Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
X-FI wird nicht mehr anerkannt...
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page 1, 2  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Thu Jan 28, 2010 10:57 am    Post subject: X-FI wird nicht mehr anerkannt... Reply with quote

Hi,

habe heute meinen PC mal gereinigt und alles durchgeblasen etc.
Habe danach neugestartet und nun will meine Creative X-FI EXTREME MUSIC nicht mehr laufen:

Code:
Card Auto-init failed!!!
SB-XFi 0000:00:0b.0: PCI INT A disabled
ctxfi: Something wrong!!!
SB-XFi: probe of 0000:00:0b.0 failed with error -16
ALSA device list:
  No soundcards found.


Wird bei dmesg ausgegeben... Habe nichts verändert - Hatte ich noch nie, von jetzt auf gleich. Bios erkennt die Karte ganz normal, hat auch einen eigenen IRC und lspci zeigt sie ebenso an. Vorher wurde sie einwandfrei erkannt. Was bedeutet eventuell dieser Fehler -16 denn?

Danke für Hilfe vorab...

PS: Karte sitzt auch richtig im PCI bzw. schon alle SLOTS durchprobiert...

Chris
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Fri Jan 29, 2010 9:14 am    Post subject: Reply with quote

Noch nie jemand sowas gehabt?
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
Randy Andy
Veteran
Veteran


Joined: 19 Jun 2007
Posts: 1136
Location: /dev/koelsch

PostPosted: Fri Jan 29, 2010 7:12 pm    Post subject: Reply with quote

Hi Chris 2000

tja, bei ner Soundkarte die ihren eigen IRC hat wundert mich das nicht :) (IRQ)

Quote:
Wird bei dmesg ausgegeben... Habe nichts verändert - Hatte ich noch nie, von jetzt auf gleich. Bios erkennt die Karte ganz normal, hat auch einen eigenen IRC und lspci zeigt sie ebenso an. Vorher wurde sie einwandfrei erkannt. Was bedeutet eventuell dieser Fehler -16 denn?


Aber jetzt mal Spaß beiseite, und zurück zum Anfang. Wenn du nichts weiter gemacht hast, dann würde ich die Karte mal rausziehen, mit nem Fusselfreien Tuch über die Kontakte wischen, und wieder einsetzten. Hat bei mir ggf. auch mit anderen Karten /Speicherriegeln, falls dort mal Probleme auftreten.
Hab damit schon öfter Fehler gefixt, da Staub einer der häufigsten Gründe für Kontaktprobleme ist. Und bei dem Sturm den du da ggf. im Gehäuse verursacht hast, ist es zumindest mal nicht abwegig.

Gruß, Andy.
_________________
If you want to see a Distro done right, compile it yourself!
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 3254
Location: de

PostPosted: Fri Jan 29, 2010 8:46 pm    Post subject: Reply with quote

Steck die Karte mal in einen anderen Slot. Bei mir wurde die PCI-Wlan-Karte zwar erkannt (lscpi), als ich die mal umgesteckt hatte, allerdings wurde kein Device mehr angelegt. Löschen der persistent-net.rule brachte keinen Erfolg. Als ich mit meinem Latein am Ende war, hab ich die in einen anderen Slot gesteckt und schon funktionierte das Teil wieder problemlos.
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Sat Jan 30, 2010 9:13 am    Post subject: Reply with quote

Danke ihr beiden.

Also, habe gestern nochmal die Karte bei nem Freund in WIN ausprobiert... Einwandfrei...

Heute nochmal mit dem faserfreien Tuch drueber brachte aber auch keinen Unterschied.

Die Karte hatte ich schon in alle PCI-Slots gesteckt, was aber keinen Unterschied macht.

Und jaaa, meinte natuerlich IRQ nicht IRC :P

@musv
Wie gehts sowas eigendlich? Hatte auch mal eine WLAN Karte, die mir genau die gleichen Sorgen bereitet hat. In nem anderen Board, war es dann total egal... Wurde auch in lspci erkannt, aber konnte nicht up gebracht werden...

Wird naja, vorher war die Karte in einem Slot drunter, jetzt sind wlan und Soundkarte vertauscht... Aber selbst das umtauschen und ohne anderen Devices am PCI-Bus zu betreiben bringt keinen Unterschied...

Gruss Chris
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Sun Jan 31, 2010 12:42 am    Post subject: Reply with quote

Habe jetzt auf den .32-r3 gewechselt -> Gentoo-Sources und jetzt bekomme ich direkt ein "no soundcards found" beim initalisieren von Alsa und dann taucht irgendwo im Syslog (aber nicht mehr beim booten!?!)

Code:
SB-XFi 0000:00:0b.0: PCI INT A -> GSI 19 (level, low) -> IRQ 19
Card Auto-init failed!!!
SB-XFi 0000:00:0b.0: PCI INT A disabled
ctxfi: Something wrong!!!
SB-XFi: probe of 0000:00:0b.0 failed with error -16


auf... Wenn ich lspci -k mache bekomme ich folgendes:

Code:
00:0b.0 Audio device: Creative Labs SB X-Fi
   Subsystem: Creative Labs Device 0020
   Kernel modules: snd-ctxfi


Auf was könnte das hinweisen? Denke immer noch muss ja irgendwie ein IRQ Konflinkt sein oder so... Mensch aber einfach so aus dem Himmel von jetzt auf gleich??

Verzweifele noch - echt miess ohne Sound :?
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Mon Feb 01, 2010 12:12 am    Post subject: Reply with quote

Also:

In einem anderen PC unter gleichem Kernel klappt die Soundkarte - alles gleich also...

Also kann praktisch nur eine Kerneloption sein... Obwohl ich den gleichen Fehler auf dem Board habe mit einer Knoppix live CD... Aber das Board kann ja auch nicht beschaedigt sein, weil alle Slots problemlos mit anderen PCI-Karten funktionieren...

Jemand eine Idee?
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Fri Feb 05, 2010 6:57 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo,

mir ist eingefallen, dass ich KMS und die Radeon Treiber mit experimentellem 3D-Support (also kein fglrx) für meine HD3850 AGP installiert habe... Hatte danach auch kein Sound mehr gehört... Kann es sein, dass diese Kernelunterstützung (ist auch noch unter den Staging Treibern) sich beißt mit dem XFI-Treibern?

Ich wüsste zwar nicht was Sound mit Grafik zu tun hat... Aber bin verzweifelt...
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3629
Location: Germany

PostPosted: Fri Feb 05, 2010 7:40 pm    Post subject: Reply with quote

Chris2000 wrote:
[....] Obwohl ich den gleichen Fehler auf dem Board habe mit einer Knoppix live CD... Aber das Board kann ja auch nicht beschaedigt sein, weil alle Slots problemlos mit anderen PCI-Karten funktionieren...

Jemand eine Idee?
Hi Chris
Ist nur so ein Bauchgefühl..!
aber teste doch mal die Karten so wieder einzustecken wie es einst war als noch alles lief,
und dann ein BIOS Reset vornehmen.
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Fri Feb 05, 2010 9:12 pm    Post subject: Reply with quote

Hi Josef, danke für deine Idee.

Habe es jetzt nochmal gestest wie du sagtest -> Nichts...

Gleicher Fehler wie sonst auch... Was bedeutet das denn? Die PCI ID wird ja immer noch unterstützt...
Und Board auch nochmal ausgebaut, von wegen Kontakte und so verstaubt -> Nichts...

Kernel nochmal neu kompiliert -> Nichts...
Als Modul und später nachgeladen -> Wieder nichts...
Nur mal mit der XFI gestartet (ohne wlan etc.) -> auch nichts...

In anderem PC, mit gleichem Kernel -> Laeuft.
Alle erdenklichen Bios-Optionen ausprobiert -> Nichts...

Du Josef hast ja auch ein Abit Board oder? Vieleicht macht es die Mischung aus. Was wären denn im Bios Optionen, die eine Karteninitalisierung beeinträchtigen könnten? Was sagt denn überhaupt dieser Fehler aus? lspci erkennt ja genau wie das Bios alles problemlos an...

Gibts denn irgendwelche PCI-Bus Optionen im Kernel? Von wegen DMA-PCI-XXX was jetzt neu dazukahm seit .32 oder sonstwas?

Kann doch einfach nicht sein! Haenge hier herum und... echt... was soll das denn?? (sorry bin echt angefressen -.-)
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3629
Location: Germany

PostPosted: Sat Feb 06, 2010 12:25 am    Post subject: Reply with quote

Chris2000 wrote:
Du Josef hast ja auch ein Abit Board oder? Vieleicht macht es die Mischung aus. Was wären denn im Bios Optionen, die eine Karteninitalisierung beeinträchtigen könnten? Was sagt denn überhaupt dieser Fehler aus? lspci erkennt ja genau wie das Bios alles problemlos an...
Ja, ich nutze hier auch immer noch das gute alte Abit AN8 Ultra Board mit nVidia nforce4 (CK804 Chipsatz)
Und ja, bei diesem Bord mit aktuellsten BIOS kann es nach Hardware Wechsel schon mal nötig sein ein BIOS Reset vorzunehmen (so wird es auch im Handbuch empfohlen)

Aber warum deine XFI nach der Säuberungsaktion nun nicht mehr von alsa erkannt wird ist mir auch schleierhaft...
Hat dein Staubsauger da evtl. Jumper oder sonstige Kleinteile mit verschluckt....?

Versuch doch sonst auch noch mal mit einer möglichst aktuellen LiveCD die diese Karte normal unterstützt auf dem Problem Board zum laufen zu bringen (evtl. Ubuntu oder Knoppix)
Sprich, ich würde versuchen den "Fehler" weiter einzugrenzen, klappt es mit einer LiveCD korrekt dann kann man das Board wohl auszuschließen, klappt es damit auch nicht mehr, tja, dann könnte es wohl ein defekt am Board sein...
Auch gibt es in den Suchmaschinen kaum etwas zu "SB-XFi error 16" finden, ist schon Merkwürdig das ganze...

Gibt ein
Code:
# lspci -vv
zu der XFI evtl. einen Hinweis?
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Sat Feb 06, 2010 12:04 pm    Post subject: Reply with quote

lspci -vv sagt folgendes:

Quote:
00:00.0 Host bridge: VIA Technologies, Inc. K8T800Pro Host Bridge
Subsystem: ABIT Computer Corp. Device 1415
Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz+ UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort+ >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 8
Region 0: Memory at f0000000 (32-bit, prefetchable) [size=128M]
Capabilities: [80] AGP version 3.0
Status: RQ=32 Iso- ArqSz=0 Cal=2 SBA+ ITACoh- GART64- HTrans- 64bit- FW+ AGP3+ Rate=x4,x8
Command: RQ=1 ArqSz=0 Cal=0 SBA+ AGP+ GART64- 64bit- FW- Rate=x4
Capabilities: [50] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI- D1- D2- AuxCurrent=0mA PME(D0-,D1-,D2-,D3hot-,D3cold-)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
Capabilities: [60] HyperTransport: Slave or Primary Interface
Command: BaseUnitID=0 UnitCnt=3 MastHost- DefDir- DUL-
Link Control 0: CFlE- CST- CFE- <LkFail- Init+ EOC- TXO- <CRCErr=0 IsocEn- LSEn- ExtCTL- 64b-
Link Config 0: MLWI=16bit DwFcIn- MLWO=16bit DwFcOut- LWI=16bit DwFcInEn- LWO=16bit DwFcOutEn-
Link Control 1: CFlE- CST- CFE- <LkFail+ Init- EOC+ TXO+ <CRCErr=0 IsocEn- LSEn- ExtCTL- 64b-
Link Config 1: MLWI=8bit DwFcIn- MLWO=8bit DwFcOut- LWI=8bit DwFcInEn- LWO=8bit DwFcOutEn-
Revision ID: 1.02
Link Frequency 0: 1.0GHz
Link Error 0: <Prot- <Ovfl- <EOC- CTLTm-
Link Frequency Capability 0: 200MHz+ 300MHz- 400MHz+ 500MHz- 600MHz+ 800MHz+ 1.0GHz+ 1.2GHz- 1.4GHz- 1.6GHz- Vend-
Feature Capability: IsocFC- LDTSTOP+ CRCTM- ECTLT- 64bA- UIDRD-
Link Frequency 1: 200MHz
Link Error 1: <Prot- <Ovfl- <EOC- CTLTm-
Link Frequency Capability 1: 200MHz- 300MHz- 400MHz- 500MHz- 600MHz- 800MHz- 1.0GHz- 1.2GHz- 1.4GHz- 1.6GHz- Vend-
Error Handling: PFlE- OFlE- PFE- OFE- EOCFE- RFE- CRCFE- SERRFE- CF- RE- PNFE- ONFE- EOCNFE- RNFE- CRCNFE- SERRNFE-
Prefetchable memory behind bridge Upper: 00-00
Bus Number: 00
Capabilities: [58] HyperTransport: Interrupt Discovery and Configuration
Kernel driver in use: agpgart-amd64

00:00.1 Host bridge: VIA Technologies, Inc. K8T800Pro Host Bridge
Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap- 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 0

00:00.2 Host bridge: VIA Technologies, Inc. K8T800Pro Host Bridge
Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap- 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 0

00:00.3 Host bridge: VIA Technologies, Inc. K8T800Pro Host Bridge
Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap- 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 0

00:00.4 Host bridge: VIA Technologies, Inc. K8T800Pro Host Bridge
Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap- 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 0

00:00.7 Host bridge: VIA Technologies, Inc. K8T800Pro Host Bridge
Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap- 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 0

00:01.0 PCI bridge: VIA Technologies, Inc. VT8237 PCI bridge [K8T800/K8T890 South] (prog-if 00 [Normal decode])
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR+ FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz+ UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 0
Bus: primary=00, secondary=01, subordinate=01, sec-latency=0
I/O behind bridge: 0000c000-0000cfff
Memory behind bridge: f8a00000-f8afffff
Prefetchable memory behind bridge: e0000000-efffffff
Secondary status: 66MHz+ FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- <SERR- <PERR-
BridgeCtl: Parity- SERR+ NoISA- VGA+ MAbort- >Reset- FastB2B-
PriDiscTmr- SecDiscTmr- DiscTmrStat- DiscTmrSERREn-
Capabilities: [80] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI- D1+ D2- AuxCurrent=0mA PME(D0-,D1-,D2-,D3hot-,D3cold-)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-

00:0a.0 Audio device: Creative Labs SB X-Fi
Subsystem: Creative Labs Device 0020
Control: I/O+ Mem+ BusMaster- SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Interrupt: pin A routed to IRQ 18
Region 0: Memory at f8b10000 (32-bit, non-prefetchable) [size=16K]
Region 1: Memory at f8800000 (64-bit, non-prefetchable) [size=2M]
Region 3: Memory at f8000000 (64-bit, non-prefetchable) [size=8M]
Region 5: I/O ports at dc00 [size=32]
Capabilities: [40] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI+ D1+ D2+ AuxCurrent=0mA PME(D0-,D1-,D2-,D3hot-,D3cold-)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
Capabilities: [50] MSI: Enable- Count=1/1 Maskable- 64bit+
Address: 0000000000000000 Data: 0000

00:0b.0 Ethernet controller: Atheros Communications Inc. Atheros AR5001X+ Wireless Network Adapter (rev 01)
Subsystem: Atheros Communications Inc. TRENDnet TEW-443PI Wireless PCI Adapter
Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B+ ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 168 (2500ns min, 7000ns max), Cache Line Size: 64 bytes
Interrupt: pin A routed to IRQ 19
Region 0: Memory at f8b00000 (32-bit, non-prefetchable) [size=64K]
Capabilities: [44] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI- D1- D2- AuxCurrent=375mA PME(D0-,D1-,D2-,D3hot-,D3cold-)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=2 PME-
Kernel driver in use: ath5k

00:0f.0 RAID bus controller: VIA Technologies, Inc. VIA VT6420 SATA RAID Controller (rev 80)
Subsystem: ABIT Computer Corp. Device 1415
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B+ ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 32
Interrupt: pin B routed to IRQ 11
Region 0: I/O ports at e200 [size=8]
Region 1: I/O ports at d800 [size=4]
Region 2: I/O ports at d900 [size=8]
Region 3: I/O ports at da00 [size=4]
Region 4: I/O ports at db00 [size=16]
Region 5: I/O ports at d000 [size=256]
Capabilities: [c0] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI- D1- D2- AuxCurrent=0mA PME(D0-,D1-,D2-,D3hot-,D3cold-)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-

00:0f.1 IDE interface: VIA Technologies, Inc. VT82C586A/B/VT82C686/A/B/VT823x/A/C PIPC Bus Master IDE (rev 06) (prog-if 8a [Master SecP PriP])
Subsystem: ABIT Computer Corp. Device 1415
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B+ ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 32
Interrupt: pin A routed to IRQ 20
Region 0: [virtual] Memory at 000001f0 (32-bit, non-prefetchable) [size=8]
Region 1: [virtual] Memory at 000003f0 (type 3, non-prefetchable) [size=1]
Region 2: [virtual] Memory at 00000170 (32-bit, non-prefetchable) [size=8]
Region 3: [virtual] Memory at 00000370 (type 3, non-prefetchable) [size=1]
Region 4: I/O ports at dd00 [size=16]
Capabilities: [c0] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI- D1- D2- AuxCurrent=0mA PME(D0-,D1-,D2-,D3hot-,D3cold-)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
Kernel driver in use: pata_via

00:10.0 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 81) (prog-if 00 [UHCI])
Subsystem: ABIT Computer Corp. Device 1415
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 32
Interrupt: pin A routed to IRQ 21
Region 4: I/O ports at de00 [size=32]
Capabilities: [80] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI- D1+ D2+ AuxCurrent=375mA PME(D0+,D1+,D2+,D3hot+,D3cold+)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
Kernel driver in use: uhci_hcd

00:10.1 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 81) (prog-if 00 [UHCI])
Subsystem: ABIT Computer Corp. Device 1415
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 32
Interrupt: pin A routed to IRQ 21
Region 4: I/O ports at df00 [size=32]
Capabilities: [80] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI- D1+ D2+ AuxCurrent=375mA PME(D0+,D1+,D2+,D3hot+,D3cold+)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
Kernel driver in use: uhci_hcd

00:10.2 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 81) (prog-if 00 [UHCI])
Subsystem: ABIT Computer Corp. Device 1415
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 32
Interrupt: pin B routed to IRQ 21
Region 4: I/O ports at e000 [size=32]
Capabilities: [80] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI- D1+ D2+ AuxCurrent=375mA PME(D0+,D1+,D2+,D3hot+,D3cold+)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
Kernel driver in use: uhci_hcd

00:10.3 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 81) (prog-if 00 [UHCI])
Subsystem: ABIT Computer Corp. Device 1415
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 32
Interrupt: pin B routed to IRQ 21
Region 4: I/O ports at e100 [size=32]
Capabilities: [80] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI- D1+ D2+ AuxCurrent=375mA PME(D0+,D1+,D2+,D3hot+,D3cold+)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
Kernel driver in use: uhci_hcd

00:10.4 USB Controller: VIA Technologies, Inc. USB 2.0 (rev 86) (prog-if 20 [EHCI])
Subsystem: ABIT Computer Corp. Device 1415
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV+ VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 32, Cache Line Size: 64 bytes
Interrupt: pin C routed to IRQ 21
Region 0: Memory at f8b14000 (32-bit, non-prefetchable) [size=256]
Capabilities: [80] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI- D1+ D2+ AuxCurrent=375mA PME(D0+,D1+,D2+,D3hot+,D3cold+)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
Kernel driver in use: ehci_hcd

00:11.0 ISA bridge: VIA Technologies, Inc. VT8237 ISA bridge [KT600/K8T800/K8T890 South]
Subsystem: ABIT Computer Corp. Device 1415
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping+ SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 0
Capabilities: [c0] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI- D1- D2- AuxCurrent=0mA PME(D0-,D1-,D2-,D3hot-,D3cold-)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-

00:18.0 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] HyperTransport Technology Configuration
Control: I/O- Mem- BusMaster- SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Capabilities: [80] HyperTransport: Host or Secondary Interface
Command: WarmRst+ DblEnd- DevNum=0 ChainSide- HostHide+ Slave- <EOCErr- DUL-
Link Control: CFlE- CST- CFE- <LkFail- Init+ EOC- TXO- <CRCErr=0 IsocEn- LSEn- ExtCTL- 64b-
Link Config: MLWI=16bit DwFcIn- MLWO=16bit DwFcOut- LWI=16bit DwFcInEn- LWO=16bit DwFcOutEn-
Revision ID: 1.02
Link Frequency: 1.0GHz
Link Error: <Prot- <Ovfl- <EOC- CTLTm-
Link Frequency Capability: 200MHz+ 300MHz- 400MHz+ 500MHz- 600MHz+ 800MHz+ 1.0GHz+ 1.2GHz- 1.4GHz- 1.6GHz- Vend-
Feature Capability: IsocFC- LDTSTOP+ CRCTM- ECTLT- 64bA- UIDRD- ExtRS- UCnfE-

00:18.1 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] Address Map
Control: I/O- Mem- BusMaster- SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap- 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-

00:18.2 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] DRAM Controller
Control: I/O- Mem- BusMaster- SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap- 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-

00:18.3 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] Miscellaneous Control
Control: I/O- Mem- BusMaster- SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap- 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Kernel driver in use: k8temp

01:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc RV670 AGP [Radeon HD 3850] (prog-if 00 [VGA controller])
Subsystem: ATI Technologies Inc Device 0028
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz+ UDF- FastB2B+ ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 32 (2000ns min)
Interrupt: pin A routed to IRQ 16
Region 0: Memory at e0000000 (32-bit, prefetchable) [size=256M]
Region 1: I/O ports at c000 [size=256]
Region 2: Memory at f8a20000 (32-bit, non-prefetchable) [size=64K]
[virtual] Expansion ROM at f8a00000 [disabled] [size=128K]
Capabilities: [50] Power Management version 3
Flags: PMEClk- DSI- D1+ D2+ AuxCurrent=0mA PME(D0-,D1-,D2-,D3hot-,D3cold-)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
Capabilities: [58] AGP version 3.0
Status: RQ=256 Iso- ArqSz=0 Cal=0 SBA+ ITACoh- GART64- HTrans- 64bit- FW+ AGP3+ Rate=x4,x8
Command: RQ=32 ArqSz=0 Cal=0 SBA+ AGP+ GART64- 64bit- FW- Rate=x4
Kernel driver in use: radeon


Ja, habe hier auch das gute alte Abit AV8, was mit Opti 185 und HD3850-AGP auch noch super schnell rennt. LiveCD habe ich bereit (siehe oben) getestet (knoppix) mit aktuellem Kernel... Gleiches Ergebnis - Genau die selber Ausgabe -.-

In einem anderen Board läuft die Karte, unter gleichem Kernel - Kann also nichts verschluckt worden sein -.-
Ja, nicht? Habe mich auch sehr gewundert bezüglich des Fehlers, der in google fast garnicht erwähnt wird... Fehler "-2" ist wohl eine nicht anerkannte PCI-ID, das habe ich wohl schon rausgefunden. Das einzige was sein könnte. Eventuell mal das IDE Busmastering im Bios ausstellen? ... Aber laube das hat wenig mit dem PCI-Busmastering zu tun. Oder mal MSI-Support im Kernel deaktvieren?
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
XMath
Guru
Guru


Joined: 14 Aug 2004
Posts: 435
Location: Germany, Gaimersheim

PostPosted: Sat Feb 06, 2010 12:18 pm    Post subject: Reply with quote

Hi,
wie wärs denn mal ne LiveCD (Kubuntu oder so) auszuprobieren.
Wenn die Karte dort geht, kannst du wenigstens die Hardware als Ursache ausschließen.[/post]
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Sat Feb 06, 2010 12:27 pm    Post subject: Reply with quote

Hi Xmath,

Danke für den Vorschlag, aber das habe ich (siehe post über dir) ja schon getestet. Das 2. mal.

Aber bringt genau den gleichen Fehler...
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
XMath
Guru
Guru


Joined: 14 Aug 2004
Posts: 435
Location: Germany, Gaimersheim

PostPosted: Sat Feb 06, 2010 12:36 pm    Post subject: Reply with quote

Okay,
hatte ich überlesen :oops:

Da die Karte in einem anderen Rechner funktioniert und auch eine andere Distribution auf derselben Hardware den Fehler liefert, sollte das Problem wohl in der Hardware liegen.

Probier doch mal die BIOS-Einstellungen auf die Standardwerte zurückzusetzen.
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Sat Feb 06, 2010 1:17 pm    Post subject: Reply with quote

Ja, hatte ich auch schon gemacht. Steht auch weiter oben. Auch CMOS-Reset wie es mir Josef geraten hatte...

Was ich brauche ist eventuell ein neuer Ansatz. Aber eigendlich kann das SO garnicht sein, dass die Karte nicht mehr funzt. Es ist kein Software Bug, wegen Gleiche Config - Anderer Rechner.

Und es ist kein Hardware-Defekt der Karte, wegen Karte in anderem Rechner - Funktioniert ja.

Und es ist kein Mainboard defekt, weil alle anderen Karten etc. funktionieren in ALLEN anderen Slots...

Und kein "Es ist einfach die Kombination"-Bug weil das ganze ja bekanntlich genauso schon Monatelang problemlos lief...
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3629
Location: Germany

PostPosted: Sun Feb 07, 2010 4:28 pm    Post subject: Reply with quote

Hi
Quote:
00:0a.0 Audio device: Creative Labs SB X-Fi
Subsystem: Creative Labs Device 0020
Control: I/O+ Mem+ BusMaster- SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=medium >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Interrupt: pin A routed to IRQ 18
Region 0: Memory at f8b10000 (32-bit, non-prefetchable) [size=16K]
Region 1: Memory at f8800000 (64-bit, non-prefetchable) [size=2M]
Region 3: Memory at f8000000 (64-bit, non-prefetchable) [size=8M]
Region 5: I/O ports at dc00 [size=32]
Capabilities: [40] Power Management version 2
Flags: PMEClk- DSI+ D1+ D2+ AuxCurrent=0mA PME(D0-,D1-,D2-,D3hot-,D3cold-)
Status: D0 NoSoftRst- PME-Enable- DSel=0 DScale=0 PME-
Capabilities: [50] MSI: Enable- Count=1/1 Maskable- 64bit+
Address: 0000000000000000 Data: 0000
Hier ist ja auch gar kein Treiber mehr geladen...
versuche doch noch mal das Treiber Modul zu entladen, und dann neu laden (modprobe)

Ansonsten riecht es aber schon ein wenig nach einem Hardware Defekt beim Mainboard,
dies bestätigt ja auch der Test mit einer LiveCD
ist schon ein wenig "Komisch" das ganze.... :?
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Mon Feb 08, 2010 2:56 pm    Post subject: Reply with quote

Hi Josef,

Nun ja, modprobe und als Modul habe ich bereits auch schon getestet -> Gleiche Fehlermeldung beim Laden.

Hardwaredefekt am Mainboard ist auch ausgeschlossen -> Alle Slots mit anderen Soundkarten (auch creative sb live 5.1) und Wlan-karten etc. getestet. Funktioniert reibungslos...
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
ChrisJumper
Advocate
Advocate


Joined: 12 Mar 2005
Posts: 2225
Location: Germany

PostPosted: Mon Feb 08, 2010 4:04 pm    Post subject: Reply with quote

Hey Chris2000,

hast du vielleicht Bios-Einstellungen geändert oder die Batterie entfernt beim Reinigen?

Um das mit dem Kernel zu testen, würde ich einfach nochmal einen älteren Kernel laden bei dem du dir sicher bist das es funktionierte.

Schau dir auch mal cat /proc/interrupts ob eine andere Karte aus welchem Grund auch immer jetzt vielleicht mit deiner Soundkarte konkurrieren.

Grüße
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Mon Feb 08, 2010 6:24 pm    Post subject: Reply with quote

Interrupt Ausgabe:

Code:
           CPU0       CPU1       
  0:        126          0   IO-APIC-edge      timer
  1:          0          2   IO-APIC-edge      i8042
  6:          0          5   IO-APIC-edge      floppy
  8:          0          2   IO-APIC-edge      rtc0
  9:          0          0   IO-APIC-fasteoi   acpi
 14:        195      81182   IO-APIC-edge      pata_via
 15:       1242     401538   IO-APIC-edge      pata_via
 19:       2595     906748   IO-APIC-fasteoi   ath
 21:       2751    1109897   IO-APIC-fasteoi   ehci_hcd:usb1, uhci_hcd:usb2, uhci_hcd:usb3, uhci_hcd:usb4, uhci_hcd:usb5
NMI:          0          0   Non-maskable interrupts
LOC:   24429608   24430404   Local timer interrupts
SPU:          0          0   Spurious interrupts
PMI:          0          0   Performance monitoring interrupts
PND:          0          0   Performance pending work
RES:    6627812    5951218   Rescheduling interrupts
CAL:   25751038   20003163   Function call interrupts
TLB:     190787     185990   TLB shootdowns
TRM:          0          0   Thermal event interrupts
THR:          0          0   Threshold APIC interrupts
MCE:          0          0   Machine check exceptions
MCP:         82         82   Machine check polls
ERR:          0
MIS:          0


Der IRQ für die Soundkarte ist mangels Treiber ja nicht vertreten und der für die Graka ebenfalls nicht wegen dem Radeon Treiber, der noch in Etnwicklung steckt und keinen IRQ unterstützt.

Bios-Einstellungen bin ich jetzt eigendlich schon genug durchgegangen. Oben kann man ja nachlesen, dass ich schon bewusst CMOS-Resets herbeigeführt habe um die IRQ-Verteilung neu auszulösen... Vieleicht kannst du damit was anfangen ChrisJumper. Ansonsten Danke.
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
ChrisJumper
Advocate
Advocate


Joined: 12 Mar 2005
Posts: 2225
Location: Germany

PostPosted: Wed Feb 10, 2010 1:22 am    Post subject: Reply with quote

Ohh.. da hab ich wohl nicht aufgepasst. Wollte lediglich eine Idee in den Raum stellen ohne den ganzen Threadverlauf zu lesen.

Also wenn du das Modul noch nicht laden kannst, dann ist es bestimmt kein IRQ Problem.

Anderer Vorschlag: Wie schaut es mit deinem Netzteil aus und der Stromversorgung? Also ich hatte schon mal sehr merkwürdige Phänomene mit einer Grafikkarte, nachdem ich die Stromstecker anders verteilt habe. Allerdings stieß mein Netzteil da auch schon an die Grenze.. aufmerksam darauf wurde ich erst als der Windowstreiber der Karte bemängelte das sie zu wenig Strom bezieht.

Aber das ist wohl nur der Fall wenn du min. zwei Y-Stecker und oder Verlängerungen hast an der Festplatten/Grafikkarte hängen können. Wenn dies der Fall ist würde ich mal nachsehen ob sich da etwas geändert hat.

Fasse doch bitte nochmal zusammen was du genau schon ausprobiert hast. Weil das du eine Live-CD verwendet hast, hast du noch nicht geschrieben, lediglich das du den selben Kernel mit der Karte auf einem anderen Computer ausprobiert hast, und das das funktionierte. Was ja nicht sagt das der Fehler nicht doch in deiner Hardware-Konstellation am Problemrechner liegt.

Hat die Karte unter Windows (bei deinem Freund) mit dem Treiber auch funktioniert, oder hast du nur ausprobiert ob sie erkannt wird und ob sich der Treiber installieren lässt?

Soundkarten sind sehr sensible gegenüber Stromschlägen ich hab mir damals eine nagelneue Audiogy zerschossen, indem ich mit dem Klingenstecker (eingeschalteten Boxen) nur kurz an das Blindblech der Karte gekommen bin. Anschließend trat ein von dir Beschriebenes Verhalten auf, allerdings erkannte der Treiber unter Windows die karte nicht mehr. Trotzdem wurde sie vom Bus erkannt und angezeigt.

Wie genau hast du den Treiber installiert?
Vielleicht ist die Art und Weise veraltet oder du bist sehr davon überzeugt das so die Karte läuft, aber in Wirklichkeit funktionierte sie z.b. weil du den Treiber fest in den Kernel gepackt hast.

Hast du das Modul neu gebaut, wird es wirklich geladen? Zeigt das lsmod an? Hast du vielleicht alsa-drivers verwendet und vergessen das Paket nach einem Kernelupdate zu aktuallisieren? Oh.. das Paket ist ja Hard Maskiert!

Sind diese "alsa_cards_$driver" Useflags jetzt eigentlich obsolet? Gab es ein solches Useflag für die X-Fi und hast du das gesetzt?

Verwendest du das Paket media-sound/xfi-drivers?

Ich hab leider keine X-FI Karte und bedauere das ich dir nicht helfen kann, aber Hoffe dennoch das ich dir vielleicht den ein oder anderen Gedanken(an)stoß geben konnte der dir vielleicht weiterhilft.
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Sun Feb 21, 2010 12:02 pm    Post subject: Reply with quote

Hi,

sorry dass ich erst jetzt antworte...

Danke ChrisJumper das du dich dem Thema angenommen hast.

Habe nochmal mit deinen Anregungen etc. gespielt, brachte aber alles keinen Erfolg...

Heute startete ich die Kiste kalt und es gab ein lautes Piepen von Uguru und der Bildschirm blieb schwarz.

Habe dann Netzschalter hinten ausgemacht und durch drücken vom Powerschalter Restspannung rausgejagt und neugestartet - Siehe da, die Soundkarte wurde erkannt und funktionierte!!!

Leider tat sie das nach erneutem rebooten eben nicht mehr... Genau wie vorher. Man kann also das ganze auf die Hardware beschränken. Wobei weder Soundkarte (in anderem PC getestet, gleiche config) sowie das Board (mit einem dutzend anderen pci-Karten getestet) kaputt sein können... Das Netzteil ist ein Dark power Pro 550w P7 von BQ - denke also nicht, dass es daran liegt. wird auch nicht sonderlich warm...

Was soll das denn bitte schön für ein Defekt sein, der nur die Datenleitungen von PCI irgendwie "verunreinigt", wenn eine XFI drin ist...?? Kann ja nicht. Datenleitungen sind auch alle noch heile...
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
ChrisJumper
Advocate
Advocate


Joined: 12 Mar 2005
Posts: 2225
Location: Germany

PostPosted: Tue Feb 23, 2010 8:33 pm    Post subject: Reply with quote

Oh das klingt merkwürdig. Am besten nimmst einfach nochmal alles auseinander und setzt es zusammen, entfernst die Batterie erdest das Mainboard/Grafikkarte und steckst es erneut zusammen.

Du hast aber nicht zufällig einen Magneten neben deinem Computer liegen oder an deinem Computer hängen.. ;)

Ah ich hasse solche Probleme, da hilft nur Ausdauer. Vielleicht auch notieren was man gemacht hat und die Reaktionen auch aufschreiben. Aber meistens vergeht einem hier der Spaß. Es ist ja auch nicht so das das System in 30 Sek. neu gestartet ist.

Viel kraft!
Back to top
View user's profile Send private message
Chris2000
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Oct 2008
Posts: 100
Location: Aurich

PostPosted: Wed Feb 24, 2010 5:51 pm    Post subject: Reply with quote

ChrisJumper wrote:
Du hast aber nicht zufällig einen Magneten neben deinem Computer liegen oder an deinem Computer hängen.. ;)


Uh... Uhhh! Doch? Fand es eigendlich ganz praktisch die WLAN-Antenne mit magnetischem Standfuss schön an meinem Gehäuse zu fixieren, so dass sie nicht runterfällt 8O

Aber das hatte ich vorher ja auch schon und manchmal verhänge ich sie auch. Kann das jetzt wirklich einen dauerhaften defekt herbeigeführt haben? Weil abklemmen dieser bringt jetzt auch keine Veränderung... Ich meine die Antenne ist auch eher hinten über dem Netzteil....

Gruss Chris
_________________
Sorry for my bad English -> German :)
Back to top
View user's profile Send private message
jooch
n00b
n00b


Joined: 24 Feb 2010
Posts: 1

PostPosted: Thu Feb 25, 2010 12:11 am    Post subject: Reply with quote

Dear Chris2000,

First of, i am sorry i can't reply to this thread in German (although i can read it), i think i have a answer to your problem. I read your post and recognized the problem right away.

For many years now i maintain and repair hardware of all kinds in very different systems. I do this on daily and professional level. I have stumbled and worked on the weirdest of problems, driving me to the absolute limit of my sanity.

My relationship with the Creative soundblaster is long and it has not always been pleasant. Especially since the Audigy, things took a turn for the worse. Fortunately since the PCI-Express models there's some improvement again.

The Audigy and X-fi PCI series are notorious for their poor means of communicating with the PCI bus. The smallest change in a system could sometimes completely disable the card, as in: the card dissappeard. More frequently, users experienced lockups or slowdowns because of the cards crappy bus handling. Motherboard and chipset are key factors when it comes to stability of these cards. Most cheaper boards and chipsets have a higher rate of problems than the more expensive ones.
However, even with a cheap board the common problems can be resolved by tweaking the PCI bus.

My Advice:
If your BIOS supports it, change the latency of your PCI bus to at least 64. If you can't, you'll have to do this trough Linux. (check this link for a HOWTO)

Shutdown and remove the card now.

Since you mentioned you were cleaning your system it is a good idea to clean your X-fi's PCI connector (just a piece of cloth with a little alcohol will do).

Put the card back in and boot up.


Cheers, Jochum
the Netherlands
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Goto page 1, 2  Next
Page 1 of 2

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum