Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
[gelöst]grub startet nicht
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page Previous  1, 2  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Randy Andy
Veteran
Veteran


Joined: 19 Jun 2007
Posts: 1136
Location: /dev/koelsch

PostPosted: Wed Oct 19, 2011 2:01 pm    Post subject: Reply with quote

Hi Leute.

Ja, bescheuerte Probleme hatte ich auch schon so mancherlei mit Grub.
Häufigste Ursache schien mir zu sein wenn die Symlinks von boot oder menu.lst auf entfernte Partitionen zeigten, auf entfernten Partitionen noch andere nicht gewollte Grub Installationen lagen.

Oder der Bootloader-Bereich des MBR (nur die ersten 440Byte=der Stage 1) der im BIOS deklarierten Bootplatte war falsch, und zeigte als nächsten zu ladenden Sektor auf einen falschen Ort.
Das hat scheinbar eine korrekte reinstalltion bei mir schon öfter unterbunden :wink:
Abhilfe schaffte dann das löschen des Bootloaders im MBR mittels:

Code:
dd if=/dev/zero of=/dev/sda bs=440 count=1

Achtung, nicht den gesamten MBR (512 byte) löschen, sondern nur die ersten 440 byte, damit das bestehende Partitionschema erhalten bleibt.

Dann Grub erneut, wie gewohnt installieren.

Damit solltest du's mal versuchen, denn dein find /boot/grub/stage1 findet ja nix.
Was war eigentlich mit find /boot/grub/stage2 ? Wieder ein Tippfehler?

Lösch vor der installation auch mal deine device.map, Rest kannste drin lassen.

Später mehr wenn zu Hause,

Andy.
_________________
If you want to see a Distro done right, compile it yourself!
Back to top
View user's profile Send private message
teddydeluxe
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 08 Oct 2011
Posts: 114

PostPosted: Wed Oct 19, 2011 2:06 pm    Post subject: Reply with quote

ja, war ein schreibfehler, stage2 wurde ebenfalls nicht gefunden. ich werde es mal testen.
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4459

PostPosted: Wed Oct 19, 2011 3:01 pm    Post subject: Reply with quote

teddydeluxe wrote:
ich finde keinen befehl in der grubshell zum auflisten der dateien :?

stimmt gibt es auch so nicht, du kannst es aber indirekt über ein commando und über die Tab vervollständigung lösen.

Also bitte poste mal was grub anzeigt wenn du folgendes machst:

file / eingeben + 2mal die Tab-Taste drücken.
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
teddydeluxe
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 08 Oct 2011
Posts: 114

PostPosted: Wed Oct 19, 2011 3:05 pm    Post subject: Reply with quote

also ich hab boot nochmal platt gemacht und den mbr gelöscht und dann grub neuinstalliert, aber es brachte leider keinen erfolg, es hat sich nichts geändert.

wenn ich file / eingebe, kommt nach dem ersten tab schon error 21 : selcted disk does not exist :(
Back to top
View user's profile Send private message
Randy Andy
Veteran
Veteran


Joined: 19 Jun 2007
Posts: 1136
Location: /dev/koelsch

PostPosted: Wed Oct 19, 2011 3:36 pm    Post subject: Reply with quote

Zeit für meine bewährte Methode ohne chroot:

1. Gentoo LiveCD oder sysresccd (SystemRescueCD) starten.

2. Die Partition in die dein Grub installiert werden soll
nach /mnt/gentoo mounten, also in deinem Fall
Code: (falls /mnt/gentoo nicht vorhanden, ggf. vorher anlegen mit mkdir /mnt/gentoo)
Code:
#mount /dev/sda1 /mnt/gentoo

Jetzt lösche in deinem /alten boot verzeichnis (nun unter /mnt/gentoo/boot) alle dateien, bis auf den kernel, und in deinem grub verzeichnis alles bis auf die grub.conf.

3a. Grub mit der option --root-directory installieren, die dann dorthin
zeigen soll, wo das grub Verzeichnis angelegt werden soll! Konkret:
Code:
Code:
#grub-install --recheck --root-directory=/mnt/gentoo /dev/sda


Danach ggf. mal mit der grub shell per find wieder mal nach stage 1 und 2 suchen lassen und mal sehen ober er nun was findet.
find /boot/grub/stage1 bzw. stage2

sda satt sda1 ist richtig wenn grub in den MBR geschrieben werden soll,
obwohl ja zuvor sda1 gemountet wurde, kein Druckfehler meinerseits!

Nun mal rebooten um zu sehen ob's klappt, ansonsten den Vorgang wie oben wiederholen, jedoch mal hiermit in Punkt 3
3b.
Code:
#grub-install --recheck --root-directory=/mnt/gentoo /dev/sda1


Ist zwar als Zielort eigentlich der Bootsektor der ersten Partition, statt dem MBR, aber so was Kurioses hatte ich auch schon mal.

Ansonsten die beiden Varianten oben mal mit der Grub-shell statt 3a und 3b durchführen, das Pendant nenn ich jetzt mal 4a und 4b.

4a.
Code:
# grub
root (hd0,0)      ##0,0 entspricht sda1 (also die Zielpartition für die Stage2 in /boot/grub)
setup (hd0)      ##0    entspricht sda oben, als Ziel des Bootloaders (stage1) für den MBR
quit


4b.
Code:
# grub
root (hd0,0)      ##0,0 entspricht sda1 (also die Zielpartition für die Stage2 in /boot/grub)
setup (hd0,0)      ##0,0   entspricht sda1, als Ziel der stage 1 im Bootsektor der ersten Partition
quit


Viel Erfolg, Andy.
_________________
If you want to see a Distro done right, compile it yourself!
Back to top
View user's profile Send private message
teddydeluxe
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 08 Oct 2011
Posts: 114

PostPosted: Wed Oct 19, 2011 3:57 pm    Post subject: Reply with quote

danke, ich werde es mal versuchen, muss nur die live dvd runterladen, da es grub-install bei der minimal nicht gibt :?
Back to top
View user's profile Send private message
teddydeluxe
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 08 Oct 2011
Posts: 114

PostPosted: Wed Oct 19, 2011 6:04 pm    Post subject: Reply with quote

ok ich hab es mit der rescue cd versucht und leider sind alle versuche fehlgeschlagen. immer das selbe und keine stage lässt sich finden :(
in der grubshell der rescue cd finde ich stages, aber beim booten nicht.
noch irgendwelche ideen oder bin ich einfach gentoo ungeeignet ?
Back to top
View user's profile Send private message
Randy Andy
Veteran
Veteran


Joined: 19 Jun 2007
Posts: 1136
Location: /dev/koelsch

PostPosted: Wed Oct 19, 2011 7:12 pm    Post subject: Un Reply with quote

Hi teddydeluxe.

Nur nicht den Kopf hängen lassen, aller Anfang ist schwer.

Bootet dein PC direkt von der Platte sda, oder geht du über ein BIOS-Bootmenü wo du diese selber selektieren musst, da der PC standardmäßig ohne User-Eingriff von einem andern Device booten würde?
Dann auf sda d.h. erste Platte am ersten Controller-Port als boot device umstellen.

Hast nun eh die rescue cd im Einsatz, dann starte doch via wizard das gui, und checke oder repartitioniere/formatiere doch die sda1 neu, erhalte deine sda3 wo schon all deine Arbeit der installation vorhanden ist, und versuche dann nochmal grub nach meinem letzten Schema zu installieren.
_________________
If you want to see a Distro done right, compile it yourself!
Back to top
View user's profile Send private message
teddydeluxe
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 08 Oct 2011
Posts: 114

PostPosted: Wed Oct 19, 2011 7:37 pm    Post subject: Re: Un Reply with quote

ist die reply funktion kaputt ? komme beim antworten immer auf die main seite :-)
danke für die aufmunterung, ich hoffe das funktioniert irgendwann :)

der rechner bootet ohne menü. er versucht es erst über das optische laufwerk und geht dann auf die platte, aber auch wenn ich nach der insallation die platte als einziges boot device einstelle, ändert sich nichts.

die platte auf den ersten controller port kann ich in dem sinne nicht umstellen. die platte ist an den sata port angeschlossen, der mir im bios aber als ide3 master angezeigt wird. das optische laufwerk ist an ide1 master. meinst du das könnte problematisch sein ?
Back to top
View user's profile Send private message
Randy Andy
Veteran
Veteran


Joined: 19 Jun 2007
Posts: 1136
Location: /dev/koelsch

PostPosted: Wed Oct 19, 2011 8:13 pm    Post subject: Sata Ports Reply with quote

teddydeluxe wrote:
ist die reply funktion kaputt ? komme beim antworten immer auf die main seite :-)

Geht hier einwandfrei.
Quote:
danke für die aufmunterung, ich hoffe das funktioniert irgendwann :)

Larry sagt: "Nur der steinige Weg führt zu einer höheren Stufe der Erkenntnis."

Quote:
der rechner bootet ohne menü. er versucht es erst über das optische laufwerk und geht dann auf die platte, aber auch wenn ich nach der insallation die platte als einziges boot device einstelle, ändert sich nichts.

Das ist so ok.

Quote:
die platte auf den ersten controller port kann ich in dem sinne nicht umstellen. die platte ist an den sata port angeschlossen, der mir im bios aber als ide3 master angezeigt wird. das optische laufwerk ist an ide1 master. meinst du das könnte problematisch sein ?


Ja, schätze daran liegt es, denn Grub weist Laufwerksnamen auf Basis der Bios-Einstellungen zu.
Ich hatte hier an einem PC mit Sata mal das Problem, dass ich nach dem hinzufügen einer 4.ten Platte nicht mehr von einer Live-CD booten konnte, da diese am Sata-Port vor der letzten Platte hing, obwohl schon noch auf das DVD-Laufwerk zugregriffen wurde.
Lange Rede, kurzer Sinn:
Klemm sda an den ersten Sata-Port, das DVD-Laufwerk an den letzten, ggf dann Grub dann nochmal neu installieren.

Bis Morgen dann mal, viel Erfolg.
_________________
If you want to see a Distro done right, compile it yourself!
Back to top
View user's profile Send private message
teddydeluxe
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 08 Oct 2011
Posts: 114

PostPosted: Wed Oct 19, 2011 8:28 pm    Post subject: Re: Sata Ports Reply with quote

das geht leider nicht. es gibt 2 sata ports und die platte ist am ersten. und 2 ide ports, wovon das laufwerk am ersten ist. sata1 wird aber im bios als ide3 angeizeigt, daran kann ich leider nichts ändern, ausser vll einen sata ide adapter zu besorgen. aber wenn das das problem behebt... aber das wäre eigentlich recht unvorteilhaft gemacht, weil andere distributionen das auch ohne probleme übernehmen.

danke bis morgen
Back to top
View user's profile Send private message
Randy Andy
Veteran
Veteran


Joined: 19 Jun 2007
Posts: 1136
Location: /dev/koelsch

PostPosted: Thu Oct 20, 2011 8:07 am    Post subject: Re: Sata Ports Reply with quote

Hi teddydeluxe.

Ah, das hatte ich aus deinem letzten post nicht heraus gelesen, dass du ein Sata /ide Mischsystem hast.
Das kann schon mal für Konfusion sorgen. Da du aber sagst, andere Distros wurden schon erfolgreich in gleicher Konstellation installiert, würde ich sagen, lass physikalisch alles so, und wir arbeiten an einer gänzlich anderen Konfiguration.
Hättest du seinerzeit mal in die grub.conf, und device.map eines erfolgreich mit grub.legacy installierten Linux auf diesem Rechner geschaut, und dir die Einstellungen gemerkt/notiert, dann hätten wir es nun etwas leichter und müssten weniger probieren.

Im Gentoo Handbuch heisst es u.a.:
Quote:
Notiz: Grub weist Gerätenamen auf Grundlage des BIOS zu. Wenn Sie Ihre BIOS- Einstellungen ändern, ändern sich auch die Buchstaben und Ziffern Ihrer Geräte. Wenn Sie zum Beispiel die Bootreihenfolge Ihrer Geräte ändern, müssen Sie möglicherweise auch Ihre Grub-Konfiguration ändern.


Ich vermute nun mal, da die dein Bios meldet deine erste Festplatte (sata1) firmiert unter ide3, dass du grub mit entsprechend geänderter Syntax installieren musst, damit Grub auf der richtigen platte landet, vermutlich mit Hilfe der grub shell dann so:

Code:
# grub
root (hd2,0)      ##2,0 entspricht sda1 (also die Zielpartition für die Stage2 in /boot/grub)
setup (hd2)      ##2    entspricht sda oben, als Ziel des Bootloaders (stage1) für den MBR
quit



Bin mir nur nicht sicher wie dann deine grub.conf aussehen muss, damit er dann booten kann, entweder so:
Code:

title Gentoo 2.6.39-r3
root (hd0,0)
kernel /boot/kernel-2.6.39-gentoo-r3 root=/dev/sda3


oder so:
Code:

title Gentoo 2.6.39-r3
root (hd2,0)
kernel /boot/kernel-2.6.39-gentoo-r3 root=/dev/sda3


Am besten gleich beides eintragen, und dann mal sehen.

Auch ob du nun mit find unter grub endlich deine stages findest...

Gruß, Andy.
_________________
If you want to see a Distro done right, compile it yourself!
Back to top
View user's profile Send private message
Treborius
Guru
Guru


Joined: 18 Oct 2005
Posts: 582
Location: Berlin

PostPosted: Thu Oct 20, 2011 8:20 am    Post subject: Reply with quote

teddydeluxe wrote:

die ausgabe von grub-install --no-floppy /dev/sda :

Code:
Installation finished. No error reported.
This is the contents of the device map /boot/grub/device.map.
Check if this is correct or not. If any of the lines is incorrect,
fix it and re-run the script `grub-install'.

(fd0)   /dev/fd0
(hd0)   /dev/sda


mit der SGD findet er hd0 auch nicht. egal, was ich booten will, kommt file not found oder disk does not exist. und bei kernel /boot/kernel-2.6.39-r3 kommt --> error 13 invalid or unsupported executeable format

LG


lösch mal die zeile mit /dev/fd0 aus der device.map, und probier es nochmal,
ich hätte gestern das selbe mit meinem cd-rom
_________________
Systems running gentoo :
Desktop, Laptop, ZOTAC AD-10 media-center, odroid-xu4 server / wLan-router
Back to top
View user's profile Send private message
teddydeluxe
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 08 Oct 2011
Posts: 114

PostPosted: Thu Oct 20, 2011 11:06 am    Post subject: Reply with quote

also grub in hd2 oder ähnliches zu schreiben geht nicht, da es nur hd0 gibt. aber das mit fd0 hat etwas fortschritt gebracht. das porblem ist : ich hab kein diskettenlaufwerk angeschlossen und im bios ist es auch disabled, aber das grub-install script haut mir jedes mal wieder fd0 in die device map. ich hab es gelöscht und in der grub-shell alles in den mbr geschrieben. zwar startet grub immer noch nicht, aber find /boot/grub/stage1 und stage2 liefern das ergebnis : hd(0,0) :)

mir ist aber aufgefallen, dass ich jetzt keine menu.lst mehr hab, ich weiss nicht genau wie wichtig das ist. ich werde jetzt nochmal die gentoo-minimal starten, sda1 platt machen und grub neu emergen udn schauen, ob es dann läuft.
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4459

PostPosted: Thu Oct 20, 2011 11:28 am    Post subject: Reply with quote

teddydeluxe wrote:
also grub in hd2 oder ähnliches zu schreiben geht nicht, da es nur hd0 gibt. aber das mit fd0 hat etwas fortschritt gebracht. das porblem ist : ich hab kein diskettenlaufwerk angeschlossen und im bios ist es auch disabled, aber das grub-install script haut mir jedes mal wieder fd0 in die device map. ich hab es gelöscht und in der grub-shell alles in den mbr geschrieben. zwar startet grub immer noch nicht, aber find /boot/grub/stage1 und stage2 liefern das ergebnis : hd(0,0) :)

mir ist aber aufgefallen, dass ich jetzt keine menu.lst mehr hab, ich weiss nicht genau wie wichtig das ist. ich werde jetzt nochmal die gentoo-minimal starten, sda1 platt machen und grub neu emergen udn schauen, ob es dann läuft.

nein nicht platt machen, denn an sich funktioniert es doch...
AFAIK hinterlegt grub im MBR das die konfiguration menu.lst heißt. Und bei mir ist z.b. die menu.lst ein symlink auf die grub.conf.
Also bei dir einfach diesen symlink anlegen und schon sollte es funktioniere.
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
teddydeluxe
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 08 Oct 2011
Posts: 114

PostPosted: Thu Oct 20, 2011 1:12 pm    Post subject: Reply with quote

etwas zu spät, ich hab grub neu installiert, aber nach etwas kernel panic läuft das system :D ich danke euch allen vielmals :) ich melde mich bestimmt bald wieder
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Goto page Previous  1, 2
Page 2 of 2

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum