Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
longterm Kernel bei gentoo-sources?
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
tazinblack
Veteran
Veteran


Joined: 23 Jan 2005
Posts: 1124
Location: Baden / Germany

PostPosted: Thu Mar 15, 2012 8:00 am    Post subject: longterm Kernel bei gentoo-sources? Reply with quote

Hallo zusammen,

mal ne dumme Frage:

Gibt es bei den gentoo-sources auch sog. Longterm Versionen und wenn ja, wie erkennt man die?
So schnell wie die Kernel released werden komm ich so langsam gar nicht mehr rund auf allen Rechnern diese zu installieren.
Klar, ich kann ja die installierten Kernel weiter betreiben, aber wenn es für bestimmte Versionen längere Zeit bugfixes gäbe wär das toll.
Dann müsste ich nur jeweils den Kernel mit der vorhandenen config neu übersetzen ohne mir jedes Mal Gedanken zu machen was alles rein muss und was nicht.
Sehr oft haben die neuen Versionen sowieso Neuerungen, die ich sicher erst mal nicht brauche.
_________________
Gruß / Regards
tazinblack
_______________________________________________________
what's the point in being grown up if you can't be childish sometimes
Back to top
View user's profile Send private message
nowo
n00b
n00b


Joined: 02 Aug 2011
Posts: 15
Location: Potsdam

PostPosted: Thu Mar 15, 2012 6:33 pm    Post subject: Reply with quote

Aber ein Bugfix wäre doch dann wieder ein neuer Kernel, oder? Und ich verwende immer die alte .config. Einfach rüberkopieren, menuconfig aufrufen, gleich wieder beenden und kompilieren. Ist eigentlich kein Akt.
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4459

PostPosted: Thu Mar 15, 2012 10:19 pm    Post subject: Reply with quote

nowo wrote:
Aber ein Bugfix wäre doch dann wieder ein neuer Kernel, oder? Und ich verwende immer die alte .config. Einfach rüberkopieren, menuconfig aufrufen, gleich wieder beenden und kompilieren. Ist eigentlich kein Akt.

das geht auch etwas einfacher einfach ein
Code:
make oldconfig
*g*
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
platinumviper
l33t
l33t


Joined: 12 Feb 2004
Posts: 626
Location: Munich, Germany

PostPosted: Fri Mar 16, 2012 3:40 am    Post subject: Re: longterm Kernel bei gentoo-sources? Reply with quote

Der aktuellste Kernel mit longterm Support ist 3.0, der wird von den Betreuern der gentoo-sources weiter betreut. Wirklich nutzen kannst du ihn z.Z. aber nicht, das zugehörige linux-headers Paket existiert nicht. Entweder installierst du sys-kernel/linux-headers-2.6.39, dann greifen alle Programme nur auf Funktionen zu, die schon beim Kernel 2.6.39 vorhanden waren oder du installierst sys-kernel/linux-headers-3.1, dann kann es aber passieren, dass ein Programm versucht auf eine Funktion zuzugreifen, die erst ab Kernel 3.1 verfügbar ist. Ein Up-/Downgrade der linux-headers wirkt sich erst aus wenn mindestens sys-libs/glibc neu kompiliert wurde (besser alle Pakete die
Code:
equery d os-headers
ausspuckt).
Wegen des fehlenden sys-kernel/linux-headers-3.0 schreibe ich morgen mal nen Bug-Report, kannst mir aber auch gerne zuvorkommen, habe genug anderes zu tun (und verwende meine eigenen Header).
Warum eigentlich die gentoo-sources? Ich sehe da keinerlei Vorteile aber viele Nachteile. Die gentoo-sources sind immer veraltet und die Maintainer kennen sich nicht wirklich aus und haben seit mindestens Anfang dieses Jahrhunderts nicht mehr in die README geschaut. Hints:
Code:
grep "Do NOT" /lib/modules/`uname -r`/source/README
Code:
grep -A1 "you have to be root" /lib/modules/`uname -r`/source/README

GKH erwähnt in seinem Buch "Linux Kernel in a Nutshell"
Code:
emerge app-doc/linux-kernel-in-a-nutshell
Fehler, die nur dann auftraten, wenn der Kernel nicht von einem normalen User sondern von root kompiliert wurde.
_________________
No money back garantee. In case of problems, don't call us, we call you.
Back to top
View user's profile Send private message
franzf
Advocate
Advocate


Joined: 29 Mar 2005
Posts: 4408

PostPosted: Fri Mar 16, 2012 6:51 am    Post subject: Re: longterm Kernel bei gentoo-sources? Reply with quote

platinumviper wrote:
Entweder installierst du sys-kernel/linux-headers-2.6.39, dann greifen alle Programme nur auf Funktionen zu, die schon beim Kernel 2.6.39 vorhanden waren oder du installierst sys-kernel/linux-headers-3.1, dann kann es aber passieren, dass ein Programm versucht auf eine Funktion zuzugreifen, die erst ab Kernel 3.1 verfügbar ist.

:?:
Und was für Funktionen sollen das sein? Der 3.0er ist eigentlich ein 2.6.40 - viel getan hat sich nicht. Wenn eine Komponente ein Feature braucht, welches tatsächlich erst mit 3.0 eingeführt wurde, wird sofort die Kompilation abbrechen. Und "einfach so" neue Funktionen verwenden, nur weil es neuere Header sind... Header sind Header, dort finden sich Deklarationen von Funktionen, structs, #defines, etc. - keine Libraries, die dann die tatsächliche Funktionalität - Implementierung der im Header deklarierten Funktionen - enthalten. 100%-ig kannst du davon ausgehen, dass sich Software, die linux-headers-3.0 braucht, auch mit linux-headers-3.1 kompiliert. Ein Feature wird nich von heut auf morgen aus dem Kernel verbannt, da wird erst deprecated, Softwareentwickler haben also eine absolut faire Chance auf so was zu reagieren.

Quote:
Ein Up-/Downgrade der linux-headers wirkt sich erst aus wenn mindestens sys-libs/glibc neu kompiliert wurde (besser alle Pakete die
Code:
equery d os-headers
ausspuckt).

Höh?!? Nö. Wenn Software ein Feature braucht, dann geht das auch ohne glibc neu kompilieren. Selbst aktuelle glibc-Versionen würden mit linux-headers-2.6.27 kompilieren und man würde keine Features missen. Und wg. linux-headers-Update alles neu bauen was das braucht ^^ Machst du denn auch ein world-Update, nur weil du ne neuere glibc aufgespielt hast? Oder alles, was dbus braucht, nur weils ein dbus-update gab? Das sind nämlich Libs und die installieren auch Header!
Quote:
Wegen des fehlenden sys-kernel/linux-headers-3.0 schreibe ich morgen mal nen Bug-Report, kannst mir aber auch gerne zuvorkommen, habe genug anderes zu tun (und verwende meine eigenen Header).

Viel Spaß.
https://bugs.gentoo.org/show_bug.cgi?id=380739
Den gabs schon als "please update to linux-headers-3.0", wurde dann eben mit den 3.1 gefixt. Dein Bugreport wird entweder als Dupl oder als Wontfix geschlossen.
Back to top
View user's profile Send private message
tazinblack
Veteran
Veteran


Joined: 23 Jan 2005
Posts: 1124
Location: Baden / Germany

PostPosted: Mon Mar 19, 2012 8:36 am    Post subject: Reply with quote

Ich seh schon, ist wohl doch nicht so trivial.
_________________
Gruß / Regards
tazinblack
_______________________________________________________
what's the point in being grown up if you can't be childish sometimes
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum