Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
CPU läuft nicht mit fullspeed.
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
V10lator
Apprentice
Apprentice


Joined: 11 Jul 2004
Posts: 199

PostPosted: Fri May 20, 2011 5:24 pm    Post subject: CPU läuft nicht mit fullspeed. Reply with quote

Hi,
seid einiger Zeit ist mein Netbook spürbar langsamer. Anfangs dachte ich mir nichts dabei, heute regte es mich aber so auf das ich nachgesehen habe was los ist:
Code:
[schlepptop ~]# cpufreqd-get                                      (05-20 19:17)

Name (#1):   OnDemandHigh
Governor:   ondemand
Min freq:   800000
Max freq:   1600000

Name (#2):   OnDemandLow
Governor:   ondemand
Min freq:   800000
Max freq:   1333000

Name (#3):   PerformanceHigh
Active on CPU#:   0, 1
Governor:   performance
Min freq:   1600000
Max freq:   1600000
So weit so gut, sie sollte also auf Fullspeed laufen, aber:
Code:
[schlepptop ~]# cat /proc/cpuinfo                                 (05-20 19:17)
processor   : 0
vendor_id   : GenuineIntel
cpu family   : 6
model      : 28
model name   : Intel(R) Atom(TM) CPU N270   @ 1.60GHz
stepping   : 2
cpu MHz      : 1333.000
(auf das wichtigste gekürzt).

Wieso arbeitet die CPU also nur mit 1,33 GHz? :(

//EDIT: Ich habe gerade mal das Netzkabel abgezogen damit cpufreqd das Profil wechselt:
Code:
[schlepptop ~]# cpufreqd-get                                      (05-20 19:27)

Name (#1):   OnDemandHigh
Active on CPU#:   0
Governor:   ondemand
Min freq:   800000
Max freq:   1600000

Name (#2):   OnDemandLow
Governor:   ondemand
Min freq:   800000
Max freq:   1333000

Name (#3):   PerformanceHigh
Active on CPU#:   1
Governor:   performance
Min freq:   1600000
Max freq:   1600000
Wieso wechselt er nur bei einem Sibling? Auch wenn ich das Kabel wieder anstecke ändert er es nicht wieder zurück (wodurch ein Sibling jetzt nurnoch mit 800 MHz arbeitet, obwohl gerade portage läuft).

//EDIT²: Habe etwas in den Logs gefunden, es wiederholt sich alle 2 Sekunden:
Code:
May 20 20:05:17 schlepptop cpufreqd: cpufreqd_set_profile     : Couldn't set profile "PerformanceHigh" set for cpu0 (1600000-1600000-performance)
May 20 20:05:17 schlepptop cpufreqd: cpufreqd_loop            : Cannot set policy, Rule unchanged ("none").
Google sagt dazu nur das man ab Kernel 2.6.25 eine neue Version der cupfrequtils benötigt, diese Meldung ist jedoch sehr alt.
Kernel: 2.6.37
cpufrequtils: 008
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3626
Location: Germany

PostPosted: Fri May 20, 2011 6:17 pm    Post subject: Reply with quote

Schau doch mal was
Code:
cpufreq-info
sagt.
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Advocate
Advocate


Joined: 20 May 2004
Posts: 2032
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Sat May 21, 2011 10:02 am    Post subject: Reply with quote

Ich bin immer mit powernowd glücklich gewesen, der hat sogar den Vorteil, dass er SMP unterstützt, d. h. die CPUs werden separat dynamisch getaktet.
Back to top
View user's profile Send private message
toralf
Developer
Developer


Joined: 01 Feb 2004
Posts: 3684
Location: Hamburg

PostPosted: Sat May 21, 2011 8:52 pm    Post subject: Reply with quote

Brauchst Du denn spezielle userland Tools ? Der ondemand-governor im kernel .37 läuft doch stabil, oder ?
Back to top
View user's profile Send private message
V10lator
Apprentice
Apprentice


Joined: 11 Jul 2004
Posts: 199

PostPosted: Sun May 22, 2011 12:32 pm    Post subject: Reply with quote

Josef.95 wrote:
Schau doch mal was
Code:
cpufreq-info
sagt.

Code:
cpufrequtils 008: cpufreq-info (C) Dominik Brodowski 2004-2009
Bitte melden Sie Fehler an cpufreq@vger.kernel.org.
analysiere CPU 0:
  Treiber: acpi-cpufreq
  Folgende CPUs laufen mit der gleichen Hardware-Taktfrequenz: 0 1
  Die Taktfrequenz folgender CPUs werden per Software koordiniert: 0
  Maximale Dauer eines Taktfrequenzwechsels: 10.0 us.
  Hardwarebedingte Grenzen der Taktfrequenz: 800 MHz - 1.60 GHz
  mögliche Taktfrequenzen: 1.60 GHz, 1.33 GHz, 1.07 GHz, 800 MHz
  mögliche Regler: ondemand, performance
  momentane Taktik: die Frequenz soll innerhalb 1.28 GHz und 1.33 GHz.
                    liegen. Der Regler "performance" kann frei entscheiden,
                    welche Taktfrequenz innerhalb dieser Grenze verwendet wird.
  momentane Taktfrequenz ist 1.33 GHz  (verifiziert durch Nachfrage bei der Hardware).
analysiere CPU 1:
  Treiber: acpi-cpufreq
  Folgende CPUs laufen mit der gleichen Hardware-Taktfrequenz: 0 1
  Die Taktfrequenz folgender CPUs werden per Software koordiniert: 1
  Maximale Dauer eines Taktfrequenzwechsels: 10.0 us.
  Hardwarebedingte Grenzen der Taktfrequenz: 800 MHz - 1.60 GHz
  mögliche Taktfrequenzen: 1.60 GHz, 1.33 GHz, 1.07 GHz, 800 MHz
  mögliche Regler: ondemand, performance
  momentane Taktik: die Frequenz soll innerhalb 1.28 GHz und 1.33 GHz.
                    liegen. Der Regler "performance" kann frei entscheiden,
                    welche Taktfrequenz innerhalb dieser Grenze verwendet wird.
  momentane Taktfrequenz ist 1.33 GHz  (verifiziert durch Nachfrage bei der Hardware).

toralf wrote:
Brauchst Du denn spezielle userland Tools ?
Ja, denn cpufreqd ändert nicht nur den governor, es führt auch noch Scripte aus (um z.B. die Hintergrundbeleuchtung des Monitors zu verringern/erhöhen).

Ich halte das ganze mittlerweile aber für ein thermisches Problem. Ist das Netbook (länger) aus und wird wieder eingeschaltet hat es nach dem booten erst mal seine vollen 1,6 GHz. Erst im laufe des Betriebs (ich habe noch nicht genug getestet um zu sagen wann genau) fällt es auf 1,33 GHz.
Back to top
View user's profile Send private message
DarkSpir
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 04 Feb 2005
Posts: 117

PostPosted: Mon May 23, 2011 12:50 pm    Post subject: Reply with quote

Gut, mein Laptop ist älter, allerdings habe ich festgestellt, dass mir die Core-Temperatur bis zum Freeze durch die Decke geht, wenn ich das System fest auf vollen 2,4 GHz laufen lasse. Tatsächlich ist die Kühlung so schlecht ausgelegt, dass ich bei längerem Dauerbetrieb auf 1,2 GHz drosseln muss, damit er mir nicht zu heiss und instabil wird.

Scheinbar hast du da ähnliche Probleme (wobei es so aussieht als würde dein Bios da noch zwischenregeln). Wie ist denn bei dir die Core-Temperatur wenn er abregelt?

Und mal an die Allgemeinheit gefragt: Wie ist das bei euch so mit Laptops und Thermik? Müsst ihr irgendwann auch hart runterregeln oder könnt ihr alle eure Kisten bis zum Anschlag hoch fahren und dann über Stunden hinweg auf 100% CPU-Last laufen lassen, ohne über 100 Grad Coretemperatur zu kommen? (mein Core 2 Duo auf 2,4 GHz und dann irgendwas kompilieren lassen und er hat vom frischen Einschalten weg die 80 Grad innerhalb von maximal einer Viertelstunde erreicht)

Sobald wieder Kohle da ist, wird die Kiste in den Ruhestand gehen aber eventuell investier ich zwischenzeitlich noch irgendwie was in eine vernünftige Kühllösung...
Back to top
View user's profile Send private message
V10lator
Apprentice
Apprentice


Joined: 11 Jul 2004
Posts: 199

PostPosted: Mon May 23, 2011 1:11 pm    Post subject: Reply with quote

DarkSpir wrote:
Wie ist denn bei dir die Core-Temperatur wenn er abregelt?
Ich war die letzten Tage viel unterwegs und es sieht auch so aus als ob sich das demnächst nicht ändern wird, mir fehlt also die zeit für "Langzeittests".
Ich kann aber die aktuellen Daten posten:
Code:
[schlepptop src/linux]# cat /sys/class/thermal/thermal_zone0/temp
65000
[schlepptop src/linux]# cat /proc/cpuinfo | grep -e MHz -e GHz
model name   : Intel(R) Atom(TM) CPU N270   @ 1.60GHz
cpu MHz      : 1333.000
model name   : Intel(R) Atom(TM) CPU N270   @ 1.60GHz
cpu MHz      : 1333.000
In der letzten Zeit wurde nur gesurft, dies dürfte die CPU nicht allzu sehr belasten. Ich glaube das BIOS regelt zwar irgendwann runter, aber nie wieder hoch. :(

Quote:
Sobald wieder Kohle da ist, wird die Kiste in den Ruhestand gehen
Alte Hardware ist bei mir immer gern gesehen. Nur bevor es auf dem Müll landet... ;)
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3626
Location: Germany

PostPosted: Mon May 23, 2011 1:55 pm    Post subject: Reply with quote

Hmm.., wenn es tatsächlich Überhitzung ist würde ich zunächst das Kühlsystem reinigen, eventuell ist es nur mit Staub zugesetzt?
Normal sollten solche Notebooks doch auch unter stundenlanger Vollast, selbst im Sommer bei 30 °C keine Probleme bekommen. Alles andere wäre doch eine Fehlkonstruktion des Kühlsystems...
Back to top
View user's profile Send private message
V10lator
Apprentice
Apprentice


Joined: 11 Jul 2004
Posts: 199

PostPosted: Mon May 23, 2011 2:01 pm    Post subject: Reply with quote

Josef.95 wrote:
Hmm.., wenn es tatsächlich Überhitzung ist würde ich zunächst das Kühlsystem reinigen, eventuell ist es nur mit Staub zugesetzt?
Glaube ich nicht. Es ist noch nicht alzu lang her als das Netbook in Einzelteilen vor mir lag. ;)
Quote:
Normal sollten solche Notebooks doch auch unter stundenlanger Vollast, selbst im Sommer bei 30 °C keine Probleme bekommen. Alles andere wäre doch eine Fehlkonstruktion des Kühlsystems...
Jain.
Die original W-LAN Karte hatte eine extrem schlechte Leistung, deswegen tauschte ich sie aus. Die neue wird aber sehr Heiß. Ich kann mir gut vorstellen das diese Wärme sich im Gehäuse ausbreitet (es sind vielleicht 20 cm bis zur CPU, bis zur Heatpipe des Kühlsystems noch weniger). Leider ist mir noch keine einfache Möglichkeit eingefallen die Wärme der Karte aus dem Gehäuse zu leiten.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum