Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Nach Mainboardaustausch wird Gentoo nicht erkannt
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page Previous  1, 2  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4459

PostPosted: Fri Oct 28, 2011 5:38 pm    Post subject: Reply with quote

wiso liest du dir nicht nochmal den teil im handbuch wo es um das chroot geht?
Denn du hast da weitere mounts vergessen, damit die chroot umgebung voll funktionsfähig ist....
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
spinner.
n00b
n00b


Joined: 24 Oct 2011
Posts: 19

PostPosted: Fri Oct 28, 2011 6:15 pm    Post subject: Reply with quote

Ich komme einfach nicht klar damit. Ich habe "proc" und "dev" unter /mnt/proc und /mnt/dev gemounted aber das "emerge -1 grub" problem besteht weiterhin. Bestimmt habe ich was falsch verstanden.

Ich gehe es nochmal Schritt für Schritt durch:
Code:

mkdir /mnt/gentoo/disk1
mkdir /mnt/gentoo/disk3
mkdir /mnt/gentoo/proc
mkdir /mnt/gentoo/dev
mkfs.ext2 /dev/sdd1
mount /dev/sdd3 /mnt/gentoo/disk3
mount -t proc none /mnt/gentoo/proc
mount --rbind /dev /mnt/gentoo/dev
mount /dev/sdd1 /mnt/gentoo/disk1
chroot /mnt/gentoo/disk3 /bin/bash
emerge -1 grub


Fehlt da was dazwischen? Leute, ich bin eine absolute null, aber ich muss das hinkriegen.
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2042
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Sat Oct 29, 2011 8:22 am    Post subject: Reply with quote

Also... es bringt dir nichts wenn du alles einfach nach /mnt/<part> mountest.
Es muss schon im richtigen Baum sein.

Aaaalso, von Anfang:
Code:
mount /dev/sdd3 /mnt/gentoo
mount /dev/sdd1 /mnt/gentoo/boot
mount -t proc proc /mnt/gentoo/proc
mount --bind /dev /mnt/gentoo/dev
chroot /mnt/gentoo

#jetz biste in der chroot
env-update && source /etc/profile
#jetz haste eine voll funktionstüchtige CHROOT-Umgebung.

emerge -1 grub
grub
#ganz wichtig, die hd0,0 muss auf deine tatsächliche Festplatten Reihenfolge angepasst sein.
#hd0 ist die erste Festplatte am ersten Controller, hd1 ist die zweite Festplatte am ersten Controller, hd2 ist die erste Festplatte am zweiten Controller und so fort
#hd0,0 ist dann auf der ersten FEstplatte am ersten Controller die erste PArtition (hier sda1)
root (hd0,0)
setup (hd0)
quit

_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic
Back to top
View user's profile Send private message
spinner.
n00b
n00b


Joined: 24 Oct 2011
Posts: 19

PostPosted: Sat Oct 29, 2011 6:54 pm    Post subject: Reply with quote

Danke. Ich habe das befolgt und "emerge -1 grub" hat diesmal auch ohne Fehlermeldungen geklappt.

Zur Info - ich habe keine Laufwerke mehr bis auf ein ext. DVD Laufwerk - angeschlossen. Dieses DVD hat die Bezeichnung "sr0". Somit ist die CF Festplatte jetzt sda mit sda1, sda2 und sda3

Dann habe ich "grub" eingegeben und somit grub gestartet. Darin habe ich dann folgende Eingaben gemacht und bekam folgende Antworten von Grub

Code:

grub> root (hd0,0)
 Filesystem type is ext2fs, partition type 0x83

grub> setup (hd0)
 Checking if "/boot/grub/stage1" exists... no
 Checking if "/grub/stage1" exists... yes
 Checking if "/grub/stage2" exists... yes
 Checking if "/grub/e2fs_stage1_5" exists... yes
 Running "embed /grub/e2fs_stage1_5 (hd0"... 15 sectors are embedded.
succeeded
 Running "install /grub/stage1 (hd0) (hd0)1+15 p (hd0,0)/grub/stage2 /grub/menu.lst"... succeeded
Done.

grub> quit


Dann Neustart - Festplatte startet weiterhin nicht !? Weiterhing kommt die folgende Fehlermeldung beim Start:

Code:
"reboot and select proper boot device or insert boot media in selected boot device and press a key"
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2042
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Sun Oct 30, 2011 8:56 am    Post subject: Reply with quote

Okay, somit können wir sicher sein dass das ganze auf Dateisystemebene funktioniert.
Wie sieht es im Bios aus? Ich ging bisher davon aus das hier alles richtig eingestellt ist. (Festplatte erstes Bootmedium und so)
_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic
Back to top
View user's profile Send private message
spinner.
n00b
n00b


Joined: 24 Oct 2011
Posts: 19

PostPosted: Sun Oct 30, 2011 9:34 pm    Post subject: Reply with quote

Siehe den Beitrag Nr. 6 auf der Seite 1. Ist alles immer noch wie es war.

Edit
Ich habe eine externes Kartenlesegerät angeschlossen und plötzlich bootet es von der Karte.

Ich lande allerdings beim grub prompt
Code:

grub>


Ich habe versucht vmlinuz zu finden, doch es gibt wieder ein problem:
Code:

grub> find /boot/vmlinuz

Error 15: File not found


Das gleiche gilt für "/boot/grub/menu.lst" - es lässt sich nichts finden
Back to top
View user's profile Send private message
spinner.
n00b
n00b


Joined: 24 Oct 2011
Posts: 19

PostPosted: Mon Oct 31, 2011 6:45 am    Post subject: Reply with quote

Ok, ich habs. Ich habe die Kopie der Bootdisk Installation noch mal rausgeholt und die dort befindlichen Dateien wieder raufkopiert. Jetzt startet der gentoo. Aber irgendwann kriege ich folgende Meldungen:

Code:

>> Activating mdev...
>> Determening root device
>> Block device /dev/sda3 is not a valid root device...
>> The root block device is unspecified or not detected.
Please specify a device to boot, or "shell" for a shell..
boot() ::


Muss ich jetzt den Kernel kompilieren?

Vorerst wuerde mir reichen ein paar module nachladen zu koennen damit der pc heute erstmal laeuft. Kompilieren wuerde ich gerne erst in paar tagen. Kann man das so machen?
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2042
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Mon Oct 31, 2011 5:38 pm    Post subject: Reply with quote

Hier musst du jetzt wirklich nur beim booten die kernel Zeile verändern (im Grub gibt es die Möglichkeit mit o den gewählten Eintrag zu verändern steht alles unter dem Auswahlmenü)
probier dann einfach mal von sda bis sdd alles durch.

Manche dieser Kartenlesegeräte erzeugen auch ein mmcblk0 (für die Karte ansich) und mmcblk0p0 (für die erste PArtition auf der Karte)

Normalerweiße müsste er dir sagen was er gefunden hat (wenn er etwas finden konnte) was du dann direkt auswählen kannst. Dann bootet er normal weiter und du kannst manuell diesen Eintrag ändern.

PS:
Was ich immer wieder für schlecht halte ist das das Gentoo-Handbuch als standard vorsieht das die /boot-Partition nicht automatisch gemountet wird.
Das ist sicher für solche Crypto-Maschinen oder etwas ähnliches sinnvoll (/boot auf USB und so) aber sicherlich nicht für den Otto-Normal-Einsteiger der möglicherweiße beim emerge grub darüber stolpert weil /boot nicht gemountet ist.
Das ist die "noauto" Einstellung in der /etc/fstab
_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Goto page Previous  1, 2
Page 2 of 2

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum