Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
[solved] make: *** [vmlinux.o] Error 1
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
guije
Apprentice
Apprentice


Joined: 18 Sep 2006
Posts: 192

PostPosted: Sat Nov 13, 2010 12:17 am    Post subject: [solved] make: *** [vmlinux.o] Error 1 Reply with quote

Hallo Freunde,

ich hatte etwas am Kernel verändert, das DRM Modul deaktiviert, dann ein
Code:
make && make modules_install

gemacht.
Dabei ist mir leider das Notebook ausgegangen, Akku lehr.

Jetzt wollte ich das ganze wiederholen und das sieht so aus :
Code:
guije linux # make && make modules_install
  CHK     include/linux/version.h
  CHK     include/generated/utsrelease.h
  CALL    scripts/checksyscalls.sh
  CHK     include/generated/compile.h
  LD      vmlinux.o
drivers/built-in.o: file not recognized: File format not recognized
make: *** [vmlinux.o] Error 1


Was ist da jetzt los ?
_________________
Linux localhost 2.6.39-gentoo-r3 #10 SMP Sun Nov 6 11:04:07 GMT 2011 i686 AMD Athlon(tm) XP 2600+ AuthenticAMD GNU/Linux


Last edited by guije on Mon Nov 15, 2010 12:46 pm; edited 3 times in total
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3628
Location: Germany

PostPosted: Sat Nov 13, 2010 2:05 am    Post subject: Reply with quote

guije wrote:
Dabei ist mir leider das Notebook ausgegangen, Akku lehr.
Solche Stromausfälle sollten möglichst vermieden werden! Wurde denn beim beim booten die Dateisysteme wieder repariert? Das sollte als erstes sichergestellt werden!
Bei Unsicherheit prüfe es zb von einer LiveCd aus mit einem fsck

Ansonsten würde ich empfehlen den Kernelbaum zu säubern, zb mit einem
Code:
# make mrproper
Doch Vorsicht, damit wird auch die .config gelöscht! , also sichere sie bitte vor dem ausführen von " make mrproper", und kopiere sie dann zurück, dann sollte make hoffentlich wieder funktionieren.
Back to top
View user's profile Send private message
guije
Apprentice
Apprentice


Joined: 18 Sep 2006
Posts: 192

PostPosted: Sat Nov 13, 2010 7:01 am    Post subject: Reply with quote

ok, das läuft soweit, ich habe natürlich als Anfänger den Fehler gemacht und dachte du meinst die make.config, das du etwas anderes meinst, die .config habe ich erst jetzt gerallt, bin ja noch Fahranfänger.
Nun denn, fürs nächste mal... wo liegt die .conf ?

Der Kernel wird gebaut, habe aber diese Fehlermeldungen bis jetzt entdeckt:

Code:
 HOSTCC  scripts/kallsyms
scripts/kallsyms.c: In function 'read_symbol':
scripts/kallsyms.c:112: warning: ignoring return value of 'fgets', declared with attribute warn_unused_result



Code:
 CC      fs/quota/dquot.o
fs/quota/dquot.c:135: warning: 'quotatypes' defined but not used


und zum Schluß
Code:
WARNING: /lib/modules/2.6.34-gentoo-r12/video/fglrx.ko needs unknown symbol agp_backend_release
WARNING: /lib/modules/2.6.34-gentoo-r12/video/fglrx.ko needs unknown symbol agp_backend_acquire
WARNING: /lib/modules/2.6.34-gentoo-r12/video/fglrx.ko needs unknown symbol agp_bind_memory
WARNING: /lib/modules/2.6.34-gentoo-r12/video/fglrx.ko needs unknown symbol agp_unbind_memory
WARNING: /lib/modules/2.6.34-gentoo-r12/video/fglrx.ko needs unknown symbol agp_copy_info
WARNING: /lib/modules/2.6.34-gentoo-r12/video/fglrx.ko needs unknown symbol agp_free_memory
WARNING: /lib/modules/2.6.34-gentoo-r12/video/fglrx.ko needs unknown symbol agp_allocate_memory
WARNING: /lib/modules/2.6.34-gentoo-r12/video/fglrx.ko needs unknown symbol agp_enable

_________________
Linux localhost 2.6.39-gentoo-r3 #10 SMP Sun Nov 6 11:04:07 GMT 2011 i686 AMD Athlon(tm) XP 2600+ AuthenticAMD GNU/Linux
Back to top
View user's profile Send private message
guije
Apprentice
Apprentice


Joined: 18 Sep 2006
Posts: 192

PostPosted: Sat Nov 13, 2010 7:48 am    Post subject: Reply with quote

So denn... ich gebe jetzt auf. Mache mir wieder Windos7 drauf.
Dies war jetzt mein 2ter Ausflug in die Gentoo Welt, und wieder gescheitert, echt schade.
Auf jeden Fall habe ich mit dem neugebauten Kernel jetzt gar keine Chance mehr, der bringt mir irgendwas ganz seltsames beim booten.
Das auf jeden Fall was mit ATI-Driver zu tun hat.
Wenn ich dann CTLR+C drücke, läuft das booten zwar weiter und KDE startet, aber beim Fenster verschieben läuft das alles sowas von träge...
lsmod sagt mir dann auch das frglx nicht geladen ist.
Ein modeprobe frglx sag FATAL ERROR.
Habe jetzt den alten Kernel im grub aktiviert um überhaupt noch arbeiten zu können.
Hier sehe ich beim booten aber jetzt auch eine Fehlermeldung die da lautet: ATI-AGP konnte nicht geladen werden...
Ich bin echt deprimiert.. egal Windos läuft ja.... Danke für eure Unterstützung, bis zum nächsten mal.
_________________
Linux localhost 2.6.39-gentoo-r3 #10 SMP Sun Nov 6 11:04:07 GMT 2011 i686 AMD Athlon(tm) XP 2600+ AuthenticAMD GNU/Linux
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3628
Location: Germany

PostPosted: Sat Nov 13, 2010 4:19 pm    Post subject: Reply with quote

guije wrote:
ok, das läuft soweit, ich habe natürlich als Anfänger den Fehler gemacht und dachte du meinst die make.config, das du etwas anderes meinst, die .config habe ich erst jetzt gerallt, bin ja noch Fahranfänger.
Nun denn, fürs nächste mal... wo liegt die .conf ?
Huhh ja, ich meinte natürlich die Kernel .config
Diese lag (bevor sie mit make mrproper gelöscht wurde) im Source Verzeichnis deines Kernels, bei deiner Version also unter
/usr/src/linux-2.6.34-gentoo-r12/.config
oder, da du ja auch ein linux Symlink auf die Sources hast schlicht /usr/src/linux/.config

Nungut, ist blöd gelaufen. Doch das du noch Gentoo "Fahranfänger" bist kann ja hier auch niemand riechen...., in diesem Forum bist du ja doch schon seit etwa vier Jahren unterwegs ;)

guije wrote:
Habe jetzt den alten Kernel im grub aktiviert um überhaupt noch arbeiten zu können.
Dann könntest du versuchen deine alte .config wiederzubekommen, die .config des aktuell laufenden Kernels kann zb mit
Code:
zcat /proc/config.gz
eingesehen (oder auch kopiert) werden, sofern dies vom Kernel unterstützt wird.
Back to top
View user's profile Send private message
root_tux_linux
l33t
l33t


Joined: 21 Dec 2003
Posts: 966

PostPosted: Sat Nov 13, 2010 10:40 pm    Post subject: Reply with quote

guije wrote:
So denn... ich gebe jetzt auf. Mache mir wieder Windos7 drauf.
Dies war jetzt mein 2ter Ausflug in die Gentoo Welt, und wieder gescheitert, echt schade.


Wenn du bei jedem Problem aufgibst wirst du auch beim nächsten Ausflug scheitern.
Gentoo ist nun mal keine Easy2Use oder Nooby Distrubtion und da heisst es Backen zusammen und durch.

Ich glaub es hat uns alle am Anfang tierisch Nerven gekostet zumindest wars bei mir so :)

Quote:
Auf jeden Fall habe ich mit dem neugebauten Kernel jetzt gar keine Chance mehr, der bringt mir irgendwas ganz seltsames beim booten.
Das auf jeden Fall was mit ATI-Driver zu tun hat.
Wenn ich dann CTLR+C drücke, läuft das booten zwar weiter und KDE startet, aber beim Fenster verschieben läuft das alles sowas von träge...
lsmod sagt mir dann auch das frglx nicht geladen ist.
Ein modeprobe frglx sag FATAL ERROR.


Genaue Fehlermeldung?

Neuer Kernel ---> Treiber neu kompilieren ---> emerge --oneshot ati-drivers

Quote:

Habe jetzt den alten Kernel im grub aktiviert um überhaupt noch arbeiten zu können.
Hier sehe ich beim booten aber jetzt auch eine Fehlermeldung die da lautet: ATI-AGP konnte nicht geladen werden...
Ich bin echt deprimiert.. egal Windos läuft ja.... Danke für eure Unterstützung, bis zum nächsten mal.


Wie schon gesagt, wer sich damit nicht beschäftigen will, wird auch beim nächsten mal scheitern.

PS. Warning != Error
_________________
Intel Core i7 6700K@4.6GHz, Gigabyte GTX 980 Ti G1, Gigabyte Gaming 7, Hyper X Fury 32GB, 2 TB Samsung EVO 840 Basic
ASUS ROG Swift PG348Q Display
ASUS ROG ASUS G771JW Notebook
Back to top
View user's profile Send private message
guije
Apprentice
Apprentice


Joined: 18 Sep 2006
Posts: 192

PostPosted: Sat Nov 13, 2010 11:50 pm    Post subject: Reply with quote

Stimmt Du hast Recht, und deswegen bleibe ich dabei....
Backen zusammen und durch.... Microsoft ??? Ich bin doch nicht blöd, morgen gehts weiter. Windows ist nichts für mich.

Danke für die Aufbauenden Gedanken.

Ich bleibe dabei... Linux ist die bessere Wahl.
_________________
Linux localhost 2.6.39-gentoo-r3 #10 SMP Sun Nov 6 11:04:07 GMT 2011 i686 AMD Athlon(tm) XP 2600+ AuthenticAMD GNU/Linux
Back to top
View user's profile Send private message
Finswimmer
Moderator
Moderator


Joined: 02 Sep 2004
Posts: 5467
Location: Langen (Hessen), Germany

PostPosted: Sun Nov 14, 2010 8:27 am    Post subject: Reply with quote

Sah der Error so aus:
$modprobe aeaieai
FATAL: Module aeaieai not found.

Dann gibt es das Modul für den Kernel nicht. Wenn du make mrproper gemacht hat, dann löscht er auch alle Module, die von Dritten installiert werden.
Installier also wieder ati-drivers. Oder nimm die OpenSource Treiber (xf86-video-ati).

(root_tux_linux hat das auch schon angedeutet, aber zum besseren Verständnis habe ich es noch mal ausformuliert)

Tobi
_________________
Bitte auf Rechtschreibung, korrekte Formatierung und Höflichkeit achten!
Danke
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2042
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Sun Nov 14, 2010 11:54 am    Post subject: Reply with quote

Du kannst dir aus make und dem neubaun der Module auch ein Skript basteln:
Code:
#!/bin/sh
make "${@}"&& make install && make modules_install && module-rebuild rebuild

make "${@}" ist dafür da den Kernel zu baun, mit der Variablen @ die du per ${@} einbindest kannst du diesem Befehl noch Parameter mitgeben wie z.B. -jN (N Jobs parallel)
make install installiert die den Kernel nach /boot/
Wenn du einen Symlink namens vmlinuz unter auf den aktuellen Kernel gesetzt und die grub.conf darauf angepasst hast wird dir make install außerdem den Symlink auf den aktuellen, sowie vmlinuz.old auf den vorherigen Kernel zeigen lassen.
make modules_install ist wie schon erwähnt dafür da die kernel-eigenen Module zu installieren.

und module-rebuild ist ein Befehl welcher dir alle Kernel-module von dritten (also per emerge Installierte wie ati-drivers, virtualbox-modules, etc.) neubaut, wenn du sie einmal installiert hattest.
Nach dem Installieren (emerge module-rebuild) musst du einmal module-rebuild rebuild ausführen damit es portage bekannt ist und verwendet.

Dieses Skript kannst du dir unter /usr/local/bin/ legen (ich habs kmake genannt) und nicht vergessen ausführbar machen: chmod +x <datei>.
Du solltest wegen den Modulen von dritten vorher den Symlink /usr/src/linux auf den jeweils zu bauenden Kernel zeigen lassen.
_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic


Last edited by Max Steel on Sun Nov 14, 2010 12:02 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3628
Location: Germany

PostPosted: Sun Nov 14, 2010 12:02 pm    Post subject: Reply with quote

Finswimmer wrote:
Wenn du make mrproper gemacht hat, dann löscht er auch alle Module, die von Dritten installiert werden.
Sorry nein, dem ist nicht so.

make help wrote:
Cleaning targets:
mrproper - Remove all generated files + config + various backup files
Da ich mir aber auch nicht hundertprozentig sicher war hab ich es getestet --> Nach einem mrproper sind externe Module weiterhin unter /lib/modules/Kernelversion vorhanden und auch noch ladbar.

@guije
Ich würde aber dennoch nach dem Crash auch empfehlen deinen Kernel samt externer Module ein mal sauber komplett neu zu bauen.
Ich würde dazu auch das /lib/modules/Kernelversion Verzeichnis löschen oder durch umbenennen wegsichern.
boote dann deinen alten noch lauffähigen kernel und gehe etwa wie folgt vor:
Code:
cd /usr/src/linux
make mrproper
zcat /proc/config.gz > /usr/src/linux/.config
make oldconfig
make && make modules_install
Und nicht vergessen dann das bzImage auch nach /boot zu kopieren, und es ggf in grub bereitzustellen.
Nun noch deine externen Module neu bauen (wie bereits erwähnt, für dein fglrx Modul mit "emerge ati-drivers") Dann sollte es soweit wieder passen.
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3628
Location: Germany

PostPosted: Mon Nov 15, 2010 8:44 am    Post subject: Reply with quote

Prima, es scheint ja nun geklappt zu haben.

Eine bitte noch, setze ein Präfix doch bitte in eckige Klammern, und wenn möglich auch vor den Titel
danke
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum