Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
gelöst: shred --iterations=7 -v /dev/sd*
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
henry
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 09 Aug 2002
Posts: 79

PostPosted: Sun Feb 01, 2015 11:49 am    Post subject: gelöst: shred --iterations=7 -v /dev/sd* Reply with quote

Hallo Freunde,

ich habe eine alte Platte mit shred --iterations=7 -v /dev/sdb gelöscht.

Nun wollte ich die Platte neu formatieren.
Die Platte erscheint auch als /dev/sdb.
Läßt sich jedoch nicht mit fdisk oder gparted ansprechen.

Habe ich die Platte nun zerschossen?
Oder kennt jemamd eine Lösung, wie ich die Platte
wieder aktivieren kann.

Danke für die Mühe.

73 Henry


Last edited by henry on Tue Feb 03, 2015 7:57 am; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
mrsteven
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jul 2003
Posts: 1938

PostPosted: Sun Feb 01, 2015 8:01 pm    Post subject: Reply with quote

Ich kann dich beruhigen, kaputt ist die Platte höchstwahrscheinlich nicht. Du könntest mal schauen, ob du irgendwas verdächtiges im Kernel-Log findest (dmesg), aber ich vermute alles ist in Ordnung.

Es kann sein, dass fdisk und gparted durch den Datensalat auf der Platte nun etwas verwirrt werden. Alternativ kannst du mal cfdisk ausprobieren, oder den MBR nullen:
Code:
dd if=/dev/zero of=/dev/sdb bs=512 count=1

Im Übrigen gilt die übliche Warnung an dieser Stelle: Achte darauf, dass du bei of=/dev/sdb auch tatsächlich die zu löschende Platte angibst! :wink:
_________________
Unix philosophy: "Do one thing and do it well."
systemd: "Do everything and do it wrong."
Back to top
View user's profile Send private message
henry
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 09 Aug 2002
Posts: 79

PostPosted: Mon Feb 02, 2015 8:54 am    Post subject: Reply with quote

Hallo mrsteven,

danke für die Antwort.

dmeg bringt:

[ 1178.857889] sd 6:0:0:0: [sdb] Write Protect is off
[ 1178.857891] sd 6:0:0:0: [sdb] Mode Sense: 00 38 00 00
[ 1178.858308] sd 6:0:0:0: [sdb] Asking for cache data failed
[ 1178.858309] sd 6:0:0:0: [sdb] Assuming drive cache: write through
[ 1178.867199] sdb: unknown partition table
[ 1178.868928] sd 6:0:0:0: [sdb] Attached SCSI disk
[ 9164.322604] sdb: unknown partition table

und

dd if=/dev/zero of=/dev/sdb bs=512 count=1
1+0 Datensätze ein
1+0 Datensätze aus
512 Bytes (512 B) kopiert, 0,000995988 s, 514 kB/s

cfdisk erkennt die Platte nicht.

Ich habe die Platte an einem USB-port angeschlossen.
Viellleicht liegt hier das Problem ?

73 Henry
Back to top
View user's profile Send private message
mrsteven
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jul 2003
Posts: 1938

PostPosted: Mon Feb 02, 2015 1:13 pm    Post subject: Reply with quote

Na ja, ansprechen kann der Kernel sie, das ist doch schon mal gut. Ich weiß jetzt auch nicht, was [c]fdisk da durcheinanderbringt, aber du könntest einfach mal die komplette Platte nullen (Selber Warnhinweis wie vorher):
Code:
dd if=/dev/zero of=/dev/sdb bs=4K

_________________
Unix philosophy: "Do one thing and do it well."
systemd: "Do everything and do it wrong."
Back to top
View user's profile Send private message
henry
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 09 Aug 2002
Posts: 79

PostPosted: Tue Feb 03, 2015 7:59 am    Post subject: Reply with quote

Hallo mrsteven,

dd if=/dev/zero of=/dev/sdb bs=4K

hat geholfen.
Habe die Platte mit geparted ansprechen können.

Danke und 73
Henry
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Advocate
Advocate


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 2273
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Tue Feb 03, 2015 4:52 pm    Post subject: Re: gelöst: shred --iterations=7 -v /dev/sd* Reply with quote

henry wrote:
ich habe eine alte Platte mit shred --iterations=7 -v /dev/sdb gelöscht.
8O Dauert das nicht ziemlich lange? Davon mal abgesehen, dass es sinnlos ist?
_________________
Important German:
  1. "Aha" - German reaction to pretend that you are really interested while giving no f*ck.
  2. "Tja" - German reaction to the apocalypse, nuclear war, an alien invasion or no bread in the house.
Back to top
View user's profile Send private message
henry
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 09 Aug 2002
Posts: 79

PostPosted: Thu Feb 05, 2015 8:46 am    Post subject: Reply with quote

Hallo Yamakuzure,

ja es dauert viel zu lange.
Ich war auch überrascht.
Habe zum erstenmal eine Festplatte zum Verkauf vorbereitet.

Fazit : einmal mit Nullen überschreiben reicht !
Danach neu formatiert. Alles gut.

man sammelt halt so seine Erfahrungen.

Da ich bei mir im Ort so ziemlich der einzige
Hardcore Linuxnutzer bin, nutze ich für meine
Probleme die Suchmaschinen.

Erst wenn nichts mehr geht ist das Forum dran.

73 Henry
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Advocate
Advocate


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 2273
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Thu Feb 05, 2015 12:08 pm    Post subject: Reply with quote

henry wrote:
Fazit : einmal mit Nullen überschreiben reicht !
Danach neu formatiert. Alles gut.
Naja, ich würde schon /dev/urandom nehmen. Aber ein Mal langt.
_________________
Important German:
  1. "Aha" - German reaction to pretend that you are really interested while giving no f*ck.
  2. "Tja" - German reaction to the apocalypse, nuclear war, an alien invasion or no bread in the house.
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2329
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Thu Feb 05, 2015 6:54 pm    Post subject: Reply with quote

Das ist absolut nicht nötig. Nullen reichen völlig. Aber das Gerücht, dass das nicht so wäre, hält sich hartnäckig …
Back to top
View user's profile Send private message
Klaus Meier
Advocate
Advocate


Joined: 18 Apr 2005
Posts: 2903
Location: Bozen

PostPosted: Fri Feb 06, 2015 8:01 am    Post subject: Reply with quote

Wenn man es einmal überschreibt, dann sollte es eigentlich egal sein, ob das jetzt Nullen oder Zufallszahlen sind.

Ob das nun ein Gerücht ist, dass kann ich nicht beurteilen, ich habe es noch nie überprüft. Aber angeblich kann man mit entsprechendem Aufwand Daten rekonstruieren, wenn sie nur einfach überschrieben sind. Für eine private Platte, die man privat verkauft, total egal, aber wenn es sich um hochsensible Daten handelt, würde ich das schon berücksichtigen. Hintergrund dabei ist, dass die Magnetpartikel auf der Scheibe noch etwas Restmagnetismus von den letzten Daten behalten. Die Strafverfolgungsbehörden behaupten jedenfalls, sie könnten es. Ok, was man denen so glauben darf, ist eine andere Sache.

Für den Fall, dass es so sein sollte, sollte man die Platte mehrfach überschreiben, und dabei einmal mit Nullen, einmal mit FF und einmal mit Zufallszahlen. Dadurch sollte der Restmagnetismus ausgetrieben sein.
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Advocate
Advocate


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 2273
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Fri Feb 06, 2015 11:11 am    Post subject: Reply with quote

Klaus Meier wrote:
Wenn man es einmal überschreibt, dann sollte es eigentlich egal sein, ob das jetzt Nullen oder Zufallszahlen sind.
Der zeitliche Unterschied zwischen /dev/zero oder /dev/urandom als quelle bei der Verwendung von dd dürfte +/- 0 sein.
Klaus Meier wrote:
Hintergrund dabei ist, dass die Magnetpartikel auf der Scheibe noch etwas Restmagnetismus von den letzten Daten behalten.
Was vollkommen Wurst ist, da du auch damit nur eine 50% chance pro Byte hast es korrekt wiederherzustellen. Selbst Textdateien, die dann von einem Menschen gesichtet werden, dürften kaum noch einen Sinn ergeben.
Klaus Meier wrote:
Für den Fall, dass es so sein sollte, sollte man die Platte mehrfach überschreiben, und dabei einmal mit Nullen, einmal mit FF und einmal mit Zufallszahlen. Dadurch sollte der Restmagnetismus ausgetrieben sein.
Ja, zur Befriedigung der persönlichen Paranoia ist das durchaus angebracht. ;-)

Und aus dem Artikel, den ich oben verlinkt habe:
Data-Wiping-Myth-Put-to-Rest wrote:
(...) Phil Bridge, managing director of well-known data recovery company Kroll Ontrack UK, has explained that they cannot recover data after a single zero fill (low-level format). (...)
...wobei man natürlich auch annehmen kann, dass Herr Bridge diese Behauptung aufgestellt hat, um die Preise für die Dienstleistungen seiner Firma in die Höhe zu treiben... (Stichwort: Paranoia. *tehe*)
_________________
Important German:
  1. "Aha" - German reaction to pretend that you are really interested while giving no f*ck.
  2. "Tja" - German reaction to the apocalypse, nuclear war, an alien invasion or no bread in the house.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum