Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Risiko bei Verwendung alter QT3 Apps
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Erdie
Advocate
Advocate


Joined: 20 May 2004
Posts: 2032
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Mon May 10, 2010 3:36 pm    Post subject: Risiko bei Verwendung alter QT3 Apps Reply with quote

Ich habe vor langer Zeit den UMTSmon installiert als er noch in Portage war, weil es das einzige Prgramm ist, welches die Verbindungsstatus und die Signalstärke meines UMTS Sticks anzeigt.
Inzwischen ist er rausgeflogen weil es keine QT4 Port gibt. QT3 ist auch bereits rausgeflogen. Wenn ich die beiden Pakete weiterhin auf meinem Rechner lasse, inwieweit gehe ich damit das Risiko ein, dass es aufgrund von Dateikonflikten zu Stress mit der offiziellen Installation kommt? Oder sind meine Sorgen unbegründet und solange alles funktioniert, kann ich es nutzen?

Grüße
Erdie
_________________
Desktop AMD FX-4300 12GB RAM, Asus GF GTX 650. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000 + ganz viele Modellflugzeuge, ein Tandem, Rennrad und DFXL ;)
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi 1 + 2 + Zero W
Back to top
View user's profile Send private message
Christian99
Veteran
Veteran


Joined: 28 May 2009
Posts: 1176

PostPosted: Mon May 10, 2010 3:49 pm    Post subject: Reply with quote

Hi, es gibt das layman overlay kde-sunset, für kde3, da ist sicherlich auch qt3 drin. dann sollte es ganz normal in portage verwendbar sein

Schöne Grüße
Christian
Back to top
View user's profile Send private message
Treborius
Guru
Guru


Joined: 18 Oct 2005
Posts: 582
Location: Berlin

PostPosted: Tue May 11, 2010 6:59 pm    Post subject: Re: Risiko bei Verwendung alter QT3 Apps Reply with quote

Erdie wrote:
Ich habe vor langer Zeit den UMTSmon installiert als er noch in Portage war, weil es das einzige Prgramm ist, welches die Verbindungsstatus und die Signalstärke meines UMTS Sticks anzeigt.
Inzwischen ist er rausgeflogen weil es keine QT4 Port gibt. QT3 ist auch bereits rausgeflogen. Wenn ich die beiden Pakete weiterhin auf meinem Rechner lasse, inwieweit gehe ich damit das Risiko ein, dass es aufgrund von Dateikonflikten zu Stress mit der offiziellen Installation kommt? Oder sind meine Sorgen unbegründet und solange alles funktioniert, kann ich es nutzen?

Grüße
Erdie


was sind denn deine befürchtungen? weil es gibt in qt immer noch qt3support
das schlimmste was kommen könnte, wäre das dein dein prog nichtmehr funktioniert,
weil alle qt libs ohne qt3 support gebaut werden, aber sonst ...

ein sicherheitsproblem gibts auf jeden fall nicht

verstehe das problem irgendwie nicht :oops:
_________________
Systems running gentoo :
Desktop, Laptop, ZOTAC AD-10 media-center, odroid-xu4 server / wLan-router
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Advocate
Advocate


Joined: 20 May 2004
Posts: 2032
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Tue May 11, 2010 9:15 pm    Post subject: Reply with quote

Die letzte Zeit bekam ich immer die Meldung, dass QT3 bis Ende April eingestellt wird. Irgendwann war die Meldung weg und ich bin davon ausgegangen, QT3 ist weg und die Libs auf meinem Rechner sind unreferenzierte Dateileichen.

Code:

erdiemobil martin # emerge -pC qt
 * This action can remove important packages! In order to be safer, use
 * `emerge -pv --depclean <atom>` to check for reverse dependencies before
 * removing packages.

>>> These are the packages that would be unmerged:

 x11-libs/qt
    selected: 3.3.8b-r2
   protected: none
     omitted: none

>>> 'Selected' packages are slated for removal.
>>> 'Protected' and 'omitted' packages will not be removed.

erdiemobil martin #

_________________
Desktop AMD FX-4300 12GB RAM, Asus GF GTX 650. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000 + ganz viele Modellflugzeuge, ein Tandem, Rennrad und DFXL ;)
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi 1 + 2 + Zero W
Back to top
View user's profile Send private message
Christian99
Veteran
Veteran


Joined: 28 May 2009
Posts: 1176

PostPosted: Tue May 11, 2010 9:55 pm    Post subject: Reply with quote

also, im kde-sunset overlay ist auf jeden fall noch ebuilds für qt3 drin. und laut der umtsmon-homepage soll es auch gentoo ebuilds geben. wenn du die irgendwo herbekommst, dann hast du auf jeden fall kein problem mit "Dateileichen".
und selbst wenn: bevor portage was installiert, dann überprüft er ob die dateien schon vorhanden sind und wenn sie vorhanden sind, dann bringt er ne meldung.
sollte also keine alzugroßen gefahren geben.
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 3254
Location: de

PostPosted: Wed May 12, 2010 7:00 am    Post subject: Re: Risiko bei Verwendung alter QT3 Apps Reply with quote

Erdie wrote:
Wenn ich die beiden Pakete weiterhin auf meinem Rechner lasse, inwieweit gehe ich damit das Risiko ein,...

Dein Rechner wird explodieren und die Welt im Abgrund versinken. :P

Nee mal im Ernst. Bei mir läuft noch Amarok-1.4, Quanta und K3b, weil die KDE4-Versionen entweder nicht existieren oder ich die als nicht brauchbar empfinde. Ich hätte da zwar auch lieber ein System ohne QT3-Zeug, aber es soll halt nicht sein. Konfliktprobleme hab ich nur bei Amarok festgestellt. Version 2.2 und 1.4 konnten sich nicht wirklich leiden. Beide installiert, wollte keine davon mehr richtig funktionieren.
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Advocate
Advocate


Joined: 20 May 2004
Posts: 2032
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Wed May 12, 2010 1:36 pm    Post subject: Reply with quote

Vielen Dank schonmal - ich hätte da noch eine Portage - Verständnisfrage ;)

Wenn ich ein Paket installiert habe und das zugehörige ebuild aus Portage verschwindet, kann ich ja erfahrungsgemäß das Paket trotzdem noch löschen, also mit
Code:
emerge -aC <Pakte>
.
Wo holt Portage dann noch die Löschinformation her, es gibt doch gar kein ebuild mehr? Oder liegt für jedes installiert ebuild noch eine Kopie irgendwo im System?

Sorry falls die Frage blöd klingt. Ich bin zwar Veteran, aber Portage ist so zuverlässig, dass ich mich (zum Glück) noch nie mit der internen Funktionalität beschäftigen mußte.

Grüße
Erdie
_________________
Desktop AMD FX-4300 12GB RAM, Asus GF GTX 650. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000 + ganz viele Modellflugzeuge, ein Tandem, Rennrad und DFXL ;)
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi 1 + 2 + Zero W
Back to top
View user's profile Send private message
Genone
Retired Dev
Retired Dev


Joined: 14 Mar 2003
Posts: 9236
Location: beyond the rim

PostPosted: Wed May 12, 2010 3:16 pm    Post subject: Reply with quote

Erdie wrote:
Wenn ich ein Paket installiert habe und das zugehörige ebuild aus Portage verschwindet, kann ich ja erfahrungsgemäß das Paket trotzdem noch löschen, also mit
Code:
emerge -aC <Pakte>
.
Wo holt Portage dann noch die Löschinformation her, es gibt doch gar kein ebuild mehr? Oder liegt für jedes installiert ebuild noch eine Kopie irgendwo im System?

Genau, in /var/db/pkg, wobei das Ebuild selber aber unwichtig ist. Wichtig ist vor allem die Liste der installierten Dateien dort.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum