroot-Umgebung versetzt (ein USB-Stick mit der gentoo-Installations-iso hat mir dabei geholfen), dann nur
grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg
ausgeführt, dann den Inhalt der grub.cfg in den Haupt-Bootloader von ArchLinux übertragen.

Und jetzt war ich sehr gespannt, wie das System reagiert.
Der Bootvorgang war vollkommen problemlos.

Zuerst habe ich verschiedene Programme in /runlevels/boot und default per rc-update vernetzt.
Dann einen User gebildet, die /etc/group vervollständigt, xdm in sddm verwandelt,
dann rc-update add xdm default ausgeführt.

reboot

Ich gelange zum Login, gebe das Passwort ein und lande ohne Probleme auf dem plasma-desktop.

Alle folgenden Einrichtungen waren einfach durchzuführen.

Ich war erstaunt und erfreut, daß alles geklappt hat, sogar WLAN war vorhanden.

So habe ich das Notebook von den umfangreichen emerge-Prozessen bei einer normalen Installation geschützt.

Also ist der Weg vom PC (mit eingeschränkten Einstellungen - bezogen auf das Notebook) zum Notebook gelungen, es gab keine Stolpersteine, der Weg war einfach und erfolgreich.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum