Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
gentoo in einer vmware
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
pieter_parker
Veteran
Veteran


Joined: 07 Aug 2006
Posts: 1488
Location: 127.0.0.1

PostPosted: Sun Apr 11, 2010 5:38 pm    Post subject: gentoo in einer vmware Reply with quote

benutze den vmware-server 2.0.2, hab eine 4 kern cpu, 8 gig ram und schnelle sata festplatten
hab eine vm angelegt mit 1024 mb ram, 2 cpu kernen, und einer 24 gig scsi platte
hab darin gentoo mit kernel 2.6.31 laufen, die geschwindigkeit der vmware ist sehr bescheiden
ändere ich die config dieser vm am host so das die vm nur noch 1 cpu hat läuft die vm deutlich besser
lasse ich ein debian mit 2.6.26er kernel und 2 cpu kernen laufen läuft es optimal
woran könnte es liegen das mit gentoo und 2 cpu kernen in einer vmware der netzwerk durchsatz, die cpu leistung so schlecht sind ?
Back to top
View user's profile Send private message
bbgermany
Veteran
Veteran


Joined: 21 Feb 2005
Posts: 1792
Location: Oranienburg/Germany

PostPosted: Sun Apr 11, 2010 8:23 pm    Post subject: Reply with quote

Hi,

laufen die Debian und die Gentoo VM gleichzeitig? Ist die Performance in der Gentoo VM auch so schlecht, wenn du eine VCPU in der Debian VM abschaltest? Wenn nein, dann schau dir mal den VMWare User Guide an. Dort steht was interessantes zu VCPU (Seite 278): http://www.vmware.com/pdf/vmserver2.pdf

MfG. Stefan
_________________
1st: i5-4570, 16GB, 1.75TB
2nd: i5-4570, 16GB, 620GB
3rd: i5-4570, 16GB, 10,5TB
4th: Asus N61VN, 8GB, 240GB
5th: C2D T7200, 2GB, 16GB USB + NFS
Back to top
View user's profile Send private message
pieter_parker
Veteran
Veteran


Joined: 07 Aug 2006
Posts: 1488
Location: 127.0.0.1

PostPosted: Wed Apr 14, 2010 12:42 am    Post subject: Reply with quote

nein die debian vm beeinflusst die gentoo vm nicht da ich sie immer nur einzeln laufen hatte, nie beide zeitgleich

naja aber es ist doch schon etwas merkwuerdig das es mit debian und 2 vcpu prima funktioniert und mit gentoo und 2 vcpu probleme macht
Back to top
View user's profile Send private message
pieter_parker
Veteran
Veteran


Joined: 07 Aug 2006
Posts: 1488
Location: 127.0.0.1

PostPosted: Wed Apr 21, 2010 6:14 pm    Post subject: Reply with quote

was muss ich in gentoo besonderes einstellen damit es in einer 2 vcpu vmware besser laeuft ?!
Back to top
View user's profile Send private message
tazinblack
Veteran
Veteran


Joined: 23 Jan 2005
Posts: 1124
Location: Baden / Germany

PostPosted: Thu Apr 22, 2010 10:05 am    Post subject: Reply with quote

pieter_parker wrote:
was muss ich in gentoo besonderes einstellen damit es in einer 2 vcpu vmware besser laeuft ?!


Siehst Du unter /pro/cpuinfo denn beide vcpus?
Also ich würde sagen, Du brauchst alles das im Kernel, was Du bei ner physikalischen 2 CPU oder Dualcore Kiste auch brauchst.
Also SMP und so Zeugs.
_________________
Gruß / Regards
tazinblack
_______________________________________________________
what's the point in being grown up if you can't be childish sometimes
Back to top
View user's profile Send private message
pieter_parker
Veteran
Veteran


Joined: 07 Aug 2006
Posts: 1488
Location: 127.0.0.1

PostPosted: Thu Apr 22, 2010 4:25 pm    Post subject: Reply with quote

ja, unter /pro/cpuinfo sind beide vcpu kerne da
naja ich hab die standart kernelconfig wie sie voreingestellt ist im gentoo
ich hab lediglich von pentium pro auf core 2 umgestellt und habe die lsi scsi treiber mit * reingebaut damit es mit der festplatte funktioniert
das wars
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4459

PostPosted: Thu Apr 22, 2010 4:50 pm    Post subject: Reply with quote

pieter_parker wrote:
ja, unter /pro/cpuinfo sind beide vcpu kerne da
naja ich hab die standart kernelconfig wie sie voreingestellt ist im gentoo
ich hab lediglich von pentium pro auf core 2 umgestellt und habe die lsi scsi treiber mit * reingebaut damit es mit der festplatte funktioniert
das wars

eventuell hat vmware performance probleme, wenn der kernel für core 2 optimiert ist.
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
pieter_parker
Veteran
Veteran


Joined: 07 Aug 2006
Posts: 1488
Location: 127.0.0.1

PostPosted: Thu Apr 22, 2010 5:37 pm    Post subject: Reply with quote

wenn er wie voreingestellt auf pentium pro steht ist es unveraendert
Back to top
View user's profile Send private message
bbgermany
Veteran
Veteran


Joined: 21 Feb 2005
Posts: 1792
Location: Oranienburg/Germany

PostPosted: Thu Apr 22, 2010 6:07 pm    Post subject: Reply with quote

Hi,

du sagtest, dass dein Debian flott ist. Hast du dort vielleicht eine config.gz im /proc Verzeichnis? Dann könntest du vielleicht ein paar Einstellungen in deinen Gentookernel übernehmen. Interessant wäre auch, welche Kernelversionen bei dir laufen (also Version von Debian und die von Gentoo).

MfG. Stefan
_________________
1st: i5-4570, 16GB, 1.75TB
2nd: i5-4570, 16GB, 620GB
3rd: i5-4570, 16GB, 10,5TB
4th: Asus N61VN, 8GB, 240GB
5th: C2D T7200, 2GB, 16GB USB + NFS
Back to top
View user's profile Send private message
AmonAmarth
l33t
l33t


Joined: 03 Mar 2005
Posts: 727

PostPosted: Thu Apr 22, 2010 10:30 pm    Post subject: Reply with quote

was interessant wäre:
was ist bei "Preemption Model" und was bei "Timer frequency" gesetzt?
Back to top
View user's profile Send private message
pieter_parker
Veteran
Veteran


Joined: 07 Aug 2006
Posts: 1488
Location: 127.0.0.1

PostPosted: Sat Apr 24, 2010 12:21 am    Post subject: Reply with quote

ne eine config.gz finde ich nicht im system
auch in /usr/src/ gibts keinen kernel und keine config

im debian laeuft ein 2.6.26-2-686 kernel
im gentoo das mit 2 vcpu probleme hat hab ich 2.6.30, 2.6.31, 2.6.32 ausprobiert gehabt
ich glaube aber weniger das es an der kernel version liegt, sondern vielmehr das es eine einstellungssache ist
bei gentoo hab ich es mit den openvm-tools probiert, den orginalen von vmware und ohne, jeweils unveraendert
beim debian laufen garkeine vmware-tools
Back to top
View user's profile Send private message
pieter_parker
Veteran
Veteran


Joined: 07 Aug 2006
Posts: 1488
Location: 127.0.0.1

PostPosted: Sat Apr 24, 2010 10:09 am    Post subject: Reply with quote

ich hab jetzt von beiden systemen die kernel config dateien mir in ein verzeichnis auf meinem pc kopiert
debian_config_2.6.26-2-686
gentoo_config_2.6.32-r7
irgendwie muesste ich jetzt mir grep alle # zeilen rausfiltern und die ausgabe mit diff vergleichen

grep -v ^# gentoo_config_2.6.32-r7 | grep -v ^$
grep -v ^# debian_config_2.6.26-2-686 | grep -v ^$

damit krieg ich jedenfalls schonmal eine ausgabe ohne # und leerzeilen
aber wie vergleiche ich die beiden ausgaben nun um zu sehen wo die unterschiede sind ?

zu "preemption model" und "timer frequency" finde ich so in den beiden dateien nichts
heissen die optionen in den kernel config dateien eventuel anders ?
Back to top
View user's profile Send private message
Duncan Mac Leod
Apprentice
Apprentice


Joined: 02 May 2004
Posts: 251
Location: Germany

PostPosted: Sat Apr 24, 2010 8:16 pm    Post subject: Reply with quote

pieter_parker wrote:
ich hab jetzt von beiden systemen die kernel config dateien mir in ein verzeichnis auf meinem pc kopiert
debian_config_2.6.26-2-686
gentoo_config_2.6.32-r7
irgendwie muesste ich jetzt mir grep alle # zeilen rausfiltern und die ausgabe mit diff vergleichen

grep -v ^# gentoo_config_2.6.32-r7 | grep -v ^$
grep -v ^# debian_config_2.6.26-2-686 | grep -v ^$

damit krieg ich jedenfalls schonmal eine ausgabe ohne # und leerzeilen
aber wie vergleiche ich die beiden ausgaben nun um zu sehen wo die unterschiede sind ?

zu "preemption model" und "timer frequency" finde ich so in den beiden dateien nichts
heissen die optionen in den kernel config dateien eventuel anders ?


Wir haben mehrere Gentoo in einer VMware (parallel) laufen ohne Timing-Probs. -> war ein sehr langer Weg und ich habe kaum noch Haare auf dem Kopf :wink: ...

1. Trage in dein VMware-Config. File folgende (kaum dokumentierte :wink: ) Parameter ein:

host.cpukHz = "2000000"
hostinfo.noTSC = "TRUE"
tools.syncTime = "TRUE"
host.TSC.noForceSync = "TRUE"
prefvmx.useRecommendedLockedMemSize = "TRUE"

In der ersten Zeile die kHz auf die CPU anpassen -> in meinem Beispiel ist es ne 2.0 GHz CPU!

2. In der VMware NUR 1 CPU auswählen (egal, ob Dual/Quad, etc.) !!!

3. Compilier deinen Kernel mit ner Interrupt Rate von 100 Hz, setze Pre-Empting auf CONFIG_PREEMPT_NONE UND disable auch jegliche Multi-Processor Features (SMP/HT) !

4. Füge in deinem Boot-Loader zwei Parameter beim Kernel hinzu: clocksource=acpi_pm elevator=noop

5. Installiere im Client (Gentoo) die Open VM Tools -> http://open-vm-tools.sourceforge.net/ (sind auch im Portage tree: emerge app-emulation/open-vm-tools) !

so - und wenn du einen AMD DualCore hast und noch dazu WinXP/Windows 2003 Server ;-) sind noch weitere Steps nötig (hab ewig getestet)...

NUR für AMD DualCore/WinXP u. Win2003Server:

6. hol dir einen Processor Driver von AMD: http://support.amd.com/us/Pages/dynamicDetails.aspx?ListID=c5cd2c08-1432-4756-aafa-4d9dc646342f&ItemID=173

7. dann AMDs DualCore Optimizer -> http://support.amd.com/us/Pages/dynamicDetails.aspx?ListID=c5cd2c08-1432-4756-aafa-4d9dc646342f&ItemID=153

Alles getestet -> meine Gentoos unter Win2K3 Server laufen vom Timing her perfekt auf die Sekunde - hab 7 Monate lang das ausgetüftelt 8) !

bye,
Duncan
Back to top
View user's profile Send private message
pieter_parker
Veteran
Veteran


Joined: 07 Aug 2006
Posts: 1488
Location: 127.0.0.1

PostPosted: Sun Apr 25, 2010 11:30 am    Post subject: Reply with quote

in vmware agb steht nichts von haarausfall :D

danke fuer die vielen tips, ich werde probieren und berichten
hab nur intel cpus

1. ist klar
2. du meinst im vmware-server 2 beim erstellen eines vm-gast ? wenn du vm-gast meinst, wo ?
3. und 4. beziehen sich auch jeweils auf den vm-gast ?
Back to top
View user's profile Send private message
Duncan Mac Leod
Apprentice
Apprentice


Joined: 02 May 2004
Posts: 251
Location: Germany

PostPosted: Mon Apr 26, 2010 1:18 pm    Post subject: Reply with quote

pieter_parker wrote:
in vmware agb steht nichts von haarausfall :D

danke fuer die vielen tips, ich werde probieren und berichten
hab nur intel cpus

1. ist klar
2. du meinst im vmware-server 2 beim erstellen eines vm-gast ? wenn du vm-gast meinst, wo ?
3. und 4. beziehen sich auch jeweils auf den vm-gast ?


ja 2. bezieht sich auf die VMware config, sodass VMware nur 1 virtuelle CPU benutzt - in echt (z.b. auf einem Quad) werden alle CPUs verwendet, um die 1 virt. CPU zu füttern -> hast keinen Nachteil im Client, wenn nur 1 virt. CPU eingestellt ist!

3. und 4. ja, beziehen sich auf Gentoo (Client)

Viel Glück!
Back to top
View user's profile Send private message
pieter_parker
Veteran
Veteran


Joined: 07 Aug 2006
Posts: 1488
Location: 127.0.0.1

PostPosted: Sun May 02, 2010 8:52 pm    Post subject: Reply with quote

Code:
host.cpukHz = "2000000"
hostinfo.noTSC = "TRUE"
tools.syncTime = "TRUE"
host.TSC.noForceSync = "TRUE"
prefvmx.useRecommendedLockedMemSize = "TRUE"

mit den optionen in der .vmx datei von der vmware maschiene mit gentoo, laesst sie sich nicht mehr starten
am server selbst kann ich es derzeit noch nicht testen weil da zuviel laeuft das ich nicht beenden kann

es war eingestellt :
Preemption Model (Voluntary Kernel Preemption (Desktop)) --->
ich habe es umgstellt auf :
Preemption Model (No Forced Preemption (Server)) --->

war
timer frequenzy war 1000
ist
timer frequenzy war 100

war
High Memory Support (4GB) --->
ist
High Memory Support (off) --->

war
[*] SMT (Hyperthreading) scheduler support
ist
[ ] SMT (Hyperthreading) scheduler support

verbesserungen habe ich schon jetzt festgestellt, der cpu verbrauch von den laufenden diensten und programmen hat abgenommen
yuhu


bin mir aber unsicher ob du mit der option "Interrupt Rate" -> timer frequenzy meintest ?

CONFIG_PREEMPT_NONE=y
hab ich jetzt jedenfalls in der config vom kernel stehen

das soweit richtig ?



:edit
aber warum laeuft es mit 2 vcpu immer noch so bescheiden
hab der vmware nun 2 vcpu gegeben und stelle fest das es wieder oder besser gesagt immer noch schlecht laeuft

das neuste ubuntu z.b. dagegen mit 2.6.32er kernel und 2 vcpu laeuft super
warum tut das gentoo nicht auch ?
was ist an gentoo anders als an ubuntu ?
Back to top
View user's profile Send private message
Duncan Mac Leod
Apprentice
Apprentice


Joined: 02 May 2004
Posts: 251
Location: Germany

PostPosted: Mon May 03, 2010 9:41 am    Post subject: Reply with quote

Du MUSST schon ALLE SCHRITTE umsetzen!!! Sonst gibt's immer Probs.!

Ich habe es auf den 'alten' VMware Servern 1.8x getestet, auf den neuen 2.x und auf VMware Workstation 7 -> Timing läuft auf die Millisekunde perfekt!

Getestet auf DualCore AMD Athlon 64 X2 2,0 GHz (3600+), auf DualCore 2 Duo Intel E6600 2,4GHz (sogar hier mit 3 VMware Gentoos GLEICHZEITIG), auf DualCore 2 Duo Centrino 1,83GHz und auf Quad Centrino Q9000 2.0GHz! Geht IMMER!

Du brauchst die Config in der VMware => ACHTUNG: stelle kHz RICHTIG auf Deine CPU ein!

Vergiss nicht die Kernel Boot Params: clocksource=acpi_pm elevator=noop !

UND GAAANZ WICHTIG: nimm IMMER NUR 1 VCPU, NIE 2 (bringt eh' nix -> NUR Ärger) !!!!!

HTH,
Duncan.

EDIT: NUR bis Kernel 2.6.30-gentoo-r6 getestet -> nicht höher !
Back to top
View user's profile Send private message
pieter_parker
Veteran
Veteran


Joined: 07 Aug 2006
Posts: 1488
Location: 127.0.0.1

PostPosted: Mon May 03, 2010 2:12 pm    Post subject: Reply with quote

naja ok aber warum laeuft ein debian oder ubuntu mit 2 vcpu besser als ein gentoo mit 2 vcpu
wasist an gentoo anders das es bei 2 vcpu schlechter laeuft ?
Back to top
View user's profile Send private message
bbgermany
Veteran
Veteran


Joined: 21 Feb 2005
Posts: 1792
Location: Oranienburg/Germany

PostPosted: Mon May 03, 2010 5:09 pm    Post subject: Reply with quote

pieter_parker wrote:
naja ok aber warum laeuft ein debian oder ubuntu mit 2 vcpu besser als ein gentoo mit 2 vcpu
wasist an gentoo anders das es bei 2 vcpu schlechter laeuft ?


Andere Kernelpatche bzw. weitere/weniger? Anderer Compiler? Andere Systemtools (Version)? Binärdistro vs. Sourcedistro?

Das kann viele Gründe haben.

MfG. Stefan
_________________
1st: i5-4570, 16GB, 1.75TB
2nd: i5-4570, 16GB, 620GB
3rd: i5-4570, 16GB, 10,5TB
4th: Asus N61VN, 8GB, 240GB
5th: C2D T7200, 2GB, 16GB USB + NFS
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum