Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
revdev-rebuild für Perl?
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 3254
Location: de

PostPosted: Fri Sep 03, 2010 10:42 am    Post subject: revdev-rebuild für Perl? Reply with quote

Hallo,

revdep-rebuild checkt ja bekanntlich, ob alle installierten Pakete auch schön auf ihre benötigten Libs zugreifen können.

Bei Perl sieht das etwas anders aus. Da findet revdep-rebuild nichts, bzw. ist auch gar nicht zuständig. Bei mir lief das jetzt so ab:

In der Updateliste steht dejavu-2.32 drin. Ich versuch das zu compilieren. Abbruch wegen:
Code:
scripts/generate.pe tmp/DejaVuSans-BoldOblique.sfd
Copyright (c) 2000-2010 by George Williams.
 Executable based on sources from 11:21 GMT 1-May-2010-ML.
 Library based on sources from 03:43 GMT 29-Apr-2010.
mv tmp/DejaVuSans-BoldOblique.sfd.ttf build/DejaVuSans-BoldOblique.ttf
scripts/ttpostproc.pl build/DejaVuSans-BoldOblique.ttf
Can't locate Font/TTF/Font.pm in @INC (@INC contains: /usr/lib64/perl5/site_perl/5.12.1/x86_64-linux-thread-multi /usr/lib64/perl5/site_perl/5.12.1 /usr/lib64/perl5/vendor_perl/5.12.1/x86_64-linux-thread-multi /usr/lib64/perl5/vendor_perl/5.12.1 /usr/lib64/perl5/5.12.1/x86_64-linux-thread-multi /usr/lib64/perl5/5.12.1 /usr/lib64/perl5/site_perl /usr/lib64/perl5/vendor_perl .) at scripts/ttpostproc.pl line 9.
BEGIN failed--compilation aborted at scripts/ttpostproc.pl line 9.
make: *** [build/DejaVuSans-BoldOblique.ttf] Fehler 2
 * ERROR: media-fonts/dejavu-2.32 failed:
 *   emake failed
 *
 * Call stack:
 *     ebuild.sh, line  54:  Called src_compile
 *   environment, line 2722:  Called die
 * The specific snippet of code:
 *           emake -j1 BLOCKS=/usr/share/unicode-data/Blocks.txt UNICODEDATA=/usr/share/unicode-data/UnicodeData.txt FC-LANG=/usr/share/fc-lang full sans || die "emake failed";


Der Fehler deutet mich auf irgendein Perl-Paket. Da ich von Perl keine Ahnung hab, geb ich einfach mal ein:
Code:
emerge -1 $(qlist -IC dev-perl)

Das Perl-Zeug compiliert schnell. Sind ja auch nur etwas über 50 Pakete. Bei dev-perl/Cairo steigt emerge dann aus. Findet irgendwas mit ExtUtils nicht.

Code:
qlist -IC ExtUtils

zeigt mir
Code:
perl-core/ExtUtils-CBuilder
perl-core/ExtUtils-ParseXS
virtual/perl-ExtUtils-CBuilder
virtual/perl-ExtUtils-ParseXS

an. Pech nur, denn nur die Reinstallation von extutils-depends und extutils-pkgconfig brachte den Erfolg.

media-fonts/dejavu lässt sich trotzdem noch nicht installieren.

Frage von daher:
Wie prüft man die Konsistenz der Perl-Pakete? Die ewige Sucherei ist mit der Zeit doch etwas nervig.
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3627
Location: Germany

PostPosted: Fri Sep 03, 2010 11:34 am    Post subject: Reply with quote

musv wrote:
Frage von daher:
Wie prüft man die Konsistenz der Perl-Pakete? Die ewige Sucherei ist mit der Zeit doch etwas nervig.
Hattest du nach dem Update auf dev-lang/perl-5.12.1 perl-cleaner genutzt?
zb etwas wie
Code:
# perl-cleaner --reallyall
durchgebracht?
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 3254
Location: de

PostPosted: Sat Sep 04, 2010 11:30 am    Post subject: Reply with quote

Danke, hat geholfen. Leider musste ich 95 Pakete neubauen, darunter einige Nicht-Perl-Pakete. Und die haben das Compilieren dann wieder etwas länger dauern lassen.

Gibt's 'ne Option, die mir nur die kaputten Pakete findet und neubaut? Aus der Hilfe werd ich da nicht schlau.
Back to top
View user's profile Send private message
Dorsai!
Apprentice
Apprentice


Joined: 27 Jul 2008
Posts: 276
Location: Bavaria

PostPosted: Sun Sep 05, 2010 11:15 am    Post subject: Reply with quote

Ich bau immer nur Pakete neu, die beim kompilieren eines anderen Programms mit Perl Abhängigkeiten im Config Schritt ausfallen.

Die bau ich dann manuell neu mit emerge -1 paket.

Das sind dann meistens ein oder zwei von diesen XML-<irgendwas> Paketen.

Die findet revdep-rebuild wirklich nicht. Vermutlich weil es keine binaries sind.

Sonst hatte ich aber nie Probleme mit Perl Paketen.
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Watchman
Watchman


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 6281

PostPosted: Sun Sep 05, 2010 3:49 pm    Post subject: Reply with quote

musv wrote:
Danke, hat geholfen. Leider musste ich 95 Pakete neubauen, darunter einige Nicht-Perl-Pakete.

Diese Pakete installieren aber i.d.R. trotzdem Bibliotheken für Perl, auch wenn sie nicht in zu einer perl-Kategorie gehören
Quote:
Gibt's 'ne Option, die mir nur die kaputten Pakete findet und neubaut?

perl-cleaner --all (statt --reallyall).
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3627
Location: Germany

PostPosted: Wed Sep 08, 2010 7:54 pm    Post subject: Reply with quote

Nach einem Upgrade auf perl-5.12.2 und nutzung von perl-cleaner --all
gibt es zum Schluss die Meldung
Code:
>>> Auto-cleaning packages...

>>> No outdated packages were found on your system.

 * GNU info directory index is up-to-date.

 * Finding left over modules and header

 * The following files remain. These were either installed by hand
 * or edited. This script cannot deal with them.

/usr/lib/perl5/vendor_perl/5.10.1/XML/SAX/ParserDetails.ini
/usr/lib/perl5/vendor_perl/5.12.1/XML/SAX/ParserDetails.ini
/usr/lib/perl5/vendor_perl/5.8.8/XML/SAX/ParserDetails.ini
Kann mir jemand verraten was es mit diesen Dateien auf sich hat? Sie wurden sicher nicht manuell ins System gebracht!
Auch eine Zuordnung via qfile gibt hierzu nichts aus.
Sind das Leichen die ich löschen könnte?
Verwendet wurde perl-cleaner-2.4
System ist ein ~x86

Danke
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Watchman
Watchman


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 6281

PostPosted: Thu Sep 09, 2010 1:47 pm    Post subject: Reply with quote

Wenn alles neu gebaut wurde, kannst Du alle Directories in /usr/lib/perl5/ und /usr/lib/perl5/*/ mit einer kleineren Nummer als 5.12.1 löschen.
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3627
Location: Germany

PostPosted: Thu Sep 09, 2010 3:08 pm    Post subject: Reply with quote

Ich habe hier nun erst mal
Code:
/usr/lib/perl5/5.8.8/
/usr/lib/perl5/site_perl/5.8.8/
/usr/lib/perl5/vendor_perl/5.8.8/
und
/usr/lib/perl5/5.10.1/
/usr/lib/perl5/site_perl/5.10.1/
/usr/lib/perl5/vendor_perl/5.10.1/
entfernt.

5.12.1 hab ich zunächst noch so belassen, es schaut nun so aus
Code:
# ls -l /usr/lib/perl5/
total 16
drwxr-xr-x  3 root root 4096 Sep  8 00:12 5.12.1
drwxr-xr-x 56 root root 4096 Sep  8 00:12 5.12.2
drwxr-xr-x  3 root root 4096 Sep  9 17:00 site_perl
drwxr-xr-x  4 root root 4096 Sep  9 16:59 vendor_perl


Danke
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum