Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Ext4 Formatierung optimieren
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
ScytheMan
l33t
l33t


Joined: 30 Nov 2005
Posts: 605

PostPosted: Sun May 30, 2010 12:18 pm    Post subject: Ext4 Formatierung optimieren Reply with quote

Hallo,

ich habe vor eine 1.8TB Partition mit ext4 zu formatieren, was könnt ihr mir an Tipps auf den Weg geben, um den Platz optimal zu nutzen?

-m 1 hab ich schon gesetzt, ~18GB Root reservierter Bereich sollten definitiv ausreichen.


Wie siehts mit den Inodes aus? Was sollte man hier beachten?
Die durchschnittliche Dateigröße wird doch recht groß sein (Urlaubsfilme etc.), neben dem auf derselben Partition installierten Gentoosystem.
Ich will nicht, dass mir die Inodes wie schonmal passiert viel Platz wegnehmen, habe auf der anderen Seite auch keine Lust ein paar GB an Inodes zu verbraten.

Danke schonmal für eure Tipps.

Grüße,
ScytheMan
Back to top
View user's profile Send private message
Christian99
Veteran
Veteran


Joined: 28 May 2009
Posts: 1176

PostPosted: Sun May 30, 2010 4:43 pm    Post subject: Reply with quote

hi, jetzt kein vorschlag direkt zu ext4 optionen (davon hab ich keinen plan), aber wäre es nicht sinnvoll system und daten zu trennen? ich denke mal, das für beide unterschiedliche ext4-flags besser wären. und außerdem kann man dann "mal schnell" das system neu installieren (oder ähnliches), ohne sich gedanken über seine daten machen zu müssen, weil die ja auf ner anderen partition liegen.
Anfangs hab ich auch alles auf eine partition, aber irgendwie bin ich dann im lauf der zeit übergegangen, verschiedene partitionen anzulegen.
Back to top
View user's profile Send private message
ScytheMan
l33t
l33t


Joined: 30 Nov 2005
Posts: 605

PostPosted: Sun May 30, 2010 6:55 pm    Post subject: Reply with quote

Christian99 wrote:
hi, jetzt kein vorschlag direkt zu ext4 optionen (davon hab ich keinen plan), aber wäre es nicht sinnvoll system und daten zu trennen? ich denke mal, das für beide unterschiedliche ext4-flags besser wären. und außerdem kann man dann "mal schnell" das system neu installieren (oder ähnliches), ohne sich gedanken über seine daten machen zu müssen, weil die ja auf ner anderen partition liegen.
Anfangs hab ich auch alles auf eine partition, aber irgendwie bin ich dann im lauf der zeit übergegangen, verschiedene partitionen anzulegen.


da das ganze in einem lvm container läuft, der wiederum mit dm-crypt verschlüsselt ist, bin ich dazu übergegangen nur eine partition zu nutzen, da mir das risiko durch resizing zu hoch erscheint.
Back to top
View user's profile Send private message
manuels
Advocate
Advocate


Joined: 22 Nov 2003
Posts: 2146
Location: Europe

PostPosted: Sun May 30, 2010 7:12 pm    Post subject: Reply with quote

Dann vertausche doch LVM und DM-Crypt:

Verschlüssel die Festplatte und bau darauf das LVM auf.
_________________
Build your own live cd with catalyst 2.0!
Back to top
View user's profile Send private message
ScytheMan
l33t
l33t


Joined: 30 Nov 2005
Posts: 605

PostPosted: Sun May 30, 2010 9:28 pm    Post subject: Reply with quote

Glaube habe mich da verkehrt ausgedrückt:
DM-Crypt(LVM(EXT4)) so sieht die "Klammerung" aus.

Aber tut eigentlich weniger zur Sache. Partitionierung ist mir zu aufwändig. Das System lässt sich ja immer noch mit einem Chroot fixen. Für alles andre gibts ja backups. :)

Würde gerne zurück zum eigentlichem Thema: ext4 Optionen.
Es kommt mir weniger auf Speed oder Verlässlichkeit an, eher auf so Sachen wie Inodes. Hab da nämlich mit Ext3 Probleme gehabt.

grüße
ScytheMan
Back to top
View user's profile Send private message
cryptosteve
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jan 2004
Posts: 1169
Location: Buchholz/GER

PostPosted: Mon May 31, 2010 3:57 am    Post subject: Reply with quote

Sorry, ist jetzt wieder keine neue ext4-Option, aber findest Du nicht, dass 18GB reserviertes root mehr als deutlich zu viel sind? Was möchtest Du mit dem reservierten root denn machen? Im Notfall noch drei Gentoos darin installieren? :)
_________________
- born to create drama -
cryptosteve - gpg: 0x9B6C7E15
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D
Back to top
View user's profile Send private message
ScytheMan
l33t
l33t


Joined: 30 Nov 2005
Posts: 605

PostPosted: Mon May 31, 2010 6:10 am    Post subject: Reply with quote

Der bereich lässt sich ja recht einfach und problemlos mit tune2fs festlegen. :)
Back to top
View user's profile Send private message
cryptosteve
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jan 2004
Posts: 1169
Location: Buchholz/GER

PostPosted: Mon May 31, 2010 11:19 am    Post subject: Reply with quote

Ich wunderte mich nur, dass Du mutwillig 18gb festgelegt hast .. :D
_________________
- born to create drama -
cryptosteve - gpg: 0x9B6C7E15
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D
Back to top
View user's profile Send private message
root_tux_linux
l33t
l33t


Joined: 21 Dec 2003
Posts: 966

PostPosted: Mon May 31, 2010 7:54 pm    Post subject: Reply with quote

Doofe Frage am Rande...

Was genau bringt dir LVM (ausser Mehraufwand) wenn du sowieso nur eine Platte hast?

Diese Frage stell ich mir auch immer beim Kumpel der in seinem Notebook eine Platte hat und dann /dev/sda --> dmcrypt ---> LVM2 ---> /, /home, /var.

Redundanz = NULL;
Verschlüsselung = Gleich stark/schwach;
Performancegewinn = NULL;
Resize = Mehraufwand;


Sofern man keine weiteren Platten ins LVM hauen will halte ich LVM durch den Mehraufwand für Netbook/Notebook/Desktop überflüssig.
_________________
Intel Core i7 6700K@4.6GHz, Gigabyte GTX 980 Ti G1, Gigabyte Gaming 7, Hyper X Fury 32GB, 2 TB Samsung EVO 840 Basic
ASUS ROG Swift PG348Q Display
ASUS ROG ASUS G771JW Notebook
Back to top
View user's profile Send private message
ScytheMan
l33t
l33t


Joined: 30 Nov 2005
Posts: 605

PostPosted: Mon May 31, 2010 8:01 pm    Post subject: Reply with quote

öhm
weil ich parallel noch eine swap partition einrichte, die im lvm liegt.

Außerdem wirds im Gentoo-Wiki so beschrieben. ;)

So und jetzt bitte mal zurück zum Thema, danke. :)
Back to top
View user's profile Send private message
cryptosteve
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jan 2004
Posts: 1169
Location: Buchholz/GER

PostPosted: Tue Jun 01, 2010 10:35 am    Post subject: Reply with quote

root_tux_linux wrote:
Was genau bringt dir LVM (ausser Mehraufwand) wenn du sowieso nur eine Platte hast?

Die Möglichkeit, nachträglich an den Partitionen und Partitionsgrößen zu drehen, stelle für viele (auch mich) durchaus einen Vorteil dar. Der Aufwand für ein Resize hingegen ist verschwindend gering, vor allem, wenn man das mehr als einmal gemacht hat und sich eine bestimmte Routine einstellt.

Ich habs am Anfang auch immer belächelt, aber nachdem ich es einmal getestet und für gut befunden hatte, gab es schon mehrere Anwendungsfälle, in denen ich mich gefreut habe, nicht das ganze System neu aufsetzen zu kümmen.

Und ja, es gibt natürlich für viele Szenarien auch Ausweichmöglichkeiten, das anders zu realisieren ... wie fast überall bei OpenSource.
_________________
- born to create drama -
cryptosteve - gpg: 0x9B6C7E15
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum