Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
BitTorrent ohne Portweiterleitung
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
SarahS93
Guru
Guru


Joined: 21 Nov 2013
Posts: 468

PostPosted: Sat Dec 27, 2014 5:56 pm    Post subject: BitTorrent ohne Portweiterleitung Reply with quote

Hallo,

wie ist es möglich bittorrent ohne Portweiterleitung effektiv zu nutzen.
Wir haben eine menge Internetleitungskapazitäten über und wollen diese benutzen um damit in unseren augen sinnvolle (und legale Dinge) zu verteilen.
Gibt es einen BittorrentClient der dafür gut geeignet ist?
Back to top
View user's profile Send private message
Klaus Meier
Advocate
Advocate


Joined: 18 Apr 2005
Posts: 2903
Location: Bozen

PostPosted: Sun Dec 28, 2014 9:08 am    Post subject: Reply with quote

Und wo genau ist jetzt das Problem mit der Portfreigabe? Das kann man doch in jedem Router einstellen. Ansonsten ist das unabhängig vom Client. Es gibt keinen, der optimal ohne Portfreigabe funktioniert. So wie ich es bislang gesehen habe, funktioniert zumindest der Download problemlos ohne Portfreigabe.

Im Normalfall aktiviert man im Router upnp und die Sache funktioniert ohne weiteres Zutun.
Back to top
View user's profile Send private message
Keruskerfuerst
Advocate
Advocate


Joined: 01 Feb 2006
Posts: 2288
Location: near Augsburg, Germany

PostPosted: Sun Dec 28, 2014 10:37 am    Post subject: Reply with quote

Welche GUI wird benutzt?

z.B.: KDE: Ktorrent
Back to top
View user's profile Send private message
SarahS93
Guru
Guru


Joined: 21 Nov 2013
Posts: 468

PostPosted: Sun Dec 28, 2014 10:06 pm    Post subject: Reply with quote

Wir benutzen XFCE mit Vuze. Wir wissen wie das einrichten einer Portweiterleitung funktioniert. Wollen es aber nicht benutzen.
Mit TCP und UDP Portweiterleitung erzielen wir eine 99%tige Leitungsauslastung.
Ohne diese beiden Portweiterleitungen sind es zwischen % bis 10% des Maximal möglichen im Uploadbereich.
Warum können wir (als Seeder) nicht den Leuten die gewünschten Dateien zusenden, warum müssen die über unsere offenen Ports auf uns zugreifen?
Back to top
View user's profile Send private message
py-ro
Veteran
Veteran


Joined: 24 Sep 2002
Posts: 1733
Location: St. Wendel

PostPosted: Sun Dec 28, 2014 10:25 pm    Post subject: Reply with quote

Weil nur, wenn beide Seiten direkt miteinander kommunizieren können die Daten direkt ausgetauscht werden können. Dafür muss jedoch mindestens eine Seite offene Ports haben, dann ginge TCP UDP nur mit auf beiden Seiten offenen Ports. Ansonsten läuft die Verbindung ggf. über den Tracker, was dann eben keine P2P Verbindung mehr ist, das ist aber Naturgemäß lahm und der Tracker wird das nur im Notfall tun. TCP wird auch nicht sehr häufig genutzt/angeboten.
Back to top
View user's profile Send private message
trismo
n00b
n00b


Joined: 26 May 2012
Posts: 49

PostPosted: Mon Dec 29, 2014 4:54 pm    Post subject: Reply with quote

ports geschlossen = kein Seeder
ports offen = ein Seeder
:wink:
was du wahrscheinlich wirklich willst ist ein Upload/Download Limit zu setzen am router QOS/etc oder
am Vuze Client. Als Client empfehle ich deluge

EDIT : tip
Torrent ist ein "HDD Killer" ^^ den DISK cache so hoch wie möglich einstellen.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum