Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
ebuild-Paket selber bauen
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
LinuxTom
l33t
l33t


Joined: 26 Mar 2006
Posts: 798

PostPosted: Fri Dec 03, 2010 9:35 am    Post subject: ebuild-Paket selber bauen Reply with quote

Hi,

normalerweise nicht so das Problem. Doch ich wollte in einem vorhanden Paket auf Platte ein "make" und anschließend ein "make install" machen. Das was dann "make install" installiert, will ich ins Paket haben. Ich arbeite mit FEATURES="buildpkg strict".

Hat das schon mal jemand gemacht ohne die portage-Zugriffsverletzungen angezeigt zu bekommen?
Back to top
View user's profile Send private message
Dorsai!
Apprentice
Apprentice


Joined: 27 Jul 2008
Posts: 276
Location: Bavaria

PostPosted: Fri Dec 03, 2010 10:49 am    Post subject: Reply with quote

Code:
src_compile() {
        ./configure --prefix="/usr"
        emake || die "make failed"
}

src_install() {
        emake DESTDIR="${D}/usr" install || die "make install failed"
}


Das Prefix entsprechend halt deinen Bedürfnissen wählen, also evtl. nach /opt/.
Für ./configure nimmt man eigentlich econf, aber bei den meisten meiner Ebuilds hat das nicht funktioniert weil das configure Script die Optionen nicht akzeptiert hat die econf versucht hat weiterzugeben.
Back to top
View user's profile Send private message
LinuxTom
l33t
l33t


Joined: 26 Mar 2006
Posts: 798

PostPosted: Fri Dec 03, 2010 10:51 am    Post subject: Reply with quote

Was ich vielleicht noch hätte erwähnen sollen: Es geht um den Kernel selbst. Da ist alles ein wenig anders. :(
Back to top
View user's profile Send private message
Dorsai!
Apprentice
Apprentice


Joined: 27 Jul 2008
Posts: 276
Location: Bavaria

PostPosted: Fri Dec 03, 2010 10:56 am    Post subject: Reply with quote

Willst du den kernel mit dem ebuild bauen oder nur die sourcen installieren und patchen? Oder willst du einen bereits gebauten kernel quasi in ein ebuild packen?

Ersteres wäre IMHO ein bisschen unsauber. Da würde ich dann lieber Genkernel nehmen.
Back to top
View user's profile Send private message
LinuxTom
l33t
l33t


Joined: 26 Mar 2006
Posts: 798

PostPosted: Fri Dec 03, 2010 11:03 am    Post subject: Reply with quote

Drittes.

Ich lasse den Kernel ganz normal durch gentoo-sources installieren und konfiguriere den per Hand. Dann will ich den Kernel durch mein eigenes Ebuild bauen lassen. Bspw. mit:
Code:
make oldconfig
make
make install
make modules_install

Also mit anderen Worten: Die vorhanden Sources kopieren, darin alles ausführen und dann ...
Ja irgend wie funktioniert das nicht. :(
Back to top
View user's profile Send private message
LinuxTom
l33t
l33t


Joined: 26 Mar 2006
Posts: 798

PostPosted: Fri Dec 03, 2010 12:56 pm    Post subject: Reply with quote

Es gab mal ein Programm Namens Checkinstall. Das hat einem viel Handarbeit abgenommen.
Back to top
View user's profile Send private message
franzf
Advocate
Advocate


Joined: 29 Mar 2005
Posts: 4408

PostPosted: Fri Dec 03, 2010 1:23 pm    Post subject: Reply with quote

checkinstall README wrote:
# checkinstall will create a Slackware, RPM or Debian compatible #
# package and install it using your distribution's standard package #
# administration utilities.

Ich würde in deinem Fall kein ebuild hernehmen, sondern ein normales Shellscript. Wenn das denn überhaupt sein muss! Was spricht dagegen, das Bauen einfach selber über die Konsole zu machen? make oldconfig frägt sowieso viel doof rum, und du musst Antworten. Das bissl "make && make modules_install && cp arch/x86/boot/bzimage /boot/<kernel_name>" sind doch nicht wirklich aufwändig, und man kann auch kaum was vergessen. Oder?
Back to top
View user's profile Send private message
LinuxTom
l33t
l33t


Joined: 26 Mar 2006
Posts: 798

PostPosted: Fri Dec 03, 2010 1:30 pm    Post subject: Reply with quote

Mag sein, doch ich habe inzwischen ca. 10 Rechner am Start. Und da sind auch etwas schwächere dabei, bei denen ein OpenOffice 2 Tage Dauert. So mache ich alles auf meinem Server (ca. 40 Minuten) und brauch es dann nur noch "entpacken" (FEATURES="getbinpkg").
Darum die kleine Arbeitserleichterung.
Back to top
View user's profile Send private message
LinuxTom
l33t
l33t


Joined: 26 Mar 2006
Posts: 798

PostPosted: Fri Dec 03, 2010 9:21 pm    Post subject: Reply with quote

franzf wrote:
checkinstall README wrote:
...

Ich werde es wohl so machen.
Damals - 2003 - habe ich selbst noch in Checkinstall "rumgemukst". Doch damals hatte ich noch LFS wegen Videoprogrammierung. Dann aus Zeitgründen auf Gentoo umgestiegen und bereue es nicht. :)
Back to top
View user's profile Send private message
Genone
Retired Dev
Retired Dev


Joined: 14 Mar 2003
Posts: 9236
Location: beyond the rim

PostPosted: Sun Dec 05, 2010 2:16 am    Post subject: Reply with quote

Wenns nur um die Zugriffsverletzungen geht: Man kann den Kernel auch in einem anderen Verzeichnis bauen als die Sourcen liegen (ich meine mich dunkel an eine KV_OUT Variable erinnern zu können). Und für den Rest muss dann wohl oder über addwrite() herhalten.
Back to top
View user's profile Send private message
LinuxTom
l33t
l33t


Joined: 26 Mar 2006
Posts: 798

PostPosted: Sun Dec 05, 2010 6:36 am    Post subject: Reply with quote

Wo steht denn ein guten Beispielscript dazu?
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum