Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Freigegebene Internetverbindung nutzen
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page 1, 2  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Mollari
n00b
n00b


Joined: 06 Mar 2011
Posts: 22

PostPosted: Mon Mar 07, 2011 10:47 am    Post subject: Freigegebene Internetverbindung nutzen Reply with quote

Hallo Zusammen,

ich versuche gerade auf einem älteren pentium 3 PC Gentoo mit der install-minimal CD zu installieren, aber leider kommt keine Internetverbindung zustande.
Das Problem ist folgendes:

Ich versuche die freigegebene Drahtlosnetzwerkverbindung eines Windows XP Media Center Edition PCs zu nutzen um mit dem Gentoo PC ins Internet zu kommen.
Dazu habe ich mein W-Lan am XP PC freigegeben und die beiden PCs direkt per LAN-Kabel verbunden. Wenn ich nun jedoch per net-setup eth0 die IP-Adresse, die Netzmaske und das Gateway angebe, sagt er mir nachher trotzdem "unknown host www.gentoo.org.

IP-Adresse (Gentoo PC): 192.168,0.3
Netzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.0.1 (die Lan-Verbindung an meinem XP PC)
Broadcast-Adresse: 192.168.0.255 (hieran habe ich nichts geändert, wöfür wird sie gebraucht ?)

Auto-Konfiguration funktioniert auch nicht.
Netzwerkadapter: Realtek RTL 8139

Ich weiß nicht ob, ich irgendetwas vergessen habe oder wo mein Fehler liegt.
Ein weiteres Problem ist seltsamerweise, das auch mein XP PC anscheinend keine Websites mehr anzeigen kann, wenn ich die beiden PCs verbunden habe, aber sobald ich das Kabel aus einem PC ziehe funtioniert es wieder ?!

Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet, denn diese Installation sollte für mich eigentlich sowas wie eine Generalprobe sein, bevor ich Gentoo auf meinem Haupt PC installiere, das einzige Problem ist, das ich keine Internetverbindung hin bekomme, aber ich möchte auch keine Offline-Installation durchführen.

Ich hoffe das was ich da versuche ist überhaupt möglich ..?

MfG Mollari
Back to top
View user's profile Send private message
forrestfunk81
Guru
Guru


Joined: 07 Feb 2006
Posts: 483
Location: münchen.de

PostPosted: Mon Mar 07, 2011 11:53 am    Post subject: Reply with quote

Hallo,

hast du ein Crosskabel verwendet? Das wird benötigt, um zwei PCs direkt ohne Router zu vernetzen. Außerdem müssen Windows WLan + Router und Windows Lan + Gentoo Lan in verschiedenen Subnetzen liegen. Also bei einer Subnetzmaske von 255.255.255.0 z.b. Router 192.168.1.1, Windows Wlan 192.168.1.2, Windows Lan 192.168.0.1, Gentoo Lan 192.168.0.2. Gateway auf Gentoo wäre dann 192.168.0.1, Gateway auf Windows 192.168.1.1

Hast du vielleicht eine Firewall auf der Windows Kiste, die dazwischen funkt?

Poste doch mal ifconfig (gentoo) und ipconfig (windows).
_________________
# cd /pub/
# more beer


Last edited by forrestfunk81 on Mon Mar 07, 2011 11:55 am; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4459

PostPosted: Mon Mar 07, 2011 11:54 am    Post subject: Reply with quote

du musst noch einen dns-server angeben. (in der datei /etc/resolve.conf)
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
Mollari
n00b
n00b


Joined: 06 Mar 2011
Posts: 22

PostPosted: Mon Mar 07, 2011 1:14 pm    Post subject: Reply with quote

Hi,
danke für die schnellen Antworten.
Ja , ich benutze eine Firewall, ich weiß nicht ob es daran liegen könnte allerdings denke ich , das es am Kabel liegen könnte, denn ein spezielles Crossoverkabel habe ich nicht benuzt... :?
Mitlerweile habe ich mir anscheinend meine Internetfreigabe sowieso ganz zerschossen, denn nachdem ich sie nochmal deaktiviert hatte um ein paar andere Sachen zu Versuchen, kann ich sie nicht mehr aktivieren, da jetzt immer die selbe Fehlermeldung kommt:

Ein Fehler ist beim Aktivieren der gemeinsam genutzen Internetverbindung aufgetreten.
Die gemeinsame Nutzung der Internetverbundung kann nicht aktiviert werden.
Eine LAN-Verbindung ist bereits konfiguriert mit der IP-Adresse, die für die automatische IP-Adressierung erforderlich ist.

Leider lässt sich der Fehler anscheinend egal welche IP-Adresse ich der LAN-Verbindung gebe nicht mehr beheben.
Hat eventuell jemand dazu eine Idee... ansonsten muss ich nochmal Google befragen.

Hier die Ausgabe von ipconfig und ifconfig:

--------------------------------------------------------
IP-Config:

Ethernetadapter Lan-Verbindung:

IP-Adresse: 193.168.0.1
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway:

Drahtlose Netzwerkverbindung:

IP-Adresse: 192.168.0.3
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.0.1
--------------------------------------------------------
IfConfig:

eth0: Link encap: ethernet HWaddr: 00:c0:26:31:08:9d inet addr: 192.168.0.4 Bcast: 192.168.0.255 Mask: 255.255.255.0
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU: 1500 Metric: 1
RX packets: 2098 errors: 0 dropped: 0 overruns: 0 frame: 0
TX packets: 71 errors: 0 dropped: 0 overruns: 0 carrier: 0
collisions: 0 txqueuelen: 1000
RX bytes: 218462 (213.3 KiB) TX bytes: 8290 (8.0 KiB)
Interrupt: 10 Base address: 0xe000
--------------------------------------------------------

Mit der Offline Live-CD hat es übrigens auch nicht funktioniert, weil er der X-Server falsch konfiguriert war ?!
Naja vielleicht lag es aich daran , das der PC nur 128MB Ram hat.

MfG Mollari
Back to top
View user's profile Send private message
manuels
Advocate
Advocate


Joined: 22 Nov 2003
Posts: 2146
Location: Europe

PostPosted: Mon Mar 07, 2011 1:21 pm    Post subject: Reply with quote

Du benötigst unbedingt ein Crossover-Kabel. Ansonsten wirst du nicht die Internetfreigabe des Win-PC nutzen können. (Außer du schaltest einen Router oder Hub dazwischen)
Mollari wrote:
Mit der Offline Live-CD hat es übrigens auch nicht funktioniert, weil er der X-Server falsch konfiguriert war ?!
Das kann eigentlich kein Grund sein. Auch ohne dass der X-Server der Live-CD läuft, müsstest du Gentoo installieren können.
_________________
Build your own live cd with catalyst 2.0!
Back to top
View user's profile Send private message
Mollari
n00b
n00b


Joined: 06 Mar 2011
Posts: 22

PostPosted: Mon Mar 07, 2011 1:24 pm    Post subject: Reply with quote

Gut, dann werde ich es nochmal mit der Live-CD versuchen, ansonsten werde ich mir wohl mal ein Crossover-Kabel anschaffen.
Vielen Dank für die Hilfe. :)
Back to top
View user's profile Send private message
Christian99
Veteran
Veteran


Joined: 28 May 2009
Posts: 1176

PostPosted: Mon Mar 07, 2011 1:46 pm    Post subject: Reply with quote

Hm, ich würde mein hand nicht dafür ins feuer legen, aber halbwegs moderne netzwerkkarten können meines wissens nach erkennen ob man ein crossover kabel hat oder nicht, und sich dementsprechend anpassen.
Teste doch erst mal, ob du eine verbindung zwischen den beiden rechnern bekommst: Kabel einstecken und die rechner gegenseitig anpingen.
Wenn das geht, brauchst du auf alle fälle kein anderes kabel.
Back to top
View user's profile Send private message
forrestfunk81
Guru
Guru


Joined: 07 Feb 2006
Posts: 483
Location: münchen.de

PostPosted: Mon Mar 07, 2011 1:55 pm    Post subject: Reply with quote

Mollari wrote:

--------------------------------------------------------
IP-Config:

Ethernetadapter Lan-Verbindung:

IP-Adresse: 193.168.0.1
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway:

Drahtlose Netzwerkverbindung:

IP-Adresse: 192.168.0.3
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.0.1
--------------------------------------------------------


Das kann nicht funktionieren. Die Windows Wlan Verbindung hat Gateway 192.168.0.1 und die Windows Lan Verbindung IST 192.168.0.1

Ich nehme mal an, dass in deinem Wlan ein Router mit der Adresse 192.168.0.1 vorhanden ist. Windows kommt jetzt durcheinander, weil Windows Lan die gleiche Adresse hat wie dein Router und Windows dann die Pakete an dein Gateway 192.168.0.1 (Windows Lan) schickt wo sie im Nirvana landen bzw wo das Internet nicht erreibar ist.

Ich glaub nicht, dass es funktioniert, wenn die Verbindungsfreigabe mit Windows Lan und Gentoo im gleichen Subnetz sind wie dein Router-Netz. Es wird jedenfalls funktionieren, wenn du 2 verschiedene Subnetze benutzt (wie schon oben beschrieben). Also z.b. Router 192.168.0.1, Windows Wlan 192.168.0.3, Windows Lan 192.168.1.X (nicht 192.168.0.X) und Gentoo 192.168.1.X (auch nicht 0.X). Das alles bei jeweiligen Subnetzmasken von 255.255.255.0

[Edit]
@Christian99 Ja, moderne Router können das. Von Netzwerkkarten hab ich das allerdings noch nicht gehört.
_________________
# cd /pub/
# more beer
Back to top
View user's profile Send private message
Christian99
Veteran
Veteran


Joined: 28 May 2009
Posts: 1176

PostPosted: Mon Mar 07, 2011 4:20 pm    Post subject: Reply with quote

Quote:
@Christian99 Ja, moderne Router können das. Von Netzwerkkarten hab ich das allerdings noch nicht gehört.

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Crosskabel

Tja, steht zwar nicht offiziell in wikipedia, aber so hab ich das auch gehört.
Back to top
View user's profile Send private message
doedel
Guru
Guru


Joined: 05 Feb 2006
Posts: 579
Location: Denmark

PostPosted: Mon Mar 07, 2011 8:43 pm    Post subject: Reply with quote

die sis190/191 und nahezu sämtliche gbit-Intel-Karten können selbst die Paare tauschen, Crosskabel nicht nötig.
_________________
1 ha == 1 Hekto-Ar == 1 Hektar
Back to top
View user's profile Send private message
Mollari
n00b
n00b


Joined: 06 Mar 2011
Posts: 22

PostPosted: Tue Mar 08, 2011 3:16 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo nochmal,
danke für eure Meinungen, ich werde das mit den zwei unterschiedlichen Subnetzen nochmal versuchen, allerdings habe ich jetzt noch eine andere Frage.
Die Frage passt zwar nicht zum Thread-Thema, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen.

Ich habe mitlerweile die Festplatte von dem PC auf dem ich Gentoo installieren will formatiert und neue Partitionen angelegt und diese dann auch gemountet.
Nun war meine Idee, da ich keine Internetverbindung hinbekommen habe, das Stage-3 Archiv und den Portage Snapshot auf eine CD-R zu brennen und diese dann von dort zu kopieren.

Das sollte funktionieren, da der Rechner 2 CD-Laufwerke hat. ( In einem liegt die Minimal Install CD und in das andere wollte ich dann die CD mit den Archiven legen)
Allerdings hat die Minimal CD nur die Festplatte des Rechners und das Laufwerk in dem sie selber liegt gemountet (soweit ich das als Anfänger richtig gedeutet habe) und ich habe keine Ahnung wie und ob ich auf das 2 CD-Laufwerk zugreifen kann.

Das Laufwerk der Minimal CD ist unter /dev/hdb /mnt/cdrom gemountet, aber wie kann ich jetzt das 2 Laufwerk mounten bzw. mir anzeigen lassen ob dieses überhaupt erkannt wurde? Habe schon einige mount Varianten versucht, aber ohne zu wissen ob das Laufwerk erkannt wurde und welchen Device-Namen es hat ist das etwas schwierig.

Wäre nett, wenn ihr mir dazu auch ein paar Ratschläge bzw. Ideen geben könntet

MfG Mollari
Back to top
View user's profile Send private message
manuels
Advocate
Advocate


Joined: 22 Nov 2003
Posts: 2146
Location: Europe

PostPosted: Tue Mar 08, 2011 4:42 pm    Post subject: Reply with quote

Mollari wrote:
Das Laufwerk der Minimal CD ist unter /dev/hdb /mnt/cdrom gemountet, aber wie kann ich jetzt das 2 Laufwerk mounten bzw. mir anzeigen lassen ob dieses überhaupt erkannt wurde? Habe schon einige mount Varianten versucht, aber ohne zu wissen ob das Laufwerk erkannt wurde und welchen Device-Namen es hat ist das etwas schwierig.
Hört sich so an, als dass das zweite CD-Laufwerk als /dev/hda erkannt wurde.

versuch mal
Code:
mkdir /mnt/cdrom2
mount /dev/hda /mnt/cdrom2
cd /mnt/cdrom2
ls

_________________
Build your own live cd with catalyst 2.0!
Back to top
View user's profile Send private message
Mollari
n00b
n00b


Joined: 06 Mar 2011
Posts: 22

PostPosted: Tue Mar 08, 2011 4:54 pm    Post subject: Reply with quote

Ok,

danke ich probiers mal so. Allerdings bin ich mir nicht wirklich sicher, ob es als hda erkannt wurde, da meine Festplatte soweit ich weiß hda ist und ich auch alle meine Partitionen mit hdaX erstellen musste.
Soweit ich das richtig erkannt habe kann es aber auf jedenfall auch nicht hdc sein, da er wenn ich versuche hdc zu mounten als Ergebnis "unkown device hdc" ausgibt. hdc wär aber meiner Meinung nach logisch gewesen, weil er das erste cdrom Laufwerk unter hdb gemountet hat.

Naja ich versuchs erst mal ...

------------------

Ich denke mal diese Meldung bestätigt die Vermutung das hda meine Festplatte ist?:

Code:

mount /dev/hda /mnt/cdrom2
mount /dev/hda alreadey mounted or /mnt/cdrom2 busy

mount /dev/hdc /mnt/cdrom2
mount: /dev/hdc: unknown device


Hier mal die Partitionen die ich gemountet habe:

mount /dev/hda3 /mnt/gentoo
mount /dev/hda1 /mnt/gentoo/boot
mount /dev/hda4 /mnt/gentoo/home

hda2 ist swap
Back to top
View user's profile Send private message
manuels
Advocate
Advocate


Joined: 22 Nov 2003
Posts: 2146
Location: Europe

PostPosted: Tue Mar 08, 2011 5:38 pm    Post subject: Reply with quote

Tschuldige, du hast natürlich recht. /dev/hda ist deine Festplatte.
Mittlerweile erkennen aktuelle Kernel Festplatten als /dev/sda anstatt /dev/hda. Daher die Vermutung, dass /dev/hda dein anderes CD-ROM-Laufwerk wäre.
Der Kernel deiner Live-CD scheint wohl schon ein paar Tage auf dem Buckel zu haben (was aber nichts heißen mag, damit kannst du trotzdem Gentoo installieren).

Deine Vermutung wäre intuitiv richtig: das zweite CD-Laufwerk müsste eigentlich als /dev/hdc erkannt werden.Was spuckt denn
Code:
dmesg | grep hd
oder aber
dmesg | grep -i cd
aus?
_________________
Build your own live cd with catalyst 2.0!
Back to top
View user's profile Send private message
Mollari
n00b
n00b


Joined: 06 Mar 2011
Posts: 22

PostPosted: Tue Mar 08, 2011 6:06 pm    Post subject: Reply with quote

Kein Problem,

allerdings find ich das sogar auch seltsam, mit dem hda und sda.
Am Anfang habe ich versucht, mit der aktuellen Minimal Installations CD eine Internetverbindung herzustellen, das hat nicht funktioniert.
Danach habe ich versucht die 2008er LiveCD zu benutzen, um eine offline Installation durchzuführen, bis ich auf die Idee mit dem 2. CD Laufwerk kam.

Was ich sagen will ist, das ich die Festplatte mit der 2008er LiveCD schon mal partitioniert hatte und dort meine Festplatte als sda erkannt wurde.
Nun benutze ich wieder die aktuelle Install Minimal CD mit dem aktuellen Kernel und habe allerdings die Festplatte nochmal neu Partitioniert (keine Ahnung wieso, wahrscheinlich Ordnungsfimmel :) )
Allerdings wird jetzt mit der aktuellen Minimal CD meine Festplatte als hda erkannt.

Das finde ich etwas seltsam, da ich etwas über hda und sda gelesen habe und hda soweit ich das weiß bei IDE Festplatten normal ist und sda bei SCSI und SATA.
Allerdings habe ich irgendwo auch gelesen , das mitlerweile nur noch der SATA-Treiber benutzt wird. Das finde ich etwas komisch, also wenn mich jemand aufklären könnte wäre das sehr nett.

So, aber jetz werde ich erst mal die Ausgabe deiner Befehle prüfen und posten.

MfG Mollari


Last edited by Mollari on Tue Mar 08, 2011 7:55 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
Mollari
n00b
n00b


Joined: 06 Mar 2011
Posts: 22

PostPosted: Tue Mar 08, 2011 7:54 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo,

Hier die Ausgaben der Befehle:

Code:

dmesg | grep hd

hdb command error: status= 0x51 {DriveReady SeekCompleteError}
hdb command error: error=0x54 {AbortedCommand LastFailedSense=0x05
hbd possibily failed opcode: 0xa0
end_request: I/O error, dev hdb, sector 236592
Buffer I/O error on device hdb, logical block 59148
Buffer I/O error on device hdb, logical block 59149

dmesg | grep -i cd

Kernel command line: root=/dev/ram0 init=/linuxrc dokeymap looptype=squashfs loop=/image.squashfs cdroot initrd=gentoo.igz vga=791 BOOT_IMAGE= gentoo
#29 [0001509cd0 - 0001509d81] BOOTMEM
hdb: TSSTCORP DVD-ROM SH-D162C, ATAPI CD/DVD-ROM Drive
hdc: RICOH CD-R/RW MP7120A, ATAPI CD/DVD-ROM Drive
ide-cd driver 5.00
ide-cd: hdb ATAPI 16x DVD-ROM drive, 256kB Cache
cdrom: Uniform CD-ROM driver Revision: 3.20
ide-cd: hdc: ATAPI 32x CD-ROM CD-R/RW drive, 4096kB Cache
ehci-hcd: USB 2.0 'Enhanced' Hostcontroller (EHCI) Driver
uhci-hcd: USB Universal Hostcontroller Interface Driver
uhci-hcd 0000:00:07.2: PCI INT D ->Link[LNKD] -> GSI 10 (level, low) -> IRQ 10
uhci-hcd 0000:00:07.2: UHCI Host Controller
uhci-hcd 0000:00:07.2: new USB bus registered, assigned bus number 1
uhci-hcd 0000:00:07.2: irq 10, io base 0x0000e000
usb usb1: Manufacturer: Linux 2.6.36-gentoo-r5 uhci-hcd
ohci-hcd: USB 1.1 'OPEN' Hostcontroller (OHCI) Driver
s1811: driver s1811-hcd, 19 May 2005


Was mich stutzig macht ist: hdc: RICOH CD-R/RW MP7120A, ATAPI CD/DVD-ROM Drive
Weil er bei einem Mount-Versuch wie erwähnt, "unknown device" zurück gibt, aber das Laufwerk doch anscheinend erkannt hat.
Und der Fehler bei dmesg | grep hd kommt ungefähr 20 mal bevor er abbricht.

Hoffe ihr könnt damit was anfangen.

MfG Mollari
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2042
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Wed Mar 09, 2011 10:14 am    Post subject: Reply with quote

Mollari wrote:
Das finde ich etwas seltsam, da ich etwas über hda und sda gelesen habe und hda soweit ich das weiß bei IDE Festplatten normal ist und sda bei SCSI und SATA.
Allerdings habe ich irgendwo auch gelesen , das mitlerweile nur noch der SATA-Treiber benutzt wird. Das finde ich etwas komisch, also wenn mich jemand aufklären könnte wäre das sehr nett.


Die alten Treiber (in aktuellen Kernels als "Deprecated" also veraltet) erkennen die Geräte an den IDE-(PATA) Anschlüssen wie sie angeschlossen sind.
Das heißt die Festplatte als MAster gejumpert am Primary IDE Anschluss wird als hda erkannt.

Dein CDROM-Laufwerk als Slave gejumpert am Primary IDE Anschluss wird als hdb erkannt.

Nun wird ein weiteres CDROM-Laufwerk das als Slave gejumpert ist und am Secondary IDE Anschluss angeschlossen ist als hdd erkannt, ungeachtet dessen ob der Secondary Master belegt ist.

Mit den neuen libata Treibern werden die CD/DVD/ROMs als sr<fortlaufendezahl> erkannt.
und die Festplatten in der Reihenfolge wie sie erkannt werden (meist zuerst SATA und dann die PATA Festplatten) als sdX übernommen.

Normalerweiße hast du Recht hd sind IDE und sd sind SCSI/SATA Platten, aber zur Vereinheitlichung wurde in aktuellen Kernels diese Trennung mit den neuen Treibern aufgehoben. Nun gibt es nurnoch sd Platten (mit lsscsi kann man sich anschauen welches Gerät welche device-node bekommen hat.)

MfG Mollari[/quote]
_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic
Back to top
View user's profile Send private message
Mollari
n00b
n00b


Joined: 06 Mar 2011
Posts: 22

PostPosted: Wed Mar 09, 2011 3:27 pm    Post subject: Reply with quote

Guten Tag zusammen,

@ Max Steel: Vielen dank für die Aufklärung was sda und hda betrifft.

Max Steel wrote:

Nun wird ein weiteres CDROM-Laufwerk das als Slave gejumpert ist und am Secondary IDE Anschluss angeschlossen ist als hdd erkannt, ungeachtet dessen ob der Secondary Master belegt ist.


Soweit ich dich richtig verstanden habe müsste also mein 2. CD-ROM Laufwerk hdd sein, ich werde dann jetz mal versuchen, ob ich hdd gemountet bekomme.
Allerdings weiß ich dann nicht was

Mollari wrote:

hdc: RICOH CD-R/RW MP7120A, ATAPI CD/DVD-ROM Drive


zu bedeuten hat, da das RICOH Laufwerk mein 2.Laufwerk ist. Sagt diese Zeile nicht aus, das das Laufwerk hdc ist und nicht hdd ?
Naja, ich versuchs erstmal und melde mich dann nochmal.

-----------------------------------------------------------------------------
edited

So, ich habe versucht hdd zu mounten, hier meine Vorgehensweise und das Resultat:

Code:

mkdir /mnt/cdrom1
mount /dev/hdd /mnt/cdrom1

mount: special device /dev/hdd does not exist.


Hat vielleicht noch jemand eine Idee? Danke im Vorraus.

MfG Mollari
Back to top
View user's profile Send private message
doedel
Guru
Guru


Joined: 05 Feb 2006
Posts: 579
Location: Denmark

PostPosted: Wed Mar 09, 2011 3:55 pm    Post subject: Reply with quote

ls /dev/hd*
ls /dev/sd*
ls /dev/dvd*
ls /dev/cd*
dmesg | grep -i cd # oder dvd
_________________
1 ha == 1 Hekto-Ar == 1 Hektar
Back to top
View user's profile Send private message
manuels
Advocate
Advocate


Joined: 22 Nov 2003
Posts: 2146
Location: Europe

PostPosted: Wed Mar 09, 2011 3:59 pm    Post subject: Reply with quote

Mollari wrote:

[...]
Code:
mount: /dev/hdc: unknown device

Code:
mount: special device /dev/hdd does not exist.

Das ist doch mal ein Informationsgewinn: hdc existiert, kann aber nicht gelesen werden, hdd existiert gar nicht.
Was hat die CD-ROM im /dev/hdc-Laufwerk denn für ein Format? Ist es eine "normale" ISO 9660-CD, oder "irgendwas anderes" (Joliet?).
Kann sein, dass das von deinem Kernel der Installations-CD nicht unterstüzt wird.

Könntest du die Daten der CD in hdc auch auf einen USB-Stick spielen? Wäre vielleicht einfacher...
Und was passiert, wenn du die zwei CDs mal austauschst (in hdc die Installations-CD, in hdb die "die nicht klappt").
_________________
Build your own live cd with catalyst 2.0!
Back to top
View user's profile Send private message
Mollari
n00b
n00b


Joined: 06 Mar 2011
Posts: 22

PostPosted: Wed Mar 09, 2011 4:22 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo,

hier habe ich mal die Ausgaben der Befehle:

Code:

ls /dev/hd*
/dev/hda  /dev/hda1  /dev/hda2  /dev/hda3  /dev/hda4  /dev/hdb  /devhdc

ls /dev/sd*
ls: cannot access /dev/sd* no such file or directory

ls /dev/dvd*
ls: cannot access /dev/sd* no such file or directory

ls /dev/cd*
/dev/cdrom  /dev/cdrom1


dmesg | grep -i cd #

Kernel command line: root=/dev/ram0 init=/linuxrc dokeymap looptype=squashfs loop=/image.squashfs cdroot initrd=gentoo.igz vga=791 BOOT_IMAGE= gentoo
#29 [0001509cd0 - 0001509d81] BOOTMEM
hdb: TSSTCORP DVD-ROM SH-D162C, ATAPI CD/DVD-ROM Drive
hdc: RICOH CD-R/RW MP7120A, ATAPI CD/DVD-ROM Drive
ide-cd driver 5.00
ide-cd: hdb ATAPI 16x DVD-ROM drive, 256kB Cache
cdrom: Uniform CD-ROM driver Revision: 3.20
ide-cd: hdc: ATAPI 32x CD-ROM CD-R/RW drive, 4096kB Cache
ehci-hcd: USB 2.0 'Enhanced' Hostcontroller (EHCI) Driver
uhci-hcd: USB Universal Hostcontroller Interface Driver
uhci-hcd 0000:00:07.2: PCI INT D ->Link[LNKD] -> GSI 10 (level, low) -> IRQ 10
uhci-hcd 0000:00:07.2: UHCI Host Controller
uhci-hcd 0000:00:07.2: new USB bus registered, assigned bus number 1
uhci-hcd 0000:00:07.2: irq 10, io base 0x0000e000
usb usb1: Manufacturer: Linux 2.6.36-gentoo-r5 uhci-hcd
ohci-hcd: USB 1.1 'OPEN' Hostcontroller (OHCI) Driver
s1811: driver s1811-hcd, 19 May 2005


dmesg | grep -i dvd #

hdb: TSSTCORP DVD-ROM SH-D162C, ATAPI CD/DVD-ROM Drive
hdc: RICOH CD-R/RW MP7120A, ATAPI CD/DVD-ROM Drive
ide-cd: hdb ATAPI 16x DVD-ROM drive, 256kB Cache


Was ich mich jetzt frage ist, warum er zwar bei ls /dev/hd* /dev/hdc anzeigt, aber beim Versuch zu mounten "unknown device" ausgibt und warum bei ls /dev/cd* zwar /dev/cdrom1 angezeigt wird, aber bei ls /mnt/ nur 'cdrom gentoo livecd' usw angezeigt wird

eine Idee woran das liegen könnte oder wie ich jetzt am besten weiter mache? :? :)
Back to top
View user's profile Send private message
Mollari
n00b
n00b


Joined: 06 Mar 2011
Posts: 22

PostPosted: Wed Mar 09, 2011 4:29 pm    Post subject: Reply with quote

manuels wrote:

Das ist doch mal ein Informationsgewinn: hdc existiert, kann aber nicht gelesen werden, hdd existiert gar nicht.
Was hat die CD-ROM im /dev/hdc-Laufwerk denn für ein Format? Ist es eine "normale" ISO 9660-CD, oder "irgendwas anderes" (Joliet?).
Kann sein, dass das von deinem Kernel der Installations-CD nicht unterstüzt wird.

Könntest du die Daten der CD in hdc auch auf einen USB-Stick spielen? Wäre vielleicht einfacher...
Und was passiert, wenn du die zwei CDs mal austauschst (in hdc die Installations-CD, in hdb die "die nicht klappt").


Also ich weiß ehrlich gesagt nicht was das für ein CD Format ist, auf jedenfall eine CD-R, aber wie kann ich denn sehen ob ISO 9660 oder Joliet?
Ich meine mich dunkel daran erinnern zu können, das beim brennen der CD bei Nero etwas von Joliet gestanden hat, bin mir aber nicht mehr sicher

Wenn das mit einem normalen USB-Stick geht könnte ich das machen, ich habe nämlich zwei Stück, allerdings brauche ich da dann beim mounten eine Anleitung.
Die CDs zu tauschen geht nur wenn ich den Rechner neustarte, da sonst die Laufwerksschublade blockiert ist.

Was kann ich jetzt tun ? :)

--------------------------------------------------------------------

Ah, bei Nero habe ich rausgefunden, das ich die Datendisk als ISO 9660 + Joliet gebrannt habe, was auch immer das heßt.
Vielleicht sollte ich sie nochmal als nur ISO 9660 brennen ?


Last edited by Mollari on Wed Mar 09, 2011 4:33 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
manuels
Advocate
Advocate


Joined: 22 Nov 2003
Posts: 2146
Location: Europe

PostPosted: Wed Mar 09, 2011 4:30 pm    Post subject: Reply with quote

Hast du schon meinen Beitrag gelesen?^^

Mollari wrote:

Was ich mich jetzt frage ist, warum er zwar bei ls /dev/hd* /dev/hdc anzeigt, aber beim Versuch zu mounten "unknown device" ausgibt

Da das Laufwerk erkannt wurde, aber wahrscheinlich nicht der Datenträger. Btw, das ist doch keine DVD in hdc, sondern eine CD-ROM, oder?

Quote:
und warum bei ls /dev/cd* zwar /dev/cdrom1 angezeigt wird, aber bei ls /mnt/ nur 'cdrom gentoo livecd' usw angezeigt wird
/mnt und /dev haben eingentlich recht wenig miteinander zu tun.
Die Einträge in /dev werden (normalerweise) automatisch erzeugt, die in /mnt nicht.
Außerdem kannst du jedes Device in /dev/ auch in ein Verzeichnis mounten, das nicht in /mnt liegt.

z.B.
Code:
mkdir /tmp/data
mount /dev/hdb /tmp/data
#ok, das war ein sinnloses Beispiel, aber das hier macht Sinn:

mount /dev/hda2 /home

_________________
Build your own live cd with catalyst 2.0!
Back to top
View user's profile Send private message
Mollari
n00b
n00b


Joined: 06 Mar 2011
Posts: 22

PostPosted: Wed Mar 09, 2011 4:36 pm    Post subject: Reply with quote

manuels wrote:
Hast du schon meinen Beitrag gelesen?^^


Ja, ich hab deinen Beitrag gelesen, hatte nur meinen gepostet bevor ich deinen gesehen hatte, weil ich etwas Zeit zum verfassen gebraucht habe.
Wie gesagt, habe die CD als ISO 9660 + Joliet gebrannt. und beim mounten eines USB Sticks bräuchte ich Hilfe.

MfG Mollari :D

-----------------------------------------
Die CD die ich nur als ISO 9660 gebrannt habe funtioniert auch nicht, muss ich etwas beachten wenn ich einen USB Stick benutzen wollen würde ?
Back to top
View user's profile Send private message
manuels
Advocate
Advocate


Joined: 22 Nov 2003
Posts: 2146
Location: Europe

PostPosted: Wed Mar 09, 2011 6:22 pm    Post subject: Reply with quote

Hast du auch die CDs ins jeweils andere Laufwerk gelegt?

Mollari wrote:
Die CD die ich nur als ISO 9660 gebrannt habe funtioniert auch nicht, muss ich etwas beachten wenn ich einen USB Stick benutzen wollen würde ?

Eigentlich nicht viel: Es sollte nur ein FAT-Dateisystem brauf sein, kein NTFS.
Dann steckst du den Stick in den Rechner und nach ein paar Sekunden wird ein Device erstellt (wahrscheinlich /dev/sda, wenn er partitioniert ist /dev/sda1).
Aber warte einfach ein paar Sekunden und starte "dmesg" in der Konsole. Die letzten Zeilen, die "dmesg" ausgibt, sollten dir mehr Informationen über die Erkennung des USB-Sticks liefern.
_________________
Build your own live cd with catalyst 2.0!
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Goto page 1, 2  Next
Page 1 of 2

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum