Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
[gelöst] Zeitsynchronisation (ntp) hakt
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Jimini
Guru
Guru


Joined: 31 Oct 2006
Posts: 590
Location: Germany

PostPosted: Sun Dec 12, 2010 4:33 pm    Post subject: [gelöst] Zeitsynchronisation (ntp) hakt Reply with quote

Aloha.
Seit einiger Zeit hat einer meiner Rechner Probleme, die korrekte Zeit beizubehalten. Das System läuft 24/7, der Daemon ntp-client wird also nicht regelmäßig neu gestartet. Ich habe auf allen Kisten net-misc/ntp installiert, ein Rechner fungiert als Server, die anderen Rechner holen sich von diesem einen Rechner die Zeit - was zumindest bei einem System absolut nicht funktioniert (nach einer Woche teilweise 15 Minuten Abweichung). Ob es mit der Deprecation von ntpdate zusammenhängt? Ich checke nur bisher noch absolut nicht, wie ich das alternativ machen kann - ich würde ungern auf jedem System einen Cronjob für die Zeitsynchronisation anlegen müssen. Vielleicht ist die Lösung sehr simpel und ich sehe gerade nur den Wald vor lauter Bäumen nicht - für Ratschläge wäre ich außerordentlich dankbar.

MfG Jimini
_________________
"The most merciful thing in the world, I think, is the inability of the human mind to correlate all its contents." (H.P. Lovecraft: The Call of Cthulhu)


Last edited by Jimini on Mon Dec 13, 2010 6:13 am; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
Mr. Anderson
l33t
l33t


Joined: 22 Apr 2004
Posts: 761

PostPosted: Sun Dec 12, 2010 6:41 pm    Post subject: Reply with quote

Läuft denn /etc/init.d/ntpd?
Back to top
View user's profile Send private message
schmutzfinger
Veteran
Veteran


Joined: 26 Oct 2003
Posts: 1287
Location: Dresden/Germany

PostPosted: Sun Dec 12, 2010 6:41 pm    Post subject: Reply with quote

Wenn ich das richtig verstanden habe dann hat dein Problem mit ntp erstmal nicht viel zu tun. Du stellst auf deinem Rechner die Uhr (mit ntp-client) und dann stellst du sie für Wochen nicht mehr nach. Natürlich geht dir Uhr dann mit der Zeit falsch, sie driftet von der wirklichen Zeit ab. Egal ob du eine Uhr mit ntp oder per Hand oder sonst wie stellst, sie driftet und wird irgendwann von der Referenz abweichen. Deshalb einfach oft nachstellen, die Frequenz hängt dabei davon ab, wie genau du es brauchst und wie stark deine Uhren driften. Also am Ende doch einen cronjob, ich sehe auch nicht was daran aufwändig oder falsch sein sollte.
Back to top
View user's profile Send private message
Jimini
Guru
Guru


Joined: 31 Oct 2006
Posts: 590
Location: Germany

PostPosted: Sun Dec 12, 2010 7:30 pm    Post subject: Reply with quote

@ Mr.Anderson: /etc/init.d/ntpd läuft auf dem Server, auf den Clients läuft /etc/init.d/ntp-client.

@ schmutzfinger: klar, an sich ists keine große Arbeit, auf allen Clients einen Cronjob anzulegen, aber ich ging bisher immer davon aus, dass der Daemon die Zeit regelmäßig einstellt. Denn was bringt mir ein Daemon, wenn ich die Zeitsynchronisation regelmäßig "manuell" anstoßen muss? ;)
Vor allem ist mir diese krasse Abweichung bisher noch nie untergekommen.

MfG Jimini
_________________
"The most merciful thing in the world, I think, is the inability of the human mind to correlate all its contents." (H.P. Lovecraft: The Call of Cthulhu)
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4459

PostPosted: Sun Dec 12, 2010 7:47 pm    Post subject: Reply with quote

Jimini wrote:
@ Mr.Anderson: /etc/init.d/ntpd läuft auf dem Server, auf den Clients läuft /etc/init.d/ntp-client.

@ schmutzfinger: klar, an sich ists keine große Arbeit, auf allen Clients einen Cronjob anzulegen, aber ich ging bisher immer davon aus, dass der Daemon die Zeit regelmäßig einstellt. Denn was bringt mir ein Daemon, wenn ich die Zeitsynchronisation regelmäßig "manuell" anstoßen muss? ;)
Vor allem ist mir diese krasse Abweichung bisher noch nie untergekommen.

MfG Jimini

ntp-client ist kein deamon. Beim start des init-scripts wird die zeit einmalig gesetzt. Für eine "ständige" synchonisation musst du ntpd laufen lassen.
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
Jimini
Guru
Guru


Joined: 31 Oct 2006
Posts: 590
Location: Germany

PostPosted: Sun Dec 12, 2010 8:04 pm    Post subject: Reply with quote

Hm, dann habe ich wohl damals das Wiki missverstanden und bisher einfach Glück gehabt, dass die Uhren stabil liefen *g*
Was ich jetzt nur nicht kapiere - wenn ntp-client kein Daemon ist, wieso läuft das dann im Hintergrund? Danke jedenfalls schonmal für die Aufklärung!

MfG Jimini
_________________
"The most merciful thing in the world, I think, is the inability of the human mind to correlate all its contents." (H.P. Lovecraft: The Call of Cthulhu)
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2042
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Sun Dec 12, 2010 11:07 pm    Post subject: Reply with quote

ntp-client ist kein Dämon im eigentlichen Sinne. Genau genommen ist das ein Skript welches genau dann ausgeführt wird, wenn du es möchtest.
Siehe auch /etc/init.d/ntp-client
Es ist zwar eine Start-Routine vorhanden, aber kein stop-pendant. Weil es einfach nichts zum stoppen gibt.
ntp-client setzt einmal die Zeit, wenn es ausgeführt wird, und beendet sich dann.
ntpd ist der Dämon der nichtnur regelmäßig die Zeiten abgleicht, sondern vorallem die Drift-Time dahingehend beeinflusst das die Uhr richtig bleibt. (Also er läuft nicht alle 15 Minuten einmal um die Zeit zu setzen, sondern modifiziert die System-Drift-Time um die Zeit durchgehend nachzujustieren, davon ausgehend was er über Internet bekommt und was er intern hat.
_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic
Back to top
View user's profile Send private message
Jimini
Guru
Guru


Joined: 31 Oct 2006
Posts: 590
Location: Germany

PostPosted: Mon Dec 13, 2010 6:08 am    Post subject: Reply with quote

Ah okay, das erklärt natürlich einiges. ps zeigte mir auch keine laufende ntp-Geschichte an, ich war bisher halt immer davon ausgegangen, dass ntp-client im Hintergrund läuft, da der "Daemon" laut /etc/init.d/ntp-client status gestartet war. Wieder was gelernt, besten Dank!

MfG Jimini
_________________
"The most merciful thing in the world, I think, is the inability of the human mind to correlate all its contents." (H.P. Lovecraft: The Call of Cthulhu)
Back to top
View user's profile Send private message
JoHo42
l33t
l33t


Joined: 14 Feb 2004
Posts: 944
Location: Germany

PostPosted: Tue May 03, 2011 6:26 am    Post subject: Reply with quote

HI Leute,

bei mir driftet die Zeit auch etwas ab.
Allerdings kann ich diese mit ntpd wieder ausgleichen und das ist auch gut so.
Nur ntpd scheint die Zeit im Bios nicht neu zu setzen oder sowas.
Was muss ich tun damit sich das System die neue Zeit auch merkt.

Ich möchte das ntpd nur so noch lust und laune starten und dann soll sich das
System dieses auch merken.

Gruss Jörg
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3627
Location: Germany

PostPosted: Tue May 03, 2011 8:01 am    Post subject: Reply with quote

Quote:
Nur ntpd scheint die Zeit im Bios nicht neu zu setzen oder sowas.
Was muss ich tun damit sich das System die neue Zeit auch merkt.

Ich denke das was du suchst findet sich hier: Setting the hardware clock during shutdown
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2042
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Tue May 03, 2011 10:47 am    Post subject: Reply with quote

Jimini wrote:
ich war bisher halt immer davon ausgegangen, dass ntp-client im Hintergrund läuft, da der "Daemon" laut /etc/init.d/ntp-client status gestartet war.


Das ist der nächste Trugschluss, ntp-client ist laut rc gestartet. (jemand hat mal /etc/init.d/ntp-client start ausgeführt).
rc bemerkt auch wenn der Dämon mit Fehler crasht (und sagt das dann), aber wenn ntp-client (ntpdate) sich normal beendet, bemerkt das auch kein rc, da auch kein PID-file existiert mit dem er nach diesem bestimmten Prozess suchen kann.

(Bei Fehler in meiner Ausführung bitte bescheid sagen.)
_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum