Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
[Solved] nach absturz: /dev/hda3: no such file
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
HoloDoc
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 20 Jun 2006
Posts: 76

PostPosted: Fri Jul 23, 2010 6:47 pm    Post subject: [Solved] nach absturz: /dev/hda3: no such file Reply with quote

Hallo zusammen,

nach einem absturz (akku wurde beim compilieren zu schnell leer), also im wirklichen sinne kein absturz, aber egal, konnte ich meinen PC nicht mehr starten. Beim starten kommt als letztes folgende meldung:

Code:
 * Checking Root-Filesystem...

Failed to open device '/dev/hda3': No such file or directory

* Filesystem could not be fixed :(

Give Root Password for maintenence:



ich hab mich eingeloggt und die Festplatte existiert wirklich nicht in /dev

Festplatte kann aber eigentlich nicht kaputt sein, da ja der KErnel geladen werden konnte.


HAt jemand ne idee?

DANKE!

Holodoc[/code]


Last edited by HoloDoc on Sun Jul 25, 2010 10:32 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
lxg
Veteran
Veteran


Joined: 12 Nov 2005
Posts: 1019
Location: Aachen, Germany

PostPosted: Fri Jul 23, 2010 6:56 pm    Post subject: Reply with quote

Am besten mal mit einer LiveCD booten und einen Dateisystem-Check (man fsck) drüberlaufen lassen.
_________________
lxg.de – codebits and tech talk
Back to top
View user's profile Send private message
mokia
n00b
n00b


Joined: 01 Feb 2010
Posts: 63
Location: Hungary

PostPosted: Sat Jul 24, 2010 9:01 am    Post subject: Re: nach absturz: /dev/hda3: no such file Reply with quote

HoloDoc wrote:
akku wurde beim compilieren zu schnell leer

War es ein emerge --update?
Wenn ja, dann ist das warschainlich ein udev problem.
In udev 151 existiert die ide device support nicht mehr.
IDE disks und paritionen werden überhauptnicht, oder als sd* erkant.
chroot ins systhem und schau mal nach.
udevd --version
Ich habe als schnellösung ein rücktritt auf udev 149 gemacht. (Muss leider mein kernel neu konfigurieren. :()

MFG
Back to top
View user's profile Send private message
HoloDoc
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 20 Jun 2006
Posts: 76

PostPosted: Sat Jul 24, 2010 2:14 pm    Post subject: Reply with quote

@mokia: Danke, ja es war ein emerge -update

Hab jetzt mittlerweile den neuesten kernel compiliert und hake nun an einer anderen stelle (die wahrscheinlich die gleiche Ursache hat):

Code:

kernel panic - not syncing VFS:unable to mount root-fs on unknown block(0,3)


Wie muss ich nun fortfahren?
Back to top
View user's profile Send private message
mokia
n00b
n00b


Joined: 01 Feb 2010
Posts: 63
Location: Hungary

PostPosted: Sat Jul 24, 2010 3:25 pm    Post subject: Reply with quote

Also ich hab noch nicht richtig nachgelesen was man eigentlich machen sollte, gerade deswegen habe ich die neue udev zum teufel gejagt,
und das problehm mit einen emerge =sys-fs/udev-149 und dispatch-conf kurcgeschlossen.

An deine stelle hate ich auch damit angefangen um sicherzustellen dass das problehm wirklich daran liegt.
Was sagt /var/log/portage/elog/summary.log über die letzte udev ubdate?

Und die kernel panic bedeutet:
"Du hast noch die alte kernel, oder?"
Back to top
View user's profile Send private message
HoloDoc
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 20 Jun 2006
Posts: 76

PostPosted: Sun Jul 25, 2010 10:31 pm    Post subject: Reply with quote

So.... ich habs geschafft: Aktueller Kernel und aktuelles UDEV

Das Problem lag an mehreren Stellen. Das habe ich alles gemacht (vielleicht hilft es jemand anderen, der das gleiche Problem hat, ja auch weiter):

1. In der Grub-Konfiguration hat bei mir bisher das root=... gefehlt (hat aber sonst immer geklappt)
2. Im neuen Kernel hab ich nun die veralteten ATA/IDE (CONFIG_IDE) und veraltete Sysfs-Optionen (CONFIG_SYSFS_DEPRECATED, CONFIG_SYSFS_DEPRECATED_V2) deaktivert,
3. unmerge udev
4. rm -R /etc/udev
5. emerge udev
6. in der /etc/fstab alle Einträge mit /dev/hd* in /dev/sd* umgeschrieben


Nun habe ich keine Probleme mehr

Vielen Dank euch beiden!


Grüße

Holodoc
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum