Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Brauch ich consolekit, policykit und udisks?
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page Previous  1, 2  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
disi
Veteran
Veteran


Joined: 28 Nov 2003
Posts: 1354
Location: Out There ...

PostPosted: Thu Feb 10, 2011 10:34 am    Post subject: Reply with quote

Ich wollte nur kurz berichten das man dieses Verhalten unter Gnome abstellen kann (system->settings->media irgendwo so einen Hacken entfernen). Ich bekomme eingesteckte storage devices nun mit ihrer Groesse in Nautilus angezeigt. z.B. 1.2GB volume und kann sie mit einem klick dann mounten.

Bin nun wieder gluecklich, bis auf die Namen der Verzeichnisse in Form der UUID in /media/
_________________
Gentoo on Uptime Project - Larry is a cow
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3627
Location: Germany

PostPosted: Fri Feb 11, 2011 3:59 pm    Post subject: Reply with quote

disi wrote:
Bin nun wieder gluecklich, bis auf die Namen der Verzeichnisse in Form der UUID in /media/

Das wird aber vermutlich an deinen nicht vorhandenen Labels liegen...
Normal wird auch Nautilus das Label des Laufwerks verwenden, sofern denn eines vorhanden ist ;)

Bezüglich FAT Formatierte Laufwerke und Labels siehe evtl. auch:
Kurztipp: FAT-Labels ändern
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 3254
Location: de

PostPosted: Tue Mar 15, 2011 6:22 pm    Post subject: Reply with quote

Nachdem ich mich hier schweren Herzens überzeugen lassen hab, Consolekit, Polkit und udisks sowie upower zu installieren, hat erstmal alles so weit so gut funktioniert.

Doch jetzt ist mir mal ein USB-Stick in die Finger gekommen, der nicht in meiner udev-Regel + fstab drinstand. Und siehe da, dolphin meldete:

Quote:
Beim Zugriff auf 'blabla' ist ein Fehler aufgetreten, die Meldung lautet:
org.freedesktop.UDisks.Error.PermissionDenied: Not Authorized


In den KDE-Systemsettings hab ich eingestellt:
Aktionsberechtigungen -> org.freedesktop -> The udisks Project -> Mount a device -> Implicit Authorizations -> Any -> Ja

Komischerweise wird die Einstellung nicht gespeichert - weder als Root noch als normaler User. Ich hab dann mal den einschlägigen Thread dazu durchwühlt und bin auf das hier gestoßen:
Quote:
Is PAM really mandatory now?

Yep. I don't know of other ways of hooking the login (shadow) to consolekit.

Das könnte der Grund sein, warum mir ck-list-sessions nichts anzeigt. Jetzt hab ich noch die paar Optionen (Audit, USB-PM) mit in den Kernel reingenommen, um einfach die USB-Sticks mounten zu können. Jetzt müsste ich nochmal knapp 30 Pakete neubauen und mir wieder einen zusätzlichen Daemon ins Runlevel legen.

Irgendwie schmeckt mir das nicht so recht. Geht das auch ohne Pam? Ich hab langsam das Gefühl, dass ich jahrelang gut ohne HAL gelebt hab und mir jetzt die ganze Komplexität nach und nach auf den Rechner hol.
Back to top
View user's profile Send private message
manuels
Advocate
Advocate


Joined: 22 Nov 2003
Posts: 2146
Location: Europe

PostPosted: Tue Mar 15, 2011 6:32 pm    Post subject: Reply with quote

musv wrote:
Irgendwie schmeckt mir das nicht so recht. Geht das auch ohne Pam? Ich hab langsam das Gefühl, dass ich jahrelang gut ohne HAL gelebt hab und mir jetzt die ganze Komplexität nach und nach auf den Rechner hol.
Helfen kann ich dir leider nicht.
Wollte nur anmerken, dass du dir mit KDE auch nicht wirklich ein Lighteight-Desktop-Env. installiert hast. Vielleicht wäre es, wenn du so perfektionistisch hinsichtlich der zu startenden Daemons bist, sinnvoll diese Wahl zu überdenken.

(Soll jetzt kein Rummäckern sein, vielleicht bist du eben mit XFCE oder so besser beraten)
_________________
Build your own live cd with catalyst 2.0!
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 3254
Location: de

PostPosted: Tue Mar 15, 2011 9:18 pm    Post subject: Reply with quote

Ich hab den KDE-Desktop nicht im Einsatz sondern e16. Nur muss man sich in der groben Auswahl der Applikationen entweder für KDE- oder für Gnome-Basis entscheiden. XFCE fand ich nie sonderlich ansprechend.
Back to top
View user's profile Send private message
Knieper
l33t
l33t


Joined: 10 Nov 2005
Posts: 846

PostPosted: Wed Mar 16, 2011 9:25 am    Post subject: Reply with quote

musv wrote:
entweder für KDE- oder für Gnome-Basis entscheiden

Man kommt gut ohne KDE und Gnome aus. Man kommt sogar hervorragend ohne Qt aus, nur ohne gtk wird es anstrengend. consolekit, policykit, udisks, hal, dbus, pam... kann man getrost in den Müll hauen.
_________________
Je dümmer desto Gnome/KDE.
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Advocate
Advocate


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 2273
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Wed Mar 16, 2011 11:21 am    Post subject: Reply with quote

Von dem unqualifizierten "in den Müll hauen" einmal abgesehen: Jein. Auf meinem Arbeitslaptop ist KDE4 eine echte Erleichterung. Wenn ich das, was ich alles da alles brauche von Hand reinwurschteln müsste, gute Nacht. Auf meinem Arbeitsdesktop allerding ist OpenBox drauf, mehr brauch ich da nicht. Kein Alsa (Keine Soundkarte), kein 3D etc... brauch ich da nicht. Aber pam, dbus und consolekit brauche ich da schon. Ohne gehts nicht bei meiner Arbeit.

Worauf ich hinaus will: Solche aussagen wie "Man kann blah blah" sind ganz großer Mist. Denn du weißt _nie_, was der Andere macht/tut/braucht.
_________________
Important German:
  1. "Aha" - German reaction to pretend that you are really interested while giving no f*ck.
  2. "Tja" - German reaction to the apocalypse, nuclear war, an alien invasion or no bread in the house.
Back to top
View user's profile Send private message
Knieper
l33t
l33t


Joined: 10 Nov 2005
Posts: 846

PostPosted: Wed Mar 16, 2011 12:09 pm    Post subject: Reply with quote

Yamakuzure wrote:
Von dem unqualifizierten "in den Müll hauen" einmal abgesehen

Wie kommst Du auf unqualifiziert? Ich habe schon vor Jahren gesagt Hal ist scheiße, als es alle installiert haben, und nun sagen es sogar die Entwickler und es ist tot. Für Policykit, Consolekit gilt das Gleiche, nur haben es die Macher und Anwender noch nicht erkannt. Die Kritik an dbus/udisks sollte bekannt sein und dass pam uneinsetzbar ist, weiß man auch nicht erst seit gestern. Generell ist das meiste von freedesktop.org so unsagbar schlecht, dass man es getrost ignorieren kann, bis es sich über Jahre bewährt hat und das ist extrem selten.

Quote:
Wenn ich das, was ich alles da alles brauche von Hand reinwurschteln müsste, gute Nacht.

Im Normalfall bringt es mehr Probleme, als es löst. Wenn es bei Dir anders ist, fein.

Quote:
Aber pam, dbus und consolekit brauche ich da schon. Ohne gehts nicht bei meiner Arbeit.

Sehr konkret, aber mir soll es egal sein.

Quote:
Denn du weißt _nie_, was der Andere macht/tut/braucht.

Das nicht, aber zu 99,9% überflüssige Software erkennt man an deren Zweck und den schon vorhandenen Alternativen. Mir ist klar, dass man in seltenen Fällen das KDE-Gedöns installieren muss, weil es keine Alternativen gibt (Kcachegrind fällt mir spontan ein - würde bei mir für ein einziges(!) Programm 400MB Abhängigkeiten + neue Dämonen bedeuten) - spätestens dann merkt man wie schlecht das Ganze entwickelt wurde und wie wenig orthogonal die Komponenten sind.
_________________
Je dümmer desto Gnome/KDE.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Goto page Previous  1, 2
Page 2 of 2

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum