Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
[S] dyn ip anbieter gesucht, der auch fremde domains zulässt
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Treborius
Guru
Guru


Joined: 18 Oct 2005
Posts: 582
Location: Berlin

PostPosted: Sat Dec 26, 2015 1:04 am    Post subject: [S] dyn ip anbieter gesucht, der auch fremde domains zulässt Reply with quote

Hallo,

ich wollte mich nun nicht bei diversen anbietern anmelden, nur um zu schauen ob sie können was ich brauche ...

Also :
kennt jemand einen dynamic-ip service, der auch das update von "fremden" domains zulässt?

also nix wie xxxxx.dyndns.org, etc?

Nebenbei : wäre es vielleicht mit "bind" möglich, ganz auf einen externen anbieter zu verzichten?

Danke im Vorraus für eure Antworten!
Treb
_________________
Systems running gentoo :
Desktop, Laptop, ZOTAC AD-10 media-center, odroid-xu4 server / wLan-router


Last edited by Treborius on Wed Dec 30, 2015 8:56 am; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
misterjack
Veteran
Veteran


Joined: 03 Oct 2004
Posts: 1603
Location: Germany -> Saxony -> Leipzig

PostPosted: Sat Dec 26, 2015 1:44 am    Post subject: Reply with quote

Zu 1.: Dafür gibts doch CNAME :)

Zur 2.: hab da mal was für dich ergooglet: https://www.thesysadmin.net/eigenen-dyndns-server-betreiben/
_________________
„Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.“
Back to top
View user's profile Send private message
ChrisJumper
Advocate
Advocate


Joined: 12 Mar 2005
Posts: 2224
Location: Germany

PostPosted: Sat Dec 26, 2015 2:18 am    Post subject: Reply with quote

Darf ich kurz eine Zwischenfrage stellen?

Die von misterjack vorgeschlagene Variante, erlaubt es die auch sich von einem Dienst wie Dyn-DNS unabhängig zu machen oder benötigt man dafür generell in erster Linie einen Server der unter einer festen IP erreichbar ist?
Back to top
View user's profile Send private message
misterjack
Veteran
Veteran


Joined: 03 Oct 2004
Posts: 1603
Location: Germany -> Saxony -> Leipzig

PostPosted: Sat Dec 26, 2015 2:43 am    Post subject: Reply with quote

ChrisJumper wrote:
benötigt man dafür generell in erster Linie einen Server der unter einer festen IP erreichbar ist?

bei 2. variante jipp, davon ging ich jetzt stillschweigend aus, als Treborius von bind sprach. CNAMEs lassen sich ja bei jedem Anbieter setzen, die freikonfigurierbare Zonefiles anbieten.
_________________
„Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.“
Back to top
View user's profile Send private message
Treborius
Guru
Guru


Joined: 18 Oct 2005
Posts: 582
Location: Berlin

PostPosted: Wed Dec 30, 2015 8:58 am    Post subject: Reply with quote

hat sich erledigt, ich hätte mein anliegen wohl etwas präziser formulieren sollen...

ich hab nen internet-anschluss mit dynamischer ip, aber einen http-server dahinter.
Der anbieter, welcher meine domains verwaltet, biete eigentlich dyndns dazu an,
aber verletzt das protokoll, weshalb ddclient nicht richtig funktionierte.

Deshalb wollte ich nun zu einem anderen dyn-dns anbieter wechseln.

Ich habe aber nun das neusetzten der ip ohne ddclient mit cron umgesetzt.
_________________
Systems running gentoo :
Desktop, Laptop, ZOTAC AD-10 media-center, odroid-xu4 server / wLan-router
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 3254
Location: de

PostPosted: Tue Jan 05, 2016 10:23 am    Post subject: Reply with quote

dyndns.org ist meiner Meinung nach Mist.

Der Dienst klappte bei mir vor ein paar Jahren ganz gut. Nur dauerte es halt ein paar Stunden, bis man nach einem IP-Wechsel (Zwangstrennung, Reconnect) wieder von außen erreichbar war. Irgendwann war mein Rechner aber gar nicht mehr erreichbar. Der Dyndns-Seite konnte man dann entnehmen, dass man sich ab jetzt (damals) alle paar Tage auf der Webseite einloggen muss. Ansonsten löschen die halt einfach mal die Rechner raus. Alternativ kann man mit einer kleinen Jahresgebühr diese Schikane umgehen.

Ich bin dann zu TwoDNS gewechselt. Das funktioniert zuverlässig ohne Macken. Und zusätzlich sind die Rechner auch schon nach kurzer Zeit nach einem IP-Wechsel wieder erreichbar.
Back to top
View user's profile Send private message
bell
Guru
Guru


Joined: 27 Nov 2007
Posts: 482

PostPosted: Tue Jan 05, 2016 3:08 pm    Post subject: Reply with quote

Ja, DynDNS(.org) war mal gut, der Name steht immer noch für die Idee. Wenn also jemand von dyn-dns redet ist nicht unbedingt dyndns.org gemeint ;)
Seit die mich "zwangen" alles umkonfigurieren zu müssen da meine "auserwählte" Domain "homelinux.org" plötzlich nur noch "Premium" war, habe ich ebenfalls gewechselt.
Mein neuer Favorit ist http://freedns.afraid.org. Die haben eine große Menge an Domains (teilweise auch viele private) wo man Sub-Domains anlegen kann.
Back to top
View user's profile Send private message
V10lator
Apprentice
Apprentice


Joined: 11 Jul 2004
Posts: 199

PostPosted: Fri Jan 08, 2016 6:34 am    Post subject: Reply with quote

bell wrote:
Mein neuer Favorit ist http://freedns.afraid.org. Die haben eine große Menge an Domains (teilweise auch viele private) wo man Sub-Domains anlegen kann.

Nicht nur das, man kann auch eigene (sub)domains schalten (also genau das was der OP wollte) ! Wie das geht? Bei der (sub)domain 4 NS Einträge setzen (NS1.AFRAID.ORG - NS4.AFRAID.ORG), dann bei afraid.org eben jene (sub)domain ganz normal unter Dynamic DNS eintragen.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum