Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Installation über WPA
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
linux88
n00b
n00b


Joined: 05 Jun 2012
Posts: 72

PostPosted: Tue Jun 05, 2012 8:43 pm    Post subject: Installation über WPA Reply with quote

Guten Tag zusammen,

folgendes problem:

Ich habe hier zwei Gentoo bücher und wollte nun Gentoo Textbasiert installieren.
Leider habe ich nur zugriff auf ein WPA verschlüsseltes Netzwek beide bücher beschreiben den weg der Installation wo Internet vorausetzung ist, leider ist auf beiden CD's die dabei sind kein WPA_SUPPLICANT vorhanden.
Deswegen kann ich mir mein Netzwerk vor der Installation auch damit nicht einrichten da ich es nicht Emergen kann.(emerge -av net-wirless/wpa_supplicant)

Wie soll ich nun vorgehen ?
Ich habe erst in ca 2 Monaten mein eigen Internetanschluss solange möchte ich aber nicht warten!

Jetzt hatte ich mir überlegt den neusten Installer zu laden und separat WPA_SUPPLICANT auf eine andere CD zu Brennen und dies dann Nachträglich hinzuzufügen sollte doch gehen oder ?

Oder ist bei den neusten Installer von Gentoo schon wpa_supplicant mit drauf ?

Wenn es eine ganz andere möglichkeit gibt immer her damit bin für alles offen nur Fakt ist ich habe ohne WPA kein Zugriff aufs netzwerk und ohne Internet mach Gentoo für mich kein sinn

Freu mich über jede Antwort

MfG

linux
Back to top
View user's profile Send private message
forrestfunk81
Guru
Guru


Joined: 07 Feb 2006
Posts: 483
Location: münchen.de

PostPosted: Tue Jun 05, 2012 9:25 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo,

du kannst Gentoo auch aus jedem anderen Linux heraus installieren, es muss keine Gentoo CD/DVD sein. Siehe hier. Wenn ich mich richtig erinnere, sollte für eine 64bit Gentoo Installation, das andere Linux, von welchem aus du Gentoo installierst auch 64bit sein.
_________________
# cd /pub/
# more beer
Back to top
View user's profile Send private message
Pika85
n00b
n00b


Joined: 26 May 2012
Posts: 5

PostPosted: Tue Jun 05, 2012 9:43 pm    Post subject: Reply with quote

Hi!

Lade dir hier http://hostap.epitest.fi/wpa_supplicant/ wpa_supplicant als Source-Code herunter und pack es z.b auf einen USB-Stick. Dann bei der Gentoo-Installation entpacken, kompilieren und installieren.

Hatte ich bei der Installation genauso gemacht. Per "wpa_passphrase" erstellst du dann die wpa.config. Wenn dann hinterher die Internetverbindung steht, kannst du am besten wpa_supplicant auch nochmal emergen, damit es bei Portage registriert ist.

Bei mir hat es auf diesem Weg funktioniert. Mir stand während der Gentoo-Installation auch nur Wlan zur Verfügung.

MfG
Pika
Back to top
View user's profile Send private message
linux88
n00b
n00b


Joined: 05 Jun 2012
Posts: 72

PostPosted: Tue Jun 05, 2012 9:48 pm    Post subject: Reply with quote

Danke für den Tipp aber ich glaube ich würds dann doch lieber erstmal über meine Bücher versuchen möchte wenns geht Schritt für schritt wie es in den büchern steht gehen und mich damit weiter in Gentoo bilden

Gibt es denn überhaupt keine möglichkeit WPA_SUPPLICANT VOR der eigentlichen installation zu Installieren(Einzurichten) das ich übers Wlan weitermachen kann ?




Edit:
Danke für den Tipp das klingt sehr gut

Welche version sollte ich nehmen ?

Latest stable release:
wpa_supplicant-1.0.tar.gz (source code for all versions)

Previous stable release:
wpa_supplicant-0.7.3.tar.gz (source code for all versions)
Back to top
View user's profile Send private message
Pika85
n00b
n00b


Joined: 26 May 2012
Posts: 5

PostPosted: Tue Jun 05, 2012 10:07 pm    Post subject: Reply with quote

Nimm ab besten das "Latest stable release".
Dann per "tar xfvz wpa_supplicant-1.0.tar.gz" entpacken.
Anschliessend:

Code:
cd wpa_supplicant-1.0/wpa_supplicant/
cp defconfig .config
make
make install


Damit ist wpa_supplicant installiert.
Im Anschluss erzeugst du die wpa.conf
Code:
 wpa_passphrase deineSSID "deinWlanPasswort" >> /etc/wpa.conf


Dann wpa_supplicant ausführen:
Code:
 wpa_supplicant -i (z.b) wlan0 -c /etc/wpa.conf -B


Anschliessend noch per
Code:
 dhcpcd wlan0

eine Ip-Adresse vom Router anfordern, oder händisch per ifconfig einstellen.
Dann sollte deine Internetverbindung stehen...


Last edited by Pika85 on Tue Jun 05, 2012 10:20 pm; edited 2 times in total
Back to top
View user's profile Send private message
linux88
n00b
n00b


Joined: 05 Jun 2012
Posts: 72

PostPosted: Tue Jun 05, 2012 10:13 pm    Post subject: Reply with quote

Vielen Dank das ist mir eine sehr sehr große hilfe dann kans ja jetzt eine schlaflose nacht werden ;-)

Ich fang dann mal sofort an

Gruß
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3631
Location: Germany

PostPosted: Tue Jun 05, 2012 10:16 pm    Post subject: Reply with quote

forrestfunk81 wrote:
Hallo,

du kannst Gentoo auch aus jedem anderen Linux heraus installieren, es muss keine Gentoo CD/DVD sein. Siehe hier. Wenn ich mich richtig erinnere, sollte für eine 64bit Gentoo Installation, das andere Linux, von welchem aus du Gentoo installierst auch 64bit sein.

++
Jo, volle Zustimmung :)

Ich würde für die Gentoo-installation vermutlich die SystemRescueCd nutzen. Diese hat vermutlich auch die nötigen Treiber, Firmware und auch wpa_supplicant mit an Bord.
Damit sollte WLAN mit wpa für die meisten gängigen Chipsätze nutzbar sein :)

........................................
@linux88
Und statt deinen (vermutlich veralteten) Büchern nutze besser die aktuelle(n) Gentoo-Dokumentation / Handbücher - siehe
http://www.gentoo.org/doc/en/handbook/
http://www.gentoo.org/doc/en/

Viel Erfolg
Back to top
View user's profile Send private message
linux88
n00b
n00b


Joined: 05 Jun 2012
Posts: 72

PostPosted: Wed Jun 06, 2012 7:10 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo nochmal

Leider bin ich nicht weiter gekommen habe es nach paka85 anleitung versucht leider ohne erfolg.
Dann auch noch mit der SytemresuceCD damit leider auch ohne erfolg.

Jetzt glaube ich einfach mal das meine Wlan nicht unterstützt wird ich habe diese Wlankarte (Brodacom 4313GN 802.11n Wireless Network Adapter) im Notebook.
Nun bin ich im Gentoo Wiki hierdrauf gestoßen http://de.gentoo-wiki.com/wiki/B43
Ich denke mal das ich deswegen kein I-net verbindung zustande bekomme weil ich die Fimrware oder liege ich da falsch ?
Im Wiki steht

"Neben dem Kerneltreiber wird auch die Firmware net-wireless/b43-firmware benötigt. Da b43-firmware im Moment noch maskiert ist, muss das Ebuild und dessen Abhängigkeiten noch demaskiert werden:

# echo net-wireless/b43-fwcutter >> /etc/portage/package.accept_keywords echo net-wireless/b43-firmware >> /etc/portage/package.accept_keywords

Nun installiert man b43-firmware:
# emerge b43-firmware"


Nun weiß ich nicht mehr weiter ich weiß einfach nicht mher was ich machen soll
Ich bitte um weitere hilfe

MfG[/url]
Back to top
View user's profile Send private message
fuchur
Guru
Guru


Joined: 12 Aug 2003
Posts: 578

PostPosted: Wed Jun 06, 2012 8:09 pm    Post subject: Reply with quote

Hi

Eigentlich kannst du von jeder Livecd dein gentoo aus installieren. Wenn dir also eine Linux Livecd bekannt ist mit der du eine
Internetverbindung mit deiner Karte herstellen kannst, kannst du von da aus auch dein gentoo installieren. Voraussetzung bzw. der einfachste
weg ist ein Linux mit Internetverbindung.

MfG
Back to top
View user's profile Send private message
linux88
n00b
n00b


Joined: 05 Jun 2012
Posts: 72

PostPosted: Wed Jun 06, 2012 8:42 pm    Post subject: Reply with quote

Ja ich hatte vorher mit ubuntu gearbeitet dort funktonierte das Wlan auch nicht direkt es ging erst nach einen update der eingebauten wlan karte dies konnte ich damals durchführen weil ich da noch eine verbindung hatte.

Leider habe ich garnichts mehr auf mein notebook drauf also zurzeit ohne OS deswegen hab ich leider nicht viele möglichkeiten ich muss jetzt alle paar minuten mal runter zum Inet-Cafe um zu schauen ob mir hier jemand helfen kann.

was mich aber auch verwundert ist das wenn ich die SystemresuceCD starte und dort unter /etc nachschaue ist wpa_supplicant vorhanden.
Wenn ich /etc/wpa.conf eingebae sagt er mir das die datei(Ordner) garnicht vorhanden ist das gleiche auch wenn ich /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf eingebe

Ich glaub ich mache irgendetwas gewaltig falsch nur was ?

MfG
Back to top
View user's profile Send private message
Pika85
n00b
n00b


Joined: 26 May 2012
Posts: 5

PostPosted: Wed Jun 06, 2012 9:41 pm    Post subject: Reply with quote

Quote:
was mich aber auch verwundert ist das wenn ich die SystemresuceCD starte und dort unter /etc nachschaue ist wpa_supplicant vorhanden.
Wenn ich /etc/wpa.conf eingebae sagt er mir das die datei(Ordner) garnicht vorhanden ist das gleiche auch wenn ich /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf eingebe


Oh oh oh...
Arbeite dich am besten noch etwas tiefer in die Materie ein...

Im Ordner "/etc/" werden normalerweise nur Konfigurationsdateien der installierten Programme gespeichert. Das Programm "wpa_supplicant" liegt im Ordner "/usr/sbin/". Ein einfacher Aufruf von "wpa_supplicant + Parameter" in der Konsole sollte reichen.

Das wird in deinem Fall aber nichts nützen, da dein Wlan-Interface nicht erkannt wird und deshalb auch wpa_supplicant erstmal nutzlos ist.

Probiere erstmal z.b eine aktuelle Ubuntu oder Fedora Live Cd aus. Vielleicht hast du ja damit Glück.
Oder gehe mit deinem Notebook runter in das Internet-Cafe und frage mal nach, ob du nur für die Installation dein Notebook per Lan-Kabel bei denen anschliessen darfst.

Ansonsten gibt es auch noch die Closed-Source Treiber von Broadcom. "broadcom-sta"
Hier der Link http://www.broadcom.com/support/802.11/linux_sta.php

MfG
Pika
Back to top
View user's profile Send private message
fuchur
Guru
Guru


Joined: 12 Aug 2003
Posts: 578

PostPosted: Wed Jun 06, 2012 9:44 pm    Post subject: Reply with quote

Hi
linux88 wrote:
Ja ich hatte vorher mit ubuntu gearbeitet dort funktonierte das Wlan auch nicht direkt es ging erst nach einen update der eingebauten wlan karte dies konnte ich damals durchführen weil ich da noch eine verbindung hatte.

Leider habe ich garnichts mehr auf mein notebook drauf also zurzeit ohne OS deswegen hab ich leider nicht viele möglichkeiten ich muss jetzt alle paar minuten mal runter zum Inet-Cafe um zu schauen ob mir hier jemand helfen kann.

was mich aber auch verwundert ist das wenn ich die SystemresuceCD starte und dort unter /etc nachschaue ist wpa_supplicant vorhanden.
Wenn ich /etc/wpa.conf eingebae sagt er mir das die datei(Ordner) garnicht vorhanden ist das gleiche auch wenn ich /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf eingebe

Ich glaub ich mache irgendetwas gewaltig falsch nur was ?

MfG

Du könntest doch auch die SystemRescueCd booten und in der livecd die Lösung von Pika85 anwenden, sprich SystemRescueCd booten
wpa_supplicant und firmware in der livecd installieren. Darfst dann nur nicht rebooten dann kannst du es nochmal installieren. Sehe eingendlich
keine Grund warum das nicht gehen sollte.

Und wenn du dann eine Internetverbindung hast kannst du von da aus in einer chroot umgebung dein gentoo installieren.

MfG
Back to top
View user's profile Send private message
linux88
n00b
n00b


Joined: 05 Jun 2012
Posts: 72

PostPosted: Thu Jun 07, 2012 2:46 am    Post subject: Reply with quote

Oh man leute was fürn leid....

Ich muss gestehen, dass ich mir sehr wahrscheinlich zu viel des guten zugemutet habe. Ich sitz hier grade mit überhaupt keiner ahnug mehr und weiß garnicht mehr weiter ich würde am liebsten in mein Notebook schlagen aber soweit solls ja nicht kommen.

Ich geh das jetzt noch mal Step für Step durch was ich bisher versucht habe.

Ich habe nun wpa_supplicant und den Treiber von Brodacom heruntergeladen und auf mein usb stick gezogen, zudem habe ich noch die gebrannte SystemResuceCD vor mir liegen.

Ich starte also die Cd wähle x86 aus und die cd Bootet ich tippe 10 für de ein damit ich eine deutsche tastaur belegung habe.

Nun mounte ich den usb stick (mkdir /mnt/usbstick) - (mount -t vfat /dev/sdb1 /mnt/usbstick)
Nun komm ich mit cd /mnt/usbstick auf mein stick und finde dort meine dateien.
Zuerst habe ich versucht wpa_supplicant auf den USB-stick zu entpacken was leider nicht ganz klappt weil ca. 2-3 min lang error-meldungen auf der Console ausgegeben werden.
Also habe ich das Archiv erstmal mit cp wpa...... /usr/sbin kopiert und dort entpackt das ging dann einwandfrei und habe danach nach pika85 anleitung weitergemacht und alles so eingegeben wie er es geschrieben hat es kamen keinerlei fehlermeldugen.

iwconfig oder ifconfig(Bin mir grad nicht sicher welches von beiden) hat mir wlan0 angezeigt nur leider nicht mit meinen eingetragen werten ich glaube da stand dann zb PSK=OFF usw also sah nicht gut aus

Naja dann wollte ich mich mal daran versuchen den Treiber zu installieren das Entpacken hat geklappt aber auch nicht auf den usb stick also hab ich es einfach aus trotz in etc kopiert und dort endpackt das ginng dann auch nur kein make da stand dann was von build`r unname oder sowas in der art naja liegt wahrscheinlich dadrann das ich alles falsch gemacht habe.

Ich habe echt langsam die lust verloren aber das bringts ja nicht ich will das unbedingt zum laufen bekommen und aus trotz möchte ich das jetzt erstrecht die Installation mit Wlan durchführen weil wenn ich das schon nicht hinbekomme dann seh ich keine rosigen aussichten für mich in der linux welt.


Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen
Ich fummel einfach mal weiter drann herum

Schöne Nacht euch noch

Gruß
Back to top
View user's profile Send private message
fuchur
Guru
Guru


Joined: 12 Aug 2003
Posts: 578

PostPosted: Thu Jun 07, 2012 7:29 am    Post subject: Reply with quote

Hi

So wie ich das sehe fehlt dir in SystemRescueCd nur die firmware (liege vielleicht aber auch falsch).
Zuerst packst du dir einmal http://www.lwfinger.com/b43-firmware/broadcom-wl-5.100.138.tar.bz2 auf deine usbstick.
SystemRescueCd booten. Dann in der konsole
Code:

cd /tmp
tar xjvf /auf/deinem/usbstick/broadcom-wl-5.100.138.tar.bz2
b43-fwcutter -w /lib/firmware broadcom-wl-5.100.138/linux/wl_apsta.o


So jetzt sollte alles fuer deine Hardware vorhanden sein wenn deine angaben richtig waren.
Eventuell jetzt noch ein
Code:
modprobe -v wl
oder was auch immer um den Treiber für dein
WLAN zu laden. Dann X starten und versuchen mit dem NetworkManager (Computericon in der Panel)
dein Wlan einzurichten.

Ich habe kein Wlan deshalb weiss Ich nicht welche Module du laden musst bzw. was man sonst noch benötigt
um Wlan einrichtet deshalb muss dir da jemand anderes helfen.

edit
Laut der Seite http://linuxwireless.org/en/users/Drivers/b43 sollte das das module b43 für deine Karte sein.
Nachdem du also die firmware installiert hast ein
Code:
modprobe -rv b43
und
modprobe -v b43


MfG
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3631
Location: Germany

PostPosted: Thu Jun 07, 2012 9:39 am    Post subject: Reply with quote

Hm, ich würde es erst mal ganz ohne installation fremder Software versuchen. Wenn es laut iwconfig schon ein wireless Interface gibt ist der Treiber sicherlich schon geladen (ohne Treiber gibt es kein wireless Interface)
Und die vermutlich benötigte firmware und wpa_supplicant ist laut http://www.sysresccd.org/Detailed-packages-list auch vorhanden.

Schau doch mal ob nicht eventuell mit dem (auch schon vorhandenen) Networkmanager eine Verbindung herstellbar ist - siehe dazu auch unter Network configuration tools
Back to top
View user's profile Send private message
fuchur
Guru
Guru


Joined: 12 Aug 2003
Posts: 578

PostPosted: Thu Jun 07, 2012 10:16 am    Post subject: Reply with quote

Josef.95 wrote:
...
Und die vermutlich benötigte firmware und wpa_supplicant ist laut http://www.sysresccd.org/Detailed-packages-list auch vorhanden.
...
Ich habe sysresccd gerade in VirtualBox laufen. wpa_supplicant ist vorhanden aber die firmware aus net-wireless/b43-firmware
die er wie er sagt benötigt ist nicht in /lib/firmware/b43.

Er hat eine 4313 Chip.
Bei dem b43 kann er auch Pech haben http://linuxwireless.org/en/users/Drivers/b43#Supported_devices.
BCM4313 - chipset uses unsupported LCN PHY, we work on it

Und dann noch
http://linuxwireless.org/en/users/Drivers/b43#Open-source_driver_from_Broadcom_.28brcm80211.29
Auf der sysresccd ist nur brcmfmac als module. Dann hat er mit der sysresccd schlechte Karten.

Wie auch immer, muss er halt probieren ...

MfG
Back to top
View user's profile Send private message
forrestfunk81
Guru
Guru


Joined: 07 Feb 2006
Posts: 483
Location: münchen.de

PostPosted: Thu Jun 07, 2012 2:19 pm    Post subject: Reply with quote

Ich hab hier auch noch nen Laptop mit Broadcom 4313 Chip. Die besten Erfahrungen hab ich mit dem brcm80211 Treiber gemacht. Außerdem hab ich hier noch ne Linux Mint CD rumliegen, welche ich eben ausprobiert hab. Damit funktioniert Wlan mit Broadcom 4313 out of the box (auch brcm80211 Treiber). Probier die doch mal als Installations Basis aus. Wenn das Wlan dann funktioniert, einfach dieser Anleitung folgen.
_________________
# cd /pub/
# more beer
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum