Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
wat is los? du kannst mich auch mal schedulen :)
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
kriz
Apprentice
Apprentice


Joined: 22 Jan 2003
Posts: 231

PostPosted: Wed Mar 09, 2011 4:35 pm    Post subject: wat is los? du kannst mich auch mal schedulen :) Reply with quote

n'abend.

Nach langem hin und her hab ich mich getraut und nun werkelt eine SSD im Rechner.
Es wurde eine OCZ Vertex2 60GB. Als Filesystem hab ich mich für ext4 entschieden welches mit noatime, discard gemountet wird.
Auf der SSD liegt nur das Basissystem.
Code:

# /etc/fstab: static file system information.
#
# noatime turns off atimes for increased performance (atimes normally aren't
# needed; notail increases performance of ReiserFS (at the expense of storage
# efficiency).  It's safe to drop the noatime options if you want and to
# switch between notail / tail freely.
#
# The root filesystem should have a pass number of either 0 or 1.
# All other filesystems should have a pass number of 0 or greater than 1.
#
# See the manpage fstab(5) for more information.
#

# <fs>         <mountpoint>   <type>      <opts>      <dump/pass>

# NOTE: If your BOOT partition is ReiserFS, add the notail option to opts.
/dev/sda3      /boot      ext2      noauto,noatime   0 2
/dev/sdc1      /      ext4      noatime,discard      0 1
#/dev/sda4      /      ext3      noatime      0 1
#/dev/sdc2      none      swap      sw      0 0
/dev/cdrom      /mnt/cdrom   auto      noauto,ro,users   0 0
/dev/sdb4      /home      ext3      noatime      0 2
/dev/sdb2      /usr/portage   ext3      noatime      0 2
/dev/sdb3               /usr/local/portage    ext3   noatime         0 2
/dev/sda2               /var            ext3            noatime         0 2
#/dev/fd0      /mnt/floppy   auto      noauto      0 0

# glibc 2.2 and above expects tmpfs to be mounted at /dev/shm for
# POSIX shared memory (shm_open, shm_unlink).
# (tmpfs is a dynamically expandable/shrinkable ramdisk, and will
#  use almost no memory if not populated with files)
shm         /dev/shm   tmpfs      nodev,nosuid,noexec   0 0

# portage ramrisk
none /var/tmp/portage tmpfs uid=portage,gid=portage,mode=755,defaults 0 0
none          /tmp      tmpfs      defaults,noatime,mode=1777 0 0

# windows files
/dev/sda1      /mnt/windowsos   ntfs      noatime,ro,users,gid=100,uid=1000,umask=022     0 1

# usbstick
/dev/usbstick_8g   /mnt/usbstick_8g   vfat   noauto,users            0 0
/dev/usbstick_128m   /mnt/usbstick_128m   vfat   noauto,users            0 0

# ipod
/dev/ipod      /mnt/ipod   vfat      noauto,users               0 0

Alles im Lot und die SSD macht eigentlich nen guten Job. (sollte sie denn lange durchhalten:))
Trotzdem lässt mir der richtige I/O-Scheduler keine Ruhe.
http://en.wikipedia.org/wiki/I/O_scheduling
http://en.wikipedia.org/wiki/Deadline_scheduler
http://en.wikipedia.org/wiki/CFQ
etc.
usw.
Alles nett geschrieben aber um wirklich eine Aussage zu treffen, muss man das Ganze auch richtig verstanden haben.
Im Forum von OCZ wird der Deadline-Scheduler angegeben was für mich, wenn ich es richtig verstanden hab, keinen Sinn ergibt.
https://forums.gentoo.org/viewtopic-t-619496-start-0.html
Welche mount-Optionen bzw. welcher Scheduler ist bei dieser SSD korrekt denn bei den mount-Optionen ist sich auch keiner einig.
Oder kann man die Feinheiten getrost als esoterischen Quatsch abtun? :)

schönen Abend
Back to top
View user's profile Send private message
manuels
Advocate
Advocate


Joined: 22 Nov 2003
Posts: 2146
Location: Europe

PostPosted: Wed Mar 09, 2011 6:29 pm    Post subject: Reply with quote

Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster, da ich eigentlich nicht wirklich eine Ahnung von IO-Schedulern habe.
Würde mal tippen, dass die Auswahl eines bestimmten Schedulers bei einem Laptop/Desktop (=Nicht-Server) nicht ins Gewicht fällt, da
  • meistens nur sehr wenige Prozesse gleichzeitig schreiben oder lesen
  • der Durchsatz nur im Prozentbereich steigt, was sich dann für den Nutzer (zusammen mit Wartezeiten in denen Nicht-IO-Sachen ablaufen [z.B. Berechnungen]) überhaupt nicht bemerkbar macht.


Lasse mich aber gern eines besseren belehren.
_________________
Build your own live cd with catalyst 2.0!
Back to top
View user's profile Send private message
doedel
Guru
Guru


Joined: 05 Feb 2006
Posts: 579
Location: Denmark

PostPosted: Wed Mar 09, 2011 6:53 pm    Post subject: Reply with quote

Bei mir werkelt seit zwei Jahren eine 16gb OCZ SSD mit Gentoo. Regelmässige Syncs und Updates haben bisher nichts angerichtet. Ich verwende den Deadline Scheduler da drauf.
_________________
1 ha == 1 Hekto-Ar == 1 Hektar
Back to top
View user's profile Send private message
Hollowman
Guru
Guru


Joined: 19 Apr 2007
Posts: 584

PostPosted: Thu Mar 10, 2011 9:40 am    Post subject: Reply with quote

Hi

Ich hab auch ne SSD im Laptop. Scheduler ist Noop.

Ich benutz das Ding wie ne normale Platte inklusive Portage Sync und allem. Bis jetzt noch keine Probleme.

Probier die Scheduler einfach durch und guck was für dich am besten ist. Kannste ja im laufenden Betrieb ändern.

Sebastian
Back to top
View user's profile Send private message
kriz
Apprentice
Apprentice


Joined: 22 Jan 2003
Posts: 231

PostPosted: Thu Mar 10, 2011 4:24 pm    Post subject: Reply with quote

Hollowman wrote:
Hi

Ich hab auch ne SSD im Laptop. Scheduler ist Noop.

Ich benutz das Ding wie ne normale Platte inklusive Portage Sync und allem. Bis jetzt noch keine Probleme.

Probier die Scheduler einfach durch und guck was für dich am besten ist. Kannste ja im laufenden Betrieb ändern.

Sebastian


Das hab ich bei der Recherche über SSD's auch schon ein paar mal gelesen.
Die einen machen ein Trara und die anderen schert es nicht und sie lassen die SSD als normale Platte laufen mit einem modernen Filesystem und Trim.
Eigentlich bin ich auch Anhänger der Hau-Ruck-Methode :)
Alles auf die SSD ausser ein paar Ramdisks und /home. Was kostet die Welt :D

cc
Back to top
View user's profile Send private message
kriz
Apprentice
Apprentice


Joined: 22 Jan 2003
Posts: 231

PostPosted: Fri Mar 25, 2011 6:53 pm    Post subject: Reply with quote

Abschließend is zu erwähnen, dass es für den normalen Desk-PC vollkommen wurscht ist.
Die "Platte" ist schnell genug nur das Monster Firefox4 terrorisiert alle.

cc
Back to top
View user's profile Send private message
Hollowman
Guru
Guru


Joined: 19 Apr 2007
Posts: 584

PostPosted: Sat Mar 26, 2011 10:10 am    Post subject: Reply with quote

Hi

Wie gesagt ich muss das Ding im Laptop als normale Platte nutzen, da nur eine rein geht.

Mit ext4 und TRIM läuft das Problemlos.

Ich hab nur die tmp Verzeichnisse im Ram. Compilieren tu ich auch im RAM. Sonst wird das Ding ohne Rücksicht auf Verluste benutzt. Vollschreiben ist auch kein Thema. Es liegen immer ca 200MB/s an.

Sebastian
Back to top
View user's profile Send private message
V10lator
Apprentice
Apprentice


Joined: 11 Jul 2004
Posts: 199

PostPosted: Fri Apr 01, 2011 12:00 pm    Post subject: Reply with quote

Ihr SSD Terroristen! :D
Ich bin bei meiner doch etwas vorsichtiger. Das root-FS liegt auf der SSD, die Ordner /usr/portage, /usr/local/portage, /usr/src, /var, /root, und /home auf der normalen HDD. Für /tmp, /var/run und /var/lock gibt es tmpfs.
Sowohl SSD als auch HDD Partitionen sind mit noatime gemountet. SSD zusätzlich mit discard (ext4).

Zum scheduler: Ein scheduler soll Bewegungen des Schreib-/Lesekopfes minimieren. Was bringt mir das auf einer SSD? Nichts (außer CPU Last). Deswegen werkelt bei mir auf der SSD noop. ;)
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum