Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Umlaute-Problem bei Windows-Dateien
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Finswimmer
Moderator
Moderator


Joined: 02 Sep 2004
Posts: 5467
Location: Langen (Hessen), Germany

PostPosted: Fri Jun 24, 2011 8:37 am    Post subject: Umlaute-Problem bei Windows-Dateien Reply with quote

Hi,

ich habe eben ein ZIP-Archiv von einem Windows-Rechner geschickt bekommen.
Eine Datei sieht nun so aus: Medienverl�ngerung.pdf

Damit kann ich sie mit keinem KDE Programm öffnen, umbenennen in Dolphin will auch nicht.
Unter der KDE-Konsole kann ich mittels mv die Datei umbenennen.

$locale -a
C
POSIX
de_DE
de_DE.iso88591
de_DE.iso885915@euro
de_DE.utf8
de_DE@euro
deutsch
en_GB.utf8
german

Im Kernel sieht es so aus:
--- Native language support
(utf8) Default NLS Option
<*> Codepage 850 (Europe)
<*> ASCII (United States)
<*> NLS ISO 8859-1 (Latin 1; Western European Languages)
<*> NLS ISO 8859-15 (Latin 9; Western European Languages with Euro)
<*> NLS UTF-8

Was könnte mir da noch fehlen?

Danke
Tobi
_________________
Bitte auf Rechtschreibung, korrekte Formatierung und Höflichkeit achten!
Danke
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4459

PostPosted: Fri Jun 24, 2011 10:03 am    Post subject: Reply with quote

Das hat AFAIK damit zu tun, dass vermutlich der dateiname in einer ANSI codepage im zip file gespeichert wurde. Und anscheinend macht das unzip Programm keinerlei zeichensatz konvertierung beim entpacken.
Und das dolphin die datei nicht umbenennen kann könnte daran liegen, dass dolphin bzw. Qt den Dateinamen als utf-8 kodiert sieht (wenn die locale auf eine utf-8 fassung eingestellt ist) obwohl das nicht der fall ist.
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
mrsteven
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jul 2003
Posts: 1938

PostPosted: Fri Jun 24, 2011 10:43 am    Post subject: Reply with quote

Genau das ist das Problem. Normalerweise wird unter Linux UTF-8 als Kodierung für Dateinamen eingesetzt, Windows nimmt aber ISO-8859-15. Je nach Programm (womit hast du die Datei empfangen?) kann man aber die Kodierung des anderen Rechners auswählen (Konqueror z.B.: Extras/Entfernte Zeichenkodierung wählen).

Es gibt auch noch ein Tool app-text/convmv, mit dem man solche verhunzten Dateinamen automatisiert reparieren kann.
_________________
Unix philosophy: "Do one thing and do it well."
systemd: "Do everything and do it wrong."
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4459

PostPosted: Fri Jun 24, 2011 11:58 am    Post subject: Reply with quote

mrsteven wrote:
Je nach Programm (womit hast du die Datei empfangen?) kann man aber die Kodierung des anderen Rechners auswählen (Konqueror z.B.: Extras/Entfernte Zeichenkodierung wählen).

Es geht hier um die Namen der Dateien innerhalb eines zip files. Und nicht um die datei selbst.
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
Finswimmer
Moderator
Moderator


Joined: 02 Sep 2004
Posts: 5467
Location: Langen (Hessen), Germany

PostPosted: Fri Jun 24, 2011 5:48 pm    Post subject: Reply with quote

@Firefly: Danke für die Erklärung.
Leider habe ich das Problem auch des öfteren, wenn ich einen USB-Stick mounte, der von Leuten mit Windows beschrieben wurde.
Ich muss das mal demnächst selbst nachspielen, wenn ich mein Win7 in der VirtualBox starte.

Was könnte ich denn dagegen machen?
Es wirkt immer so ungünstig, wenn ich erstmal mit der Konsole rumspielen muss, bevor ich eine Datei öffnen kann.
(Von den "Mit Windows passiert sowas nicht. Komisches Linux-Gefrickel"-Sprüchen ganz zu schweigen ;) )
_________________
Bitte auf Rechtschreibung, korrekte Formatierung und Höflichkeit achten!
Danke
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 3254
Location: de

PostPosted: Fri Jun 24, 2011 8:05 pm    Post subject: Reply with quote

mrsteven wrote:
Windows nimmt aber ISO-8859-15.

Ich denke, das ist nicht korrekt. Windows verwendet Codepage 1252. Kann man im Kernel bei nls aktivieren und bei den nfs-Mountoptionen mit angeben.
Back to top
View user's profile Send private message
Finswimmer
Moderator
Moderator


Joined: 02 Sep 2004
Posts: 5467
Location: Langen (Hessen), Germany

PostPosted: Sat Jun 25, 2011 10:34 am    Post subject: Reply with quote

musv wrote:
mrsteven wrote:
Windows nimmt aber ISO-8859-15.

Ich denke, das ist nicht korrekt. Windows verwendet Codepage 1252. Kann man im Kernel bei nls aktivieren und bei den nfs-Mountoptionen mit angeben.


Hi musv,

1252 gibt es bei meinem Kernel 2.6.37-tuxonice nicht:
Code:

$grep CONFIG_NLS_CODEPAGE .config
CONFIG_NLS_CODEPAGE_437=y
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_737 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_775 is not set
CONFIG_NLS_CODEPAGE_850=y
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_852 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_855 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_857 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_860 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_861 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_862 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_863 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_864 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_865 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_866 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_869 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_936 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_950 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_932 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_949 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_874 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_1250 is not set
# CONFIG_NLS_CODEPAGE_1251 is not set


Ich habe die Probleme eben teilweise mit einem USB-Stick nachvollziehen können.
Erstaunlicherweise wurden alle Umlaute nach zweimaligem Hin- und Her (Windows in VirtualBox und natives Gentoo) bei beiden System richtig angezeigt.
_________________
Bitte auf Rechtschreibung, korrekte Formatierung und Höflichkeit achten!
Danke


Last edited by Finswimmer on Sat Jun 25, 2011 11:11 am; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
boris64
Veteran
Veteran


Joined: 04 Oct 2003
Posts: 1770
Location: vechelde / peine

PostPosted: Sat Jun 25, 2011 10:39 am    Post subject: Reply with quote

Quote:
1252 gibt es bei meinem Kernel 2.6.37-tuxonice nicht:

Ich denke mal in diesem Fall sollte man dann CP1250 auswählen
Code:
<*>   Windows CP1250 (Slavic/Central European Languages)

_________________
boris64.net 200x / visit my desktop / try these tiny kernel patches ;)
Back to top
View user's profile Send private message
toralf
Developer
Developer


Joined: 01 Feb 2004
Posts: 3687
Location: Hamburg

PostPosted: Sat Jun 25, 2011 12:31 pm    Post subject: Reply with quote

Also ich habe CP1250 _nicht_ im kernel, aber dafür die mount option "locale" gesetzt :
Code:
tfoerste@n22 ~/devel/linux-2.6 $ zgrep ^CONFIG_NLS /proc/config.gz
CONFIG_NLS=y
CONFIG_NLS_DEFAULT="utf8"
CONFIG_NLS_CODEPAGE_437=m
CONFIG_NLS_CODEPAGE_850=m
CONFIG_NLS_ISO8859_1=m
CONFIG_NLS_ISO8859_15=m
CONFIG_NLS_UTF8=m
tfoerste@n22 ~/devel/linux-2.6 $ grep ntfs /etc/fstab
/dev/sda1       /mnt/C          ntfs            noauto,user,noatime,uid=tfoerste,gid=users,umask=0027,ro
/dev/sda2       /mnt/E          ntfs-3g           auto,user,noatime,uid=tfoerste,gid=users,umask=0022,locale=en_US.utf8
Back to top
View user's profile Send private message
Uli Sing
Apprentice
Apprentice


Joined: 03 May 2010
Posts: 190
Location: MUC

PostPosted: Mon Jun 27, 2011 4:48 pm    Post subject: Reply with quote

Finswimmer wrote:
@Firefly: Danke für die Erklärung.
Leider habe ich das Problem auch des öfteren, wenn ich einen USB-Stick mounte, der von Leuten mit Windows beschrieben wurde.

Wie mountest Du den Stick? Was passiert hierbei:
Code:
mount -t auto -o iocharset=utf8 /dev/usb-stick /mountpoint
Back to top
View user's profile Send private message
Finswimmer
Moderator
Moderator


Joined: 02 Sep 2004
Posts: 5467
Location: Langen (Hessen), Germany

PostPosted: Wed Jun 29, 2011 11:48 am    Post subject: Reply with quote

Uli Sing wrote:
Finswimmer wrote:
@Firefly: Danke für die Erklärung.
Leider habe ich das Problem auch des öfteren, wenn ich einen USB-Stick mounte, der von Leuten mit Windows beschrieben wurde.

Wie mountest Du den Stick? Was passiert hierbei:
Code:
mount -t auto -o iocharset=utf8 /dev/usb-stick /mountpoint


Dann klappt es :)

Vielen Dank
Ps.: Ich hoffe, dass es "bald" nur noch einen Zeichensatz gibt...Das ist so ein Chaos
_________________
Bitte auf Rechtschreibung, korrekte Formatierung und Höflichkeit achten!
Danke
Back to top
View user's profile Send private message
toralf
Developer
Developer


Joined: 01 Feb 2004
Posts: 3687
Location: Hamburg

PostPosted: Wed Jun 29, 2011 11:54 am    Post subject: Reply with quote

Finswimmer wrote:
Ich hoffe, dass es "bald" nur noch einen Zeichensatz gibt...Das ist so ein Chaos
ermm - ist denn utf8 genau die Antwort ?
Back to top
View user's profile Send private message
Finswimmer
Moderator
Moderator


Joined: 02 Sep 2004
Posts: 5467
Location: Langen (Hessen), Germany

PostPosted: Wed Jun 29, 2011 12:32 pm    Post subject: Reply with quote

toralf wrote:
Finswimmer wrote:
Ich hoffe, dass es "bald" nur noch einen Zeichensatz gibt...Das ist so ein Chaos
ermm - ist denn utf8 genau die Antwort ?


Ich weiß es nicht, aber ich sehe so viele Probleme mit Umlauten und Sonderzeichen, auch bei Windows-Maschinen, dass da mal was vereinfacht werden müsste, oder ist das nur meine, im Moment genervte, Meinung?
_________________
Bitte auf Rechtschreibung, korrekte Formatierung und Höflichkeit achten!
Danke
Back to top
View user's profile Send private message
Christian99
Veteran
Veteran


Joined: 28 May 2009
Posts: 1176

PostPosted: Wed Jun 29, 2011 1:28 pm    Post subject: Reply with quote

toralf wrote:
ermm - ist denn utf8 genau die Antwort ?


nach dem was ich weiß, ja. In utf-8 ist doch eigentlich alles an zeichen drin was es gibt. sonst musste man immer schauen, welche codierung grad sinnvoll ist für welche zeichen, mit utf8 hat man eins für alles. oder seh ich das falsch?
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2042
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Wed Jun 29, 2011 4:17 pm    Post subject: Reply with quote

Das PRoblem sind die unterschiedlichen Standard-Zeichensätzen in unterschiedlichen System (Windows und Linux/Mac)
_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum