Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
filesystem über sshfs [solved]
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Treborius
Guru
Guru


Joined: 18 Oct 2005
Posts: 582
Location: Berlin

PostPosted: Fri Feb 03, 2012 10:52 pm    Post subject: filesystem über sshfs [solved] Reply with quote

hallo, gibt es eine möglichkeit auf einem server
einen container anzulegen, den ich als eigenständiges filesystem
über ssh remote irgendwie einbinden kann?

hintergrund :

zur zeit kann ich zwar über ssh ein verzeichniss auf dem server mounten, aber :
ich kann dieses verzeichniss nicht für /var/tmp/portage nutzen, weil z.B. jedes
#chown
fehlschlägt

ich habe aber auf dem client kaum festplattenspeicher, deshalb hätte ich gerne
(auch für andere zwecke) ein remote filesystem, auf dem ich alles machen kann

geht das vielleicht über einen luks-container, den ich dann remote mounte?

Wäre für Ideen oder Vorschläge dankbar
_________________
Systems running gentoo :
Desktop, Laptop, ZOTAC AD-10 media-center, odroid-xu4 server / wLan-router


Last edited by Treborius on Sat Feb 04, 2012 6:00 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
LinuxTom
l33t
l33t


Joined: 26 Mar 2006
Posts: 798

PostPosted: Sat Feb 04, 2012 6:32 am    Post subject: Reply with quote

Beispielsweise so:
Code:
sshfs user@host:/verzeichnis/ /tmp/nnn/
dd if=/dev/urandom of=/tmp/nnn/test.raw bs=10240 count=10240
losetup /dev/loop0 /tmp/nnn/test.raw
cryptsetup luksFormat /dev/loop0
cryptsetup luksOpen /dev/loop0 test
mkfs.ext2 /dev/mapper/test
mount /dev/mapper/test /mnt/tmp/
ls -l /mnt/tmp/
insgesamt 12
drwx------ 2 root root 12288  4. Feb 07:26 lost+found

Hier ist jedoch die Redundanz zu überlegen:
Ein gesicherter Contaier über eine gesicherte Verbindung. In solch einem Fall könnte man auch eine ungesicherte Verbindung nehmen. Würde für eine höhere Performance sorgen.

Fazit: cryptsetup einfach weg lassen.

Code:
sshfs user@host:/verzeichnis/ /tmp/nnn/
dd if=/dev/urandom of=/tmp/nnn/test.raw bs=10240 count=10240
mkfs.ext2 /tmp/nnn/test.raw
mount -o loop /tmp/nnn/test.raw /mnt/tmp/
ls -l /mnt/tmp/
insgesamt 12
drwx------ 2 root root 12288  4. Feb 07:26 lost+found


Ergebnis: Übertragung verschlüsselt: Daten liegen aber am Ziel nicht verschlüsselt vor.
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2329
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Sat Feb 04, 2012 12:29 pm    Post subject: Reply with quote

Warum nicht einfach mit NFS?
Back to top
View user's profile Send private message
Treborius
Guru
Guru


Joined: 18 Oct 2005
Posts: 582
Location: Berlin

PostPosted: Sat Feb 04, 2012 6:00 pm    Post subject: Reply with quote

l3u wrote:
Warum nicht einfach mit NFS?

weil ich mit dem user-mapping von nfs nicht klarkomme :?

Aber ich habs nun folgendermassen gelöst :

über autofs//sshfs hatte ich ja sowieso zugriff auf das home-dir des
haupt-users auf dem server (konnte es also mounten)

dort habe ich dann die Anweisungen von LinuxTom befolgt.
Auf die Idee das über ein loop-device zu machen, bin ich irgendwie nicht gekommen.
(danke dafür)

Klappt jedenfalls wunderbar ...

beim kompilieren habe ich datenübertragungsraten von max 2MB/s,
das macht der server locker mit
_________________
Systems running gentoo :
Desktop, Laptop, ZOTAC AD-10 media-center, odroid-xu4 server / wLan-router
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum