Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Gentoo auf dem Netbook
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
bmahler
n00b
n00b


Joined: 25 Dec 2010
Posts: 29

PostPosted: Sat Dec 25, 2010 6:59 pm    Post subject: Gentoo auf dem Netbook Reply with quote

Hallo,

ich möchte Gentoo Linux auf meinem Netbook (ASUS EeePC R105) nutzen. Auf jeden Fall solls ein 32-Bit-System sein.

Aber wie ist das mit APM/ACPI? Brauche ich beides? Was genau ist was?

Ich möchte Openoffice, Firefox, VLC, Mplayer und Amarok benutzen. Außerdem bräuchte ich eine grafische LaTeX - Umgebung wie etwa Kile.
Ratet Ihr mir hier zu KDE oder zu Gnome?

Mit KDE kenne ich mich aus; Allerdings glaube ich auch, dass KDE langsamer ist als Gnome. Stimmt das überhaupt?

MfG
Back to top
View user's profile Send private message
AmonAmarth
l33t
l33t


Joined: 03 Mar 2005
Posts: 727

PostPosted: Sat Dec 25, 2010 10:25 pm    Post subject: Re: Gentoo auf dem Netbook Reply with quote

bmahler wrote:
Hallo,

ich möchte Gentoo Linux auf meinem Netbook (ASUS EeePC R105) nutzen. Auf jeden Fall solls ein 32-Bit-System sein.

Aber wie ist das mit APM/ACPI? Brauche ich beides? Was genau ist was?

Ich möchte Openoffice, Firefox, VLC, Mplayer und Amarok benutzen. Außerdem bräuchte ich eine grafische LaTeX - Umgebung wie etwa Kile.
Ratet Ihr mir hier zu KDE oder zu Gnome?

Mit KDE kenne ich mich aus; Allerdings glaube ich auch, dass KDE langsamer ist als Gnome. Stimmt das überhaupt?

MfG


Wikipedia widerspricht hier der original Intel Spezifikation deiner CPU (N450)
http://de.wikipedia.org/wiki/Intel-Atom-Mikroarchitektur#Befehlssatz
http://www.intel.com/cd/products/services/emea/deu/processors/atom/specifications/418376.htm

wenn deine CPU 64bit unterstützt wüsste ich keinen grund warum du 32bit nutzen willst....

wegen amarok und kile wirst du eh schon kdelibs installieren müssen. warum dann nicht auch KDE verwenden? nach welchen benchmarks richtest du dich das KDE langsamer ist als gnome? ich empfinde es nämlich nicht so. alternativ gibts "texmaker", welches ich als latex editor verwende. eine brauchbare alternative für amarok hab ich leider noch nicht gefunden (war bisher auch nicht nötig)
Back to top
View user's profile Send private message
Hollowman
Guru
Guru


Joined: 19 Apr 2007
Posts: 584

PostPosted: Sun Dec 26, 2010 10:21 am    Post subject: Reply with quote

Hi

Wenn du kein distcc benutzt wirst du dich mit KDE tot compilieren. Guck dir mal XFCE an. Das ist auch komfortabel und hat alles was man braucht. Das meißte gibt es für GTK. Somit brauchst du keine kdelibs.

Sebastian
Back to top
View user's profile Send private message
bmahler
n00b
n00b


Joined: 25 Dec 2010
Posts: 29

PostPosted: Sun Dec 26, 2010 5:56 pm    Post subject: Reply with quote

Warum sollte ich 64 Bit benutzen, wenn ich sowieso nur 1 GB RAM habe und wahrscheinlich nicht mehr benötigen werde? Macht doch dann nur das System größer und langsamer, oder?

Texmaker scheint mir auf den ersten Blick eine gute Alternative zu Kile zu sein. Muss ich aber erst mal ausprobieren...
Dass es für Amarok keine echte Alternative gibt, ist doch ärgerlich!

Dass KDE langsamer ist als Gnome empfinde ich ganz subjektiv so. Ich glaube sowieso, dass KDE nicht langsamer als Gnome sein sollte.

Richtig, wenn ich kdelibs brauche, kann ich auch gleich KDE benutzen. kdelibs zu compilieren benötigt sowieso die meiste Zeit (beim compilieren von KDE!).
Kann man ja sowieso über Nacht laufenlassen.

XFC schaut gut aus. Wäre natürlich sinnvoll, wenn ich auf Amarok verzichten würde...

EDIT:
Kann Rhythembox Amarok nicht ersetzen? Brauche ich Gnome, um Rhythembox zu nutzen?
Back to top
View user's profile Send private message
ScytheMan
l33t
l33t


Joined: 30 Nov 2005
Posts: 605

PostPosted: Sun Dec 26, 2010 8:03 pm    Post subject: Reply with quote

clementine isn amarok 1.4 clone, spart die kdelibs, braucht aber qt4. is evtl. interessant
Back to top
View user's profile Send private message
Hollowman
Guru
Guru


Joined: 19 Apr 2007
Posts: 584

PostPosted: Mon Dec 27, 2010 8:31 am    Post subject: Reply with quote

@ ScytheMan

Clementine ist genau das was ich schon ewig gesucht hab. Das neue Amarik ist ja leider nicht mehr das was es mal war.

Dank dir

Sebastian
Back to top
View user's profile Send private message
bmahler
n00b
n00b


Joined: 25 Dec 2010
Posts: 29

PostPosted: Tue Dec 28, 2010 10:01 am    Post subject: Reply with quote

Clementine sieht auch schön aus...

Ich habe Suchfunktionen in Foren und google inzwischen einmal bemüht und konnte wirklich nur erschrocken stauen, als ich festellte, dass es inzwischen OpenSource Player im Amarok/iTunes - Style wie Sand am Meer gibt.
Woher soll ich denn wissen, was passen könnte? Kann die ja unmöglich alle ausprobieren! 8O

Ich brauche etwas, das meine Musik organisiert und abspielt. Plattencovers sollte der Player auchautomatisch laden können (so wie Amarok). Mir ist außerdem wichtig, dass alles möglichst schnell ist. Auch da ist Amarok imo wirklich spitze...
Sonstigen Schnickschnack brauche ich nicht.
Visualisierungen sind manchmal schön, aber für mich kein zwingend notwendiger Feature.

GTK wäre natürlich spitze, wie wir bereits festgestellt haben.

Welcher Player kann das leisten?
Back to top
View user's profile Send private message
JoHo42
l33t
l33t


Joined: 14 Feb 2004
Posts: 944
Location: Germany

PostPosted: Tue Dec 28, 2010 10:56 am    Post subject: Reply with quote

Hi,

vielleicht noch rhythmbox der basiert auf GTK.

Gruss Joerg
Back to top
View user's profile Send private message
tuam
l33t
l33t


Joined: 04 May 2004
Posts: 765
Location: CGN, Germany

PostPosted: Sun Jan 02, 2011 11:28 pm    Post subject: Re: Gentoo auf dem Netbook Reply with quote

bmahler wrote:
Aber wie ist das mit APM/ACPI? Brauche ich beides? Was genau ist was?

:wink: Wenn Du nicht weißt, was es ist, brauchst du es auch nicht.

Spaß beiseite, an welcher Stelle ist Dir das begegnet? APM ist alt und durch ACPI ersetzt. ACPI beschäftigt sich damit, wie ein Betriebssytem Hardware erkennt, managet und Strom spart. So gesehen, sollte es in keinem Kernel fehlen.

FF,

Daniel
_________________
Logic clearly dictates that the needs of the many outweigh the needs of the few. - Spock
The needs of the one outweigh the needs of the many. - Kirk
I refuse to let arithmetic decide questions like that. - Picard
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum