Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Zuordnungsreihenfolge von Soundkarten
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
kurisu
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 19 Jan 2011
Posts: 147
Location: Munich, Germany

PostPosted: Wed Jan 26, 2011 12:02 pm    Post subject: Zuordnungsreihenfolge von Soundkarten Reply with quote

Hallo Leute,

ich habe meine Problemstellung bereits hier zu Kunde gegeben.

Das Problem an sich konnte durch meinen Workaround auch beseitigt werden, jedoch sehe ich das nicht gerade als die ideale Lösung an. In erster Linie würde ich einfach gerne die Initialisierungsreihenfolge meiner Soundkarten manuell bestimmen können. Und zwar nicht nur so, wie es über meinen Workaround geschehen ist - also nur für die Web Cam, sondern für alle Soundkarten im System.

Wäre es prinzipiell möglich, dieses Problem eleganter zu lösen? Ich verstehe momentan z.B. nicht wie man zwischen den beiden snd_hda_intel Geräten unterscheiden könnte. Klar, es gibt jeweils eine ID, aber wie mache ich das ALSA bzw. dem System ohne udev Regel verständlich?

Ich nehme an, dass die allermeisten hier den englischen Thread nachvollziehen können. Wenn nicht, übersetzte ich das gerne ins Deutsche.

Vielen Dank schonmal.


Last edited by kurisu on Wed Jan 26, 2011 2:46 pm; edited 2 times in total
Back to top
View user's profile Send private message
Beforegod
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 10 Apr 2002
Posts: 1493
Location: Frankfurt/Main

PostPosted: Wed Jan 26, 2011 2:21 pm    Post subject: Reply with quote

Naja auf der Seite von ALSA steht doch soweit alles drinnen oder?

Mittels lspci kannst Du die ID Auslesen, die Du dann beim Laden mitangibst.

Code:
If you have more that one sound cards which use the same modules, you may want to define the card order. This can be done by specifying index and ID options to the module being loaded. For example,
options snd-usb-audio index=1,2 vid=0x0ccd,0x0d8c pid=0x0028,0x000c

This will define 2 usb sound cards, the first one at index=1, vid=0x0ccd and pid=0x0028; the second one at index=2, vid=0x0d8c and pid=0x000c. The vid and pid here were discovered using lsusb.


Oder was genau versuchst Du zu erreichen?
Back to top
View user's profile Send private message
kurisu
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 19 Jan 2011
Posts: 147
Location: Munich, Germany

PostPosted: Wed Jan 26, 2011 2:32 pm    Post subject: Reply with quote

Das bezieht sich aber nur auf USB-Geräte. Wie aber verfährt man nun mit PCI-Geräten? Udev?

Ich meine, es funktioniert soweit, aber das kann doch keine wirklich schöne Lösung sein oder? Schaut euch den "Hack" einfach mal an. Funktioniert, aber ist einfach nicht schön.

Kurzum, was ist nötig um _NICHT_ USB-Geräte voneinander zu unterscheiden? Insbesondere in Bezug auf /etc/modprobe.d/alsa.conf und ~/.asoundrc?

Dickes Danke.
Back to top
View user's profile Send private message
hurra
Apprentice
Apprentice


Joined: 11 Apr 2004
Posts: 219

PostPosted: Wed Jan 26, 2011 5:27 pm    Post subject: Reply with quote

Um eine fest definierte Reihenfolge zwischen meiner PCI-Karte und meinem USB-Headset zu haben, habe ich damals beim Booten die PCI-Karte festgelegt.

menu.lst:
Code:
kernel /boot/kernel-2.6.37-gentoo-bf root=/dev/sda5 snd-emu10k1.index=0


E: Das emu10k1-Modul war fest in den Kernel kompiliert.
Back to top
View user's profile Send private message
kurisu
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 19 Jan 2011
Posts: 147
Location: Munich, Germany

PostPosted: Wed Jan 26, 2011 5:59 pm    Post subject: Reply with quote

Perfekt! Indem ich die für mich zutreffenden Argumente direkt als Kernel-Parameter zuweise, kann ich nun alle Geräte-IDs manuell festlegen. Natürlich musste ich in meinem Fall noch zwischen den beiden snd_hda_intel Geräten via den IDs unterscheiden, aber im Gegensatz zu /etc/modprobe.d/alsa.conf funktioniert es hier. Vielen Dank für den Tipp!

Im Originalbeitrag (siehe Post #1) wurde diese Vorgehensweise allerdings als veraltet bemängelt. Gibt es denn inzwischen eine bessere Lösung, um mehrere Audiogeräte immer ansprechen zu können, ohne dabei einen Sound-Server zu verwenden? Pulseaudio und Konsorten kommen für mich momentan nicht in Frage. Für meine Zwecke sollte ALSA mehr als ausreichen.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum