Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
[gelöst] Kein Sound unter KDE4. Audio generell geht
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
BlackEye
l33t
l33t


Joined: 04 Dec 2002
Posts: 756
Location: Germany

PostPosted: Tue Nov 03, 2009 7:42 pm    Post subject: [gelöst] Kein Sound unter KDE4. Audio generell geht Reply with quote

Ich hab hier ein neues System aufgesetzt und habe damit irgendwie ein paar Probleme.
Mein KDE4 hat offensichtlich ein paar Problemchens mit meiner onboard Soundkarte:

hier ein lspci
Code:
00:14.2 Audio device: ATI Technologies Inc SBx00 Azalia (Intel HDA)
        Kernel driver in use: HDA Intel


Nach dem Start von KDE bekomme ich die Meldung, dass irgendein Audioausgabegerät nicht mehr existieren würde und ob ich es entfernen möchte. Gehe ich in die Audioeinstellungen von KDE, dann sehe ich, dass mein analoges Audio-Gerät ausgegraut dargestellt ist. Einzig das digitale Output erscheint noch als verfügbar (wird von mir aber nicht benutzt). Drücke ich dann den Button "Test", bleibt dieser bis zum Sankt-Nimmerleinstag eingedrückt und es passiert rein gar nichts. Also Audio, die über diese API von KDE geht, funktioniert damit nicht. Z.b. Amarok.
Benutze ich den smplayer bekomme ich ein normales Adiosignal. Wo zum Geier liegt denn jetzt wieder der Hase im Pfeffer :( ständig ist was anderes...

PS: Backend ist Xine


Last edited by BlackEye on Wed Nov 04, 2009 1:27 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
ScytheMan
l33t
l33t


Joined: 30 Nov 2005
Posts: 605

PostPosted: Tue Nov 03, 2009 10:01 pm    Post subject: Reply with quote

lag bei mir an der asound.conf

lokal oder global gesetzt?
Back to top
View user's profile Send private message
BlackEye
l33t
l33t


Joined: 04 Dec 2002
Posts: 756
Location: Germany

PostPosted: Tue Nov 03, 2009 10:17 pm    Post subject: Reply with quote

Ich hab mit dieser Datei noch nie etwas zu tun gehabt. Kann die auch gar nicht finden auf meinem Rechner hier
Back to top
View user's profile Send private message
ScytheMan
l33t
l33t


Joined: 30 Nov 2005
Posts: 605

PostPosted: Tue Nov 03, 2009 10:24 pm    Post subject: Reply with quote

liegt entweder unter /etc/asound.conf bzw. local unter ~/.asoundrc
Back to top
View user's profile Send private message
BlackEye
l33t
l33t


Joined: 04 Dec 2002
Posts: 756
Location: Germany

PostPosted: Tue Nov 03, 2009 10:45 pm    Post subject: Reply with quote

an keinen der beiden Orte liegt sie...

ich entferne gerade mal gstreamer aus dem System und aus den use-flags. Hab eben gelesen, dass das es da wohl zu Problemen kommen kann, wenn xine und gstreamer parallel installiert sind. Mal sehen. Morgen weiss ich dann mehr
Back to top
View user's profile Send private message
Polynomial-C
Developer
Developer


Joined: 01 Jun 2003
Posts: 1423
Location: germany

PostPosted: Wed Nov 04, 2009 5:17 am    Post subject: Reply with quote

Hi,

bin ja mal gespannt, ob das Entfernen von gstreamer dir hilft. Ich habe das gleiche Problem wie du, hatte allerdings auf dem betroffenen System noch nie gstreamer installiert.

Scheint auch nicht nur onboard Soundkarten zu betreffen, denn meine Karte steckt in einem PCI-Slot:
Code:
> lspci -nnk | grep -A3 audio
01:04.0 Multimedia audio controller [0401]: Creative Labs SB Audigy [1102:0004] (rev 04)
        Subsystem: Creative Labs SB Audigy2 Platinum [1102:1002]
        Kernel driver in use: EMU10K1_Audigy
        Kernel modules: snd-emu10k1

_________________
The manual said "Requires Windows10 or better" so I installed GNU/Linux...

my portage overlay

Need a stage1 tarball? (Unofficial builds)
Back to top
View user's profile Send private message
BlackEye
l33t
l33t


Joined: 04 Dec 2002
Posts: 756
Location: Germany

PostPosted: Wed Nov 04, 2009 9:04 am    Post subject: Reply with quote

Tchja, hat auch leider nichts gebracht.. selbes Thema wie zuvor
Beim starten von KDE meckert er, dass angeblich diverse Soundkarten entfernt wurden. Sie werden ausgegraut dargestellt und sind nicht anwählbar. Kein Sound :(
Back to top
View user's profile Send private message
AWO
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 24 May 2005
Posts: 144
Location: 52°32N / 11°58E

PostPosted: Wed Nov 04, 2009 10:00 am    Post subject: Reply with quote

... alsaconf hast du schon benutzt und auch die relevanten Kanäle unmuted? Ich habe nämlich auch diese Onboardkarte (nutze sie zwar nicht) und bei mir funktioniert sie.

Gruß André
Back to top
View user's profile Send private message
BlackEye
l33t
l33t


Joined: 04 Dec 2002
Posts: 756
Location: Germany

PostPosted: Wed Nov 04, 2009 10:06 am    Post subject: Reply with quote

wo bekomme ich denn Infos zu diesem "alsaconf" ? Dann würde ich es damit mal versuchen
Back to top
View user's profile Send private message
franzf
Advocate
Advocate


Joined: 29 Mar 2005
Posts: 4408

PostPosted: Wed Nov 04, 2009 10:09 am    Post subject: Reply with quote

BlackEye wrote:
wo bekomme ich denn Infos zu diesem "alsaconf" ? Dann würde ich es damit mal versuchen

Code:
$ qfile alsaconf
media-sound/alsa-utils (/usr/sbin/alsaconf)

$ alsaconf --help

$ man alsaconf
Back to top
View user's profile Send private message
BlackEye
l33t
l33t


Joined: 04 Dec 2002
Posts: 756
Location: Germany

PostPosted: Wed Nov 04, 2009 10:15 am    Post subject: Reply with quote

ah, okay.

Wenn ich das laufen lasse bekomme ich die Meldung:
Code:
No supported PnP or PCI card found


Dennoch funktionieren scheinbar Programme die direkt nach /dev/dep schreiben ganz gut. Ist mir zu hoch :)

Edit: Ich hab alsa übrigens nicht als modul im kernel. Ob das was damit zu tun hat??
Back to top
View user's profile Send private message
AmonAmarth
l33t
l33t


Joined: 03 Mar 2005
Posts: 727

PostPosted: Wed Nov 04, 2009 12:33 pm    Post subject: Reply with quote

BlackEye wrote:
ah, okay.

Wenn ich das laufen lasse bekomme ich die Meldung:
Code:
No supported PnP or PCI card found


Dennoch funktionieren scheinbar Programme die direkt nach /dev/dep schreiben ganz gut. Ist mir zu hoch :)

Edit: Ich hab alsa übrigens nicht als modul im kernel. Ob das was damit zu tun hat??

das alsaconf keine soundkarte findet, kann mit dem "nicht als modul im kernel" zusammenhängen. ähnliche erfahrungen hatte ich auch schonmal gemacht, deswegen habe ich meine soundkartentreiber immer als modul drin. du sagst ja das sound generell funktioniert. schau mal in die ausgabe von aplay -l und aplay -L wie die (virtuellen) audiogeräte bei dir heissen, vermutlich sollte "default" schon für effen stereo-output funktionieren. kannste mit
Code:
speaker-test -c 2 -t wav -D $GERÄT
überprüfen. wenn das alles funtioniert ist alsa schonmal richtig eingestellt. verwendest du pulseaudio in verbindung mit phonon? dein analoges audiogerät ist vermutlich ausgegraut, weil du deine soundkarte mit dem von dir beschriebenen dialog, deaktiviert hast. werf mal einen blick in ~/.kde4/share/config/phonondevicesrc ob da nicht irgendwo bei einer (eigentlich) richtigen und funktionierendem soundkartendevice "deleted=true" steht.
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Advocate
Advocate


Joined: 20 May 2004
Posts: 2032
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Wed Nov 04, 2009 12:47 pm    Post subject: Reply with quote

Wenn Kanäle gemutet sind, wird das sicherlich nicht dazu führen, daß die Soundkarten im Kde nicht sichtbar sind. Da vermute ich andere Gründe. Ich tippe hier mal ganz stark auf eine Kernel oder Modul Problem. Als erstes würde ich den Sound mal ohne laufendem X testen, mit einem Kommandozeilentool. Wenn es da nicht geht, hat es schon mal nichts mit KDE o. ä. zu tun.
_________________
Desktop AMD FX-4300 12GB RAM, Asus GF GTX 650. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000 + ganz viele Modellflugzeuge, ein Tandem, Rennrad und DFXL ;)
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi 1 + 2 + Zero W
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3627
Location: Germany

PostPosted: Wed Nov 04, 2009 1:07 pm    Post subject: Reply with quote

Jo, da kann ich Erdie`s Meinung/Rat nur zustimmen.., die Treiber würde ich auch als Modul bauen.
ist die Karte denn unter
Code:
cat /proc/asound/cards

gelistet? ,
ebenso deren Devices vorhanden?
Code:
aplay -l
(kleines L)
Back to top
View user's profile Send private message
BlackEye
l33t
l33t


Joined: 04 Dec 2002
Posts: 756
Location: Germany

PostPosted: Wed Nov 04, 2009 1:26 pm    Post subject: Reply with quote

AmonAmarth wrote:
werf mal einen blick in ~/.kde4/share/config/phonondevicesrc ob da nicht irgendwo bei einer (eigentlich) richtigen und funktionierendem soundkartendevice "deleted=true" steht.


ahhhh... das war der nötige Hinweis. Da steht recht viel Zeugs drin das total out of date war (hatte mein .kde4 Profil von einer vorherigen Installation übernommen), Ich hab die Datei mal gelöscht und KDE neu gestartet. Jetzt steht da was von "ALSA default" drin und nun funktioniert auch der Test und alle anderen Programme die über Phonon ihren Senf ausgeben.

Besten Dank!
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum